Full Rocker Allmountain

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
Herr Rossi
Beiträge: 74
Registriert: 17.02.2006 11:06

Re: Full Rocker Allmountain

Beitrag von Herr Rossi » 09.01.2019 11:24

Ok Danke, ich geb das mal weiter.
Ich kenne mich mit Telemark nicht aus und frage aus neugier. Welches Fußgelenk muß gebeugt werden? Das vordere? Beide?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1287
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: K2 Catamaran, Atomic Vantage 97 C

Re: Full Rocker Allmountain

Beitrag von gebi1 » 09.01.2019 12:03

Ich bin da bei Joe, ein leichter und einfach zu fahrender Ladycarver ist das Richtige. Je leichter desto besser.

https://www.elanskis.com/si-si/de_DE/ca ... ft-150804/ der Leichteste.

https://www.elanskis.com/si-si/de_DE/ca ... ft-186955/ auch ne Möglichkeit. GROOVE TECHNOLOGY ob das was bringt? Oder ob's ein Marketinggag ist? Keine Ahnung... tönen tut's Interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=aJuNHul0Z1k Viel Arbeit für die Fussgelenke. Übrigens, auch beim alpinen Skifahren muss deutlich mit den Fussgelenken gearbeitet werden.

Benutzeravatar
Herr Rossi
Beiträge: 74
Registriert: 17.02.2006 11:06

Re: Full Rocker Allmountain

Beitrag von Herr Rossi » 09.01.2019 13:07

Ja, der Elan Delight klingt auch gut.
Das mit dem Sprunggelenk beim Telemarken kann ich jetzt nicht so gut erkennen. Das Knie wird gebeugt Ok, aber der Fuß weicht doch mit der kippenden Bindung nach vorne aus. Kann man überhaupt mit großem Druck am Schienbein Telemarken?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag