Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
GTIPower
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2018 09:10

Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von GTIPower » 21.11.2018 09:27

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?

35 Jahre, männlich, 185cm und 102kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?

sehr sportlich, Fitness, Fußball, Badminton, Schwimmen

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?

Einmal vor 19 Jahren auf der Abschlussfahrt und dann erst seit letztem Winter wieder. Fahre aber seit 22 Jahren Wasserski, daher war die Umstellung für mich sehr einfach.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)

Abschlussfahrt war in einem Skigebiet in Österreich und dann war ich letztes Jahr nur mehrmals in Winterberg.
Würde sagen ich bin eher der Typ Umsteigeschwung. Geschwindigkeit ist mir nicht so wichtig

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?

Probleme gab es eigentlich nur an Stellen wo mehr Eis als Schnee war und als es eigentlich schon zu warm war und es mehr Matsch als Schnee war.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?

lass ich mal offen, kenn mich mit den ganzen Fachbegriffen ehrlich gesagt noch nicht so aus.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?

Skiunterricht bislang nicht. Klar will ich mich was die Technik angeht verbessern.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?

Skier sollen nur für die Piste sein.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?

Skityp würde ich zwischen B und C sagen.

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?

sauberer fahren, wirkt vielleicht manchmal was ungelenk.

Welche Ski bist du bisher gefahren?

Da es immer Leihski waren kann ich zu der Marke ehrlich gesagt nichts sagen.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?

Nein bin ich nicht.

Welchen davon fandest du gut? Warum?

-

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?

-

Ich hatte letztes Jahr bei der ersten Fahrt angegeben das ich fahren kann aber halt noch nicht oft gefahren bin. Daraufhin hab ich dann meine Skier erhalten. Beim nächsten Mal hatte ich dann gesagt, das ich gut fahren kann. Wollte was schneller fahren. Schwarze Piste war auch kein Problem. Jedoch habe ich bereits nach kurzer Zeit Schmerzen in den Knien bekommen (Hatte auch vor 6 Jahren einen Kreuzbandriss links, die Schmerzen waren jedoch in beiden Knien). Daraufhin hab ich dann die Skier wieder abgegeben und hab dann wieder langsamere erhalten.

Daher brauche ich wohl einen Ski, der für Anfänger ist, wenn ich nicht weiter immer mit Schmerzen in den Knien fahren möchte. Hab gelesen, dass die Anfängerski ja eher Fehler ausbügeln und man nicht selbst so viel arbeiten muss und das somit schonender für die Gelenke ist.

Da ich wirklich nur gelegentlich fahren werde, brauche ich auch keine Skier, die 500-1000 EUR kosten. Mir geht es wirklich mehr darum locker über die Piste zu gleiten.

Ich war auch schon bei uns in Köln bei Decathlon. Dort gibt es ja schon Ski ab 150 EUR, aber da konnte mir auch keiner genau sagen, ob die für meine Knie gut oder schlecht sind.

Beim Leihen war das ja kein Problem zu testen. Da hatte ich Schmerzen und hab mir andere genommen. Wenn ich mir jetzt aber selbst welche kaufe, kann ich mir ja nicht einfach wieder neue kaufen.

Vielleicht kann mir hier jemand ein paar "günstige" empfehlen.

Vielen Dank schon mal.

latemar
Beiträge: 2880
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von latemar » 21.11.2018 13:08

Warum nicht weiter testen?
Ich würde schon einmal 3-4 Modelle testen und dann feststellen mit welchem Ski Du am wenigsten Probleme hattest.
Ansonsten würde ich Dir dringend empfehlen midestens 3 x 2 Privatstunden zu nehmen. Das erscheint mit gerade bei den Schmerzen angebracht.

Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

freddy_
Beiträge: 10
Registriert: 09.03.2018 19:02
Vorname: Frank
Ski: Elan Race SLX, Salomon x-race GS,
Skitage pro Saison: 35

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von freddy_ » 21.11.2018 17:32

Bei Schmerzen fragt man den Arzt, Sportarzt, Orthopäde, ... was soll dir jemand aus dem Forum schreiben zu der Aussage "Schmerzen im Knie" :wink: insbesondere, wenn du vorbelastet bist (Kreuzband).

Kein Ski verursacht Schmerzen - also liegt die Ursache der Schmerzen woanders. Hier kann man aber nur raten ... da hilft der Blick eines geeigneten Skilehrers vor Ort sicherlich, um sicherzustellen, dass du fahr- und bewegungstechnisch möglichst "gelenkschonend" fährst. Liegt es "nur" an einer Überbelastung beim Skifahren, gibt es natürlich Ski, die geeignet sind - aber die wie schon geschriebn vor Ort testen.

Ach ja, nix gegen Decathlon ... aber für Ski gibts bessere Anlaufstellen...
Gruß Frank

GTIPower
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2018 09:10

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von GTIPower » 22.11.2018 11:08

Es ging mir auch weniger darum, dass mir jemand sagt woran meine Schmerzen liegen, als vielmehr darum Tipps zu bekommen, welche Ski einfacher zu fahren sind.

Ich hatte die Schmerzen in beiden Knien und nicht nur bei dem mit dem Kreuzbandschaden.

Wollte ja schnellere haben und als das wegen den Knien nicht geklappt hat, meinte der Herr im Verleih ja auch direkt das die "Profi-Ski" belastender für die Knie sind und mit den Einsteiger-Ski das fahren halt einfacher ist, weil die Ski dem Läufer eine Menge Arbeit abnehmen. Als ich die dann an den Füßen hatte, waren die Schmerzen auch nach kurzer Zeit wieder weg.

Ich dachte halt es wäre einfacher mir direkt ein paar Ski zu holen, die meinen Ansprüchen genügen als jetzt erstmal 5-6 mal Ski auszuleihen. Von der Leihgebühr hätte ich mir am Ende ggf. schon die Ski holen können.

Aber dann muss ich wohl doch erstmal noch testen wenn die Saison beginnt :-)

goodie_1401
Beiträge: 929
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von goodie_1401 » 23.11.2018 15:52

Statt Geld in Ski zu investieren würde ich auch unbedingt erst mal ein paar Skistunden nehmen!

Natürlich kannst du deine nicht vorhandene Technik mit einem ungeeigneten Ski verschlimmern. Wenn du dann versuchst, das Ganze mit Kraft auszugleichen, bleiben Knieschmerzen nicht aus.
Im Gegenteil dazu kann ein technisch sauber fahrender Skifahrer auch mit einem Anfängerski schnell und kontrolliert fahren.
Die Einteilung nach "schneller Ski" ist demnach komplett ungeeignet.

Vereinfacht ausgedrückt ist ein sehr drehfreudiger Ski bei hohen Geschwindigkeiten zu unruhig und ein laufruhiger Ski bei langsameren Tempo zu kraftaufwendig zu fahren. Und natürlich gibts zwischen diesen beiden Lagern einen Haufen Ski dazwischen.
unterwegs mit zwei Heizerkids

freddy_
Beiträge: 10
Registriert: 09.03.2018 19:02
Vorname: Frank
Ski: Elan Race SLX, Salomon x-race GS,
Skitage pro Saison: 35

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von freddy_ » 23.11.2018 15:56

GTIPower hat geschrieben:
22.11.2018 11:08

Ich dachte halt es wäre einfacher mir direkt ein paar Ski zu holen, die meinen Ansprüchen genügen ...
genau das kann dir keiner "einfach so" beantworten, weil deine Ansprüche nicht offensichtlich sind :wink:
natürlich gibt es Ski, die eher für Anfänger/Wiedereinsteiger geeignet sind und welche, die für ... geeignet sind.
GTIPower hat geschrieben:
22.11.2018 11:08

Aber dann muss ich wohl doch erstmal noch testen wenn die Saison beginnt :-)
genau das würde ich machen ... übrigens ist leihen nicht zwingend teurer als kaufen. Beides hat Vor- und Nachteile.
Wenn du nur eher selten fährst und eh nicht weißt welche Ski geeignet sind und wie die Knie das mitmachen - dann solltest du lieber welche leihen.
Gruß Frank

freddy_
Beiträge: 10
Registriert: 09.03.2018 19:02
Vorname: Frank
Ski: Elan Race SLX, Salomon x-race GS,
Skitage pro Saison: 35

Re: Suche Einsteigerskier für gelegentliche Fahrten

Beitrag von freddy_ » 23.11.2018 15:59

ups ... offtopic :-D

sehe gerade, da ist noch jemand, die ebenfalls die Elan Ski mag und wie ich im Ruhrpott wohnt
Gruß nach DU
Gruß Frank

Antworten