Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
gunzom1
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 09:57
Vorname: Manuel
Ski-Level: 28
Skitage pro Saison: 6

Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

Beitrag von gunzom1 » 09.01.2019 10:14

Hi zusammen,

ich stehe mal wieder vor der Frage: Kaufen oder wieder leihen...

Ich kann derzeit günstig an neue Rossignol Pursuit 100 kommen und sitze nun schon ein paar Tage ratlos vor dem PC. Mir ist bewusst welche Vorteile Leihski bringen (immer das neuste Modell, kein Stress wenn kaputt, ich muss mich um nichts kümmern bzgl. Service) und doch ärgert es mich, dass ich ab dem quasi zweiten/dritten Skiurlaub so gesehen schon "im Plus" wäre... Ich fahre zudem gerne Ski, vielleicht mache ich es öfter wenn sie im Keller stehen?


Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
39, M, 186, 84-88kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
im oberen mittleren Bereich (12km joggen geht ohne Probleme, Kraftsport ist "machbar")

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Bisher 1x eine Woche Skiurlaub (ca. 2010) und ein paar einzelne Tage.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Blau & Rot, wenn es mir zu schnell wird fahre ich quer und bleibe lieber stehen als direkt wieder Schwung aufzunehmen.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Schnell geradeaus bergab, da beginnen die Beine zu falttern

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Ab und an noch das V, ansosnten mehr oder weniger driften. Nach ein paar Stunden auch gerne mit leichtem Sprung

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Nein

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Präperierte Piste


Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allround

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
28

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Rote Pisten sauber und sicher abdüsen können

Welche Ski bist du bisher gefahren?
160er Carving Allrounder, modelle unbekannt

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein

Welchen davon fandest du gut? Warum?
x

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
x


Sind die o. g. Skier soweit "vernünftig" und halten ~5 Jahre? Ich würde, nachdem ich auf einen PRW vom ca. 60 komme und meiner bisherigen Erfaghrungm, die 163er Variante nehmen.

Und eine ganz andere Frage:
Es ist weiterhin so, dass neue Ski direkt einsatzbereit sind und eine Woche Skiurlaub ohne besondere Pflege durchhalten?

Ach so, eigene Schuhe besitze ich (Nordica Nrgy h3).

Ganz vielen Dank vorab,

Schöne Grüße
M.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8256
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

Beitrag von Uwe » 09.01.2019 10:47

Der Pursuit 100 ist der "einfachste/billigste" Ski der Pursuit-Serie. Von dem kann man nicht viel erwarten.
Bei den Skitests wurde bei den Allroundcarvern in den letzten beiden Jahren immer der Pursuit 400 getestet und auch recht gut bewertet.
Wenn du "billig" kaufst, kaufst du wahrscheinlich 2 x.
Der 400-er könnte aber für die ersten Jahre passend sein ... je nachdem, wie schnell du dich entwickelst, und bevor dann was Besseres nötig ist.
Und bei 186 cm solltest du den Ski in 170 cm nehmen.

Siehe auch
https://www.carving-ski.de/equipment/ti ... steigerski
Uwe

gunzom1
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 09:57
Vorname: Manuel
Ski-Level: 28
Skitage pro Saison: 6

Re: Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

Beitrag von gunzom1 » 09.01.2019 15:12

Hallo Uwe und Danke für deine Einschätzung.

Also okay, Finger weg von "billig Skis". Bei der Länge auf die 170 um länger Spaß dran zu haben.

Sollte ich denn definitiv im Bereich der Allround Carver suchen? Ein Bekannter könnte mir zb den Atomic Nomad Colt leihen, ich habe aber etwas bedenken dass dieser dann doch etwas zu Fortgeschritten ist und mir im Urlaub nichts bringt.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8256
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

Beitrag von Uwe » 09.01.2019 16:29

Den Colt kenne ich nicht, scheint ein Sondermodell zu sein.
Probiert es aus; erst dann kannst du sagen, ob es dir was gebracht hat ... möglich wäre es schon.
Uwe

gunzom1
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 09:57
Vorname: Manuel
Ski-Level: 28
Skitage pro Saison: 6

Re: Rossignol Pursuit 100 für Gelegenheitsfahrer - oder doch besser leihen?

Beitrag von gunzom1 » 09.01.2019 21:36

Hi Uwe,

okay, ich schau mich mal um.

Das Forum hier sowie die Seite an sich sind wirklich sehr hilfreich 👍🏼

Grüße

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag