Neuer Slalomcarver muss her

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Geko91
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2012 18:54
Vorname: Georg

Neuer Slalomcarver muss her

Beitrag von Geko91 » 31.01.2019 08:58

War gestern Skifahren, gleichmal auf die Schwarze Piste ( 70% Gefälle ), gesprungen und zack...rechte Ski gebrochen. Bin einen mittlerweile 8jahre alten Salomon 3V gefahren mit ca. 155cm (soehe foto) und war eigentlich sehr zufrieden. Nun muss eben ein neuer her.

Der Atomic S9 spricht laut(laut test und erfahrungsberichte anderer leute ) sehr an, aber dann gibt es noch den X9 . was ist da der grobe unterschied? Optisch gefällt er mir eher weniger, wäre also auch für alle anderen Marken offen.

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer? männlich, 28jahre alt. 174cm und ca. 70kg.

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft? regelmässig laufen und fussballspielen

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski? seit klein auf, hatte aber jetzt einige jahre pause, verlernt hab ichs aber nicht und bin eher sportlich unterwegs.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Alle pistenfarben - eher zügig und carve kleinere radien (sagt man das so?). Fahr aber gerne auch mal bisschen abseits so zum spaß. Aber 90-95% auf der piste.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme? kann ich kaum sagen. Vllt wenns eher schattig ist und man schlechte sicht hat.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)? sauber gecarvt.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht? ja und nein.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
90% piste. 10% abseits der piste aber nicht auf ernst sondern nur zum spass etwas herumcurven im tieefschnee.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Slalomcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
70-80

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
-

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Salomon 3V sowie einen von Elan welcher einen rechten und linken ski hat.war giftgrün. Siehe anhang

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein bin ich nicht
Welchen davon fandest du gut? Warum?
Slalomcarver. Passt am besten zu keiner fahrweise.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1324
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: K2 Catamaran, Atomic Vantage 97 C

Re: Neuer Slalomcarver muss her

Beitrag von gebi1 » 31.01.2019 11:00

Hi

Der X9 ist kein SL sondern eine Mischung aus SL und GS, er hat eine sehr schmale Taille, ist deutlich laufruhiger und fühlt sich satter an als der S9. Der X9 ist ein eher steifer und harter Ski, trotzdem ist er sehr leichtgängig, mit klar definiertem Kurveneinzug. Mir persönlich gefällt die Mischung aus Spritzigkeit und dem vertrauenserweckenden Fahrgefühl sehr. Er erfordert deutlich weniger Kraft als ein hochsportlicher SL. Entscheidet man sich für den X9, hat man die Möglichkeit den Charakter des Skis mit der Längenwahl zu beeinflussen. Wählt man ihn in 169 cm, hat man einen SL mit GS Einfluss. Nimmt man ihn in 181 cm, ist er eher GS mit der Wendigkeit eines SL, wobei der 16,2 m Radius ja immer noch klein ist. Wenn ich hier von GS schreibe, bin ich mir bewusst, dass diese Beschreibung natürlich nur auf den Charakter des Skis abzielt (Laufruhe, sehr guter Kantenhalt). GS beginnt wohl eher jenseits der 20 m Radius. Müsste ich mit einem Pistenski auskommen, wäre der X9 eine mögliche Wahl. Damit ist auf der Piste das ganze Spektrum an Fahrstilen und Schwungformen abgedeckt. Zudem sieht er in Grün einfach toll aus. Mir gefällt das klare, reduzierte Design sehr.

Der S9 ist ein klassischer SL Consumer. Die 68 mm Taille und die etwas breitere Schaufel geben ihm wohl etwas bessere Performance bei weichen Schneearten. Die 65,5 des X9 sind schon ziemlich schmal. Ich bin den S9 aber nie gefahren. Von Atomic kenne ich nur den S9 FIS https://shop.atomic.com/de-ch/products/ ... a2814.html Der ist ziemlich WOW! Ein echter Knaller. Unvergleichlich satt in der Kurve, toller Rebound, bissig ohne zickig zu sein, extrem gut definierter Kurveneinzug. Er kann auch schnelle lange Radien. Auch bei weichen Schneeverhältnissen (z.B. Frühjahrssulz) macht der FIS Spass. Der FIS muss aber jederzeit konzentriert und sauber gefahren werden, fordert mehr Kraft als der Consumer Ski, gibt einem technisch starken Fahrer aber viel mehr zurück als ein Consumermodell. Ob das was für dich wäre, kannst nur du entscheiden.

https://shop.atomic.com/de-ch/products/ ... a3242.html das ist ebenfalls ein sehr interessantes Konzept. Auch eine hochsportliche Mischung aus SL und GS. Auffallend hier, die 70 mm Taille. Die macht den Ski im normalen Pistenbetrieb noch etwas vielseitiger. Da die meisten sehr guten Skifahrer sehr oft ihre Schwungradien variieren, auch mal einen klassischen Kurzschwung fahren wollen, das den ganzen Tag tun und nicht nur sechs Trainingsläufe lang, braucht es auch das passende Material. Der TR deckt eigentlich alles ab was man auf der Piste braucht. Müsste ich einen Pistenski kaufen, würde ich den sicher testen.

Da ich in den vergangenen Jahren keine Consumer SL mehr gefahren bin, kann ich dir nichts zu anderen Marken sagen. Hier im Forum findest du zum Thema Slalomski aber sehr viele Infos.

Wünsche dir viel Spass beim Auswählen und Testen!

Gruss
Martin

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 780
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Neuer Slalomcarver muss her

Beitrag von Lothar » 31.01.2019 11:19

Hallo,
gebi hat ja schon viele hifreiche Inputs gegeben, daher noch eine kurze Ergänzung, da ich die angesprochenen S9 und X9 beide gefahren bin.

Der S9 ist für mich ein sehr einfach zu fahrender und ziemlich allroundiger SL, durchaus spritzig, den Flex fand ich ganz angenehm. Der Rebound hätte für mich stärker sein dürfen, dann hätte mir der Ski noch mehr Spass gemacht. Der S9 unterscheidet sich ein bisschen von anderen SL, die ich getestet habe, ohne vorherigen Test würde ich ihn nicht kaufen.

Den X9 bin ich vor kurzem einen Tag bei griffigen Verhältnissen gefahren, Länge war 175 cm. Kurz, ich hatte mir mehr von dem Ski versprochen, mir hat irgendwie das "gewisse Etwas" gefehlt. Ich fand ihn jetzt auch nicht hart oder besonders fordernd. Der Ski ist durchaus laufruhig, wobei der S9 jetzt im Vergleich auch nicht nervös ist. Kantenhalt und Einzug sind gut, mein Ski ist es nicht.

Bei beiden Ski kann es natürlich sein, dass mit einer anderen Abstimmung der Kanten sich auch das Fahrverhalten ändert, eigene Ski fahre ich normalerweise nicht in 89/1°, so kamen beide Ski aber aus dem Verleih. Ganz grundsätzlich würde ich Dir empfehlen mehrere Ski einer Kategorie zu testen, das individuelle Empfinden kann ja ganz unterschiedlich sein.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1035
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Neuer Slalomcarver muss her

Beitrag von ingo#31 » 31.01.2019 20:06

Den S9 habe ich gefahren und empfand als sehr wenig "slalomig", im Vergleich zu Blizzard SRC, Dobermann SLR. Für einen SL hat der S9 einen sehr guten Geradeauslauf, ist sehr stabil, aber mir hat auch- wie bei Lothar- der "SL Effekt" gefehlt. Ich hatte ihn damals als kurzen GS bezeichnet.
Gebi hat ja den TR noch empfohlen, diesen Ski kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Hatte ihn mal einen Tag lang in 170cm gefahren. Ein geiles Brett, war mir aber zu lang. Wenn du noch ein wenig warten kannst, ich habe mir einen TR in 165 bestellt. Der sollte morgen kommen. Könnte ihn dann am Samstag testen und bei Bedarf ein paar Zeilen dazu schreiben.
Für mich soll es der "one for All" Ski werden, neben meinem SL und GS.
Den X9 habe ich nicht gefahren, hatte ihn aber als "one for All" Ski in Betracht gezogen. Vorgestern hatte ich ihn (2019/20 Model) in den Händen (Shop-Flexen) und war von der Härte überrascht. Das Brett ist hart, sehr hart sogar. Mir persönlich- abgesehen von der Härte- ist er aber zu schmal unter der Bindung. Sulzfahren mag ich sehr sehr gerne, gehe aber davon aus, dass man mit dem X9 eher "baden" geht :roll:
Optisch ist das Teil sehr ansprechend.

Geko91
Beiträge: 11
Registriert: 03.12.2012 18:54
Vorname: Georg

Re: Neuer Slalomcarver muss her

Beitrag von Geko91 » 31.01.2019 21:39

Also meine Salomon 3V haben einen Radius von 10,3m.
Somit denke ich würde ich einen ähnlichen wieder bevorzugen.

- Könnt ihr evtl auch andere Ski abgesehen von Atmoic empfehlen?

Wäre evtl auch ein Allmountain Ski etwas für mich? - https://www.salomon.com/de-de/shop-emea ... &1520=6143
Denke sofern ich den passenden Ski dafür habe würde ich auch öfter abseits der Piste unterwegs sein.
Nur ist es eben fraglich wie man mit so einem Ski auf der Piste unterwegs ist.

mfG

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag