Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Haschke96
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2019 22:45
Vorname: Basti
Skitage pro Saison: 5

Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Haschke96 » 04.01.2019 23:10

Hallo!
kurz zu mir: Fahre seit rund 15 Jahren Ski, begonnen mit wechselnden Skiern der Brüder / Eltern, bis ich nun die letzten 2 Jahre mit Leihskiern unterwegs war. Unter anderem die in machen Skigebieten doch nun schon "hohen" Mietpreise haben mich dazu gebracht, doch mal ein paar eigene Ski zu kaufen.

Nun bin ich im Internet auf einen Atomic Redster X5 der vergangenen Saison für 270€ gestoßen. Da ich mich recht positiv erinnern kann, dieses Modell vor einem Jahr schon mal als Leih Ski gefahren zu haben, und dieser sich nach meiner Rechnung schon im 2. Jahr kostenmäßig rentieren würde, kam mir das Angebot recht interessant vor.

Meine Frage: Passt ein X5 überhaupt zu meinem Gewicht und Größe ? Habe in einem anderen Forum davon gelesen er wäre zu "weich" und, wenn dann schon der X7 eine bessere Wahl. Falls nicht habt ihr sonst Empfehlungen für mich? Leider habe ich nicht viel Geld (max. 350, eher 300) für meinen Neukauf zur Verfügung. Bei meinen letzten Ski-Leihen hatte ich mit fast jedem Ski ein gutes Fahrgefühl (wsl. im Kontrast zu meinen sonst genutzen Uralt Ski ... ).

Vielen Dank! und Gruß Basti

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Mann, 190cm, 87kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
sportlich, regelmäßiges Krafttraining, Lauftraining bis Halbmarathon Distanz
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit ca. 15 Jahren, pro Jahr ca. 5 Ski Tage
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
95% Piste, rot + gerne schwarz, kurze Schwünge, auf breiten Piste zügiges Carven
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
kurze Schwünge mit hohem Tempo auf vereisten schwarzen Pisten
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Nein. Versuche so "schön" ich kann zu fahren
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Für die Piste.
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Fortgeschrittener-Könner, Slalomcarver/Sportcarver/Allmountainski
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
70
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Leihski, meist verschiedene Modelle der mittleren (silbernen) Kategorie.
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein. Beim Leihen nicht darauf geachtet.

Hotze
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019 21:40
Vorname: Hotze

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Hotze » 04.01.2019 23:53

Bei Snowinn gibt's Salomon-Skier aus der Vorsaison recht günstig.

Der Salomon X-MAX X12 (inkl. Z12 Walk-Bindung für rund 250 Euro) müsste dem Atomic Redster X5 recht ähnlich sein.
Noch mehr Sportlichkeit gibt es dort mit dem Salomon X-RACE SW (inkl. Z12 Speed-Bindung für rund 290 Euro).

Schau doch auch mal bei worldskitest.com für die Saison 17/18:
Den X-MAX (als X10) findest Du unter Men Allround, den X-RACE unter Race SL.

Bei 1,90 m und 87 kg sollten die Skier eben nicht so kurz sein, aber da sollte es schon passende Größen geben, und letztlich ist die Längenfrage ist ja Geschmacks- und Philosophiesache.

Haschke96
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2019 22:45
Vorname: Basti
Skitage pro Saison: 5

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Haschke96 » 06.01.2019 19:33

Vielen Dank für die Antwort!

Da ich mich leider nicht großartig auskenne, und den Redster x5 nur durch Fahrt als Leihski kenne eine kurze Nachfrage: Liegt der Salomon X12 (was der Preis ja vermutet lässt) qualitätsmäßig/Niveaumäßig in einer ähnlich Klasse? Auch wenn ich zwar gezwungerweise auf ein "günstigeres" Modell zurückgreifen will, würde ich gerne den schnelleren/fortgeschritteneren von beiden nehmen.

Zur Größe: Beide Skier sind in ihrer max. Länge 177 bzw. 176 lang, sollte für einen Ski dieser Kategorie und meiner Körpergröße (190) klar gehen oder?

Gruß Sebastian

Hotze
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019 21:40
Vorname: Hotze

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Hotze » 06.01.2019 22:39

Ich stand vor einer ähnlichen Frage, hab mich jetzt für den X-Max X12 entschieden. Ich glaube, da gibt's für einen Allrounder noch anständige Performance. Außerdem hatte ich kürzlich einen sehr ähnlichen Leihski und kam mit ihm gut zurecht.

Den Redster bin ich allerdings nicht gefahren, kann daher persönlich schwer vergleichen. Grundsätzlich spielen die beiden Skier aber in der selben Klasse. Schau mal hier: https://www.worldskitest.com/de/ergebni ... nd-2017-18

Der X-Max X12 liegt bei den meisten Shops bei 400 Euro, also oberhalb des Redster X5. Die X12-Ausführung ist am oberen Ende der X-Max-Reihe einzuordnen. Da sind die 250 bei Snowinn für diesen X-Max echt günstig. Der Vergleich von UVP bzw. tatsächlichen Verkaufspreisen mit der Qualität ist natürlich schwierig.

Wenn du etwas Schnelles willst, ist eben auch der X-Race bei Snowinn preislich interessant. Der hat sicherlich ein höheres "Niveau", erfordert aber sicher auch mehr Fahrkönnen und Kraft: https://www.worldskitest.com/de/ergebni ... sl-2017-18

Zur Länge: Schwer zu beantworten, und ich will Dich auch nicht falsch beraten, aber mit 87 kg brauchst Du m.E. trotz Deiner Größe keine allzu langen Bretter. Ich denke, passen 175-180 gut zu dir.

Haschke96
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2019 22:45
Vorname: Basti
Skitage pro Saison: 5

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Haschke96 » 07.01.2019 17:59

Top! Letzte Frage: Soweit zufrieden mit dem Salomon?

Hotze
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2019 21:40
Vorname: Hotze

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von Hotze » 07.01.2019 19:29

Nochmal vorab: Ich will Dir den Redster auch wirklich nicht ausreden. Wenn er Dir bei der letzten Leihe gefiel, spricht natürlich einiges für diesen Ski.

Haschke96 hat geschrieben:
07.01.2019 17:59
Top! Letzte Frage: Soweit zufrieden mit dem Salomon?
Das kann ich Dir leider erst in fünf Wochen genau sagen :roll:

Mein letzter Leihski aber war Ende November der Salomon S/Max (Ausführung X9), den würde ich mal als Nachfolger der X-Max-Reihe bezeichnen. Ich kam damit auf Anhieb gut zurecht, Kontrolle auch bei etwas höheren Geschwindigkeiten, Ski dreht sich gut, auch auf Eis ausreichend Halt. Kraftaufwand war steuerbar, bei teils ziemlich miesen Bedingungen konnte ich den Ski den ganzen Tag fahren.
Mehr: https://www.worldskitest.com/de/alpinte ... nd-2018-19

Wegen dieser Erfahrung und des guten Preises hab ich mich also für den X-Max entschieden. Und wenn der Worldskitest (https://www.kleinezeitung.at/sport/wint ... tet-werden) meine Erfahrung noch bestätigt, dann fühle ich mich mit dieser Entscheidung ganz gut.

Edit: Ach ja, nicht zu vergessen. Auch hier im Forum wurde der X-Max besprochen: viewtopic.php?f=97&t=19250&hilit=X10

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1217
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Günstiger Ski für ambitionierten Fahrer - Atomic Redster X5 ?

Beitrag von gebi1 » 08.01.2019 10:34

Was nicht für Salomon spricht, scheint die mangelnde Qualität der Ski zu sein. Ich weiss nicht wie das bei den reinen Pistenski ist, aber bei der QST Serie - die bei Geländefahrer/innen sehr beliebt ist (die Ski sind toll zu fahren) - scheinen die Modelle qualitative Mängel aufzuweisen. Sie delaminieren schnell, so dass das Innenleben sichtbar wird und Wasser eindringt, verlieren schon nach nur einer Saison deutlich an Spannung, dazu ist der Belag extrem empfindlich und weisst schon nach leichtem Steinkontakt (der im Gelände unvermeidlich ist) grosse Schäden auf. Mehrere Kollegen haben sich darüber beklagt und sich darum von Salomon abgewendet.

Zu Atomic kann ich soviel sagen, dass der Bent Chetler meines Sohnes sehr robust ist und auch bei gröbstem Einsatz "verhebet". Mein letzter Atomic war ein Ritual, der war sehr schön verarbeitet und zeigte keinerlei Mängel in der Verarbeitung.

Gruss
Martin

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag