Slalom oder Allmountain?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Jules7
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2018 16:40
Vorname: Julius
Ski-Level: 89
Skitage pro Saison: 10

Slalom oder Allmountain?

Beitrag von Jules7 » 03.04.2018 19:27

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
21, Männlein, 181cm, 79kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Ich liebe Sport/Bewegung und bin dementsprechend auch recht sportlich ;) Spiele leistungsorientiert Handball (3-4× die Woche plus Spiel) und mache Movement/Fitness 1 1/2-3Std. am Tag.

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski? Seitdem ich 4 bin jeden Winter mindestens 1× bis auf letzten Winter, da war ich verletzt. Komme immer so auf 10-12 Skitage in einer Saison.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Schwarz, Buckelpiste, Routen oder neben der Piste, falls möglich (fahre meist 1-2 Wochen im März/April, da ist nicht oft Neuschnee aber die ausgefahrenen Strecken neben der Piste fahre ich trotzdem sehr gerne!! Lieber als so ne blaue oder rote Piste die glattgebügelt ist). Routen habe ich leider noch nie gemacht, da ich mich dafür nicht gut genug in den Bergen auskenne.
Schwungart: Kurze Schwünge, wenn ich auf blauen/roten Pisten fahre mache ich auch mal ein paar lange Carvingschwünge, damit's schneller geht ;)
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Wenn's schwieriger als Gamsleiten 2 unpräperiert in Obertauern wird, komme ich an meine Grenzen. Gamsleiten muss ich mich mega konzentrieren um das ordentlich zu fahren aber ist einer meiner Lieblingspisten, sofern nicht gewalzt :)

Welche Technik fährst du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Glaube man nennt das sauber gecarvt :D Offpiste springe ich immer so raus im Kurzschwung, keine Ahnung wie das heißt..
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ja. Habe auch mal für Offpiste ein paar Stunden genommen.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
60-70% Piste 30-40% Offpiste/Neuschnee, da ich oft erst später im Jahr fahre.. da fahre ich aber auch gerne in der Sülze neben der Piste! Lieber als glattgebügelte Pisten, wie oben schon geschrieben.
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Gute Frage.. Slalom oder Allmountain.
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Würde mich mal in der Kategorie "D" einordnen.

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Fahren im Gelände kann man nicht genug üben!!
Welche Ski bist du bisher gefahren?
An die Skier kann ich mich erinnern (habe die letzten Jahre immer geliehen oder bin den alten Elan von meinem Vater gefahren)

2013: Head i. Supershape Magnum Modell 2013, Elan SLX Fusion Modell 2012
2014: Elan SLX Fusion Modell 2012
2015: Head i. Supershape Magnum Modell 2015
2016: Atomic SL-Caver (Namen habe ich vergessen)
2018: 2017 gekauft: Völkl RTM 81 (Bindung:Marker iPT WR XL 12.0 TCX D Efficien), geliehen: Rossignol Hero Elite ST TI (Bindung:
Rossignol NX12 Konect Dual WTR B80 White/Icon)

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja und habe die Unterschiede gesprürt.
Welchen davon fandest du gut? Warum?
Slalomcaver bevorzuge ich bis jetzt am meisten.
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Racecaver und Allmountain.

Hallo zusammen,

bin ganz neu im Forum und bin bis jetzt echt begeistert von den Beiträgen die ich gelesen habe. Nun zu meinem "Problem": habe mir letztes Jahr mein ersten Ski seit 7 Jahren oder so zugelegt. Letztes Jahr konnte ich ihn leider noch nicht testen, da ich verletzt war. Dieses Jahr dann schon und war leider sehr enttäuscht.. Hatte mich für den Völkl RTM 81 entschieden, da ich dachte er deckt meine Bedürfnisse am besten ab. Bin da natürlich schon ein leichtes Risiko eingegangen, da ich davor eigentlich ausschliesslich Slalomcaver gefahren bin oder mal von nem Kumpel ein RC. Mein Problem ist, dass ich bei dem Allmountain zu lange Schwünge machen muss und irgendwie nicht so ein Gefühl für den Ski bekomme und dadurch dann auch meine Sicherheit flöten geht.. Bin damit jetzt 2 Tage in Portes du Soleil gefahren und habe wirklich versucht mich dran zu gewöhnen! Bin auch viel frei bzw. Abseits der Piste gefahren, sofern das mit der Lawinengefahr vereinbar ist aber auch da war ich nicht überzeugt von dem Ski. Habe mir dann heute den Rossignol Hero Elite ST ausgeliehen. Finde ihn auf der Piste sehr schön zu fahren, im freien allerdings sehr schwierig (war mir allerdings schon vorher klar) aber trotzdem besser als den Völkl.. Buckelpiste war auch deutlich einfacher mit dem Rossignol als mit dem Völkl. Mein Traumski ist es trotzdem nicht. Da waren die Magnum's von Head und auch der alte SLX Fusion von Elan mir deutlich lieber.. Natürlich waren die im freien auch nicht optimal aber deutlich einfacher als der Allmountain von Völkl. So, nun Schluss mit meinem verwirrenden Geschreibe. Meine Frage jetzt an euch: welchen Ski soll ich mir kaufen? Nochmal einen Allmountain mit einem deutlich kleineren Radius oder einen Slalomcaver mit dem man im Gelände Abstriche machen muss? Die Fragen habe ich relativ ausführlich beantwortet. Aja mit Bindungen etc. kenne ich mich nicht gut aus... ;)

Viele Grüße aus Portes du Soleil

Julius

BBR-Andy
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Slalom oder Allmountain?

Beitrag von BBR-Andy » 03.04.2018 23:27

Hallo Julius,

ich entnehm Deinem Schreiben, dass Du mit einem Slalomski
neben der Piste nicht so ganz zufrieden bist.
Entweder hinnehmen, oder genau wie Du mutmaßt,
auf einen Allmountain oder sogar auf einen Freerider mit Radius
unter 15m umsteigen. Breite 85-max. 95mm.
Mit solchen Ski hab ich in diesem Winter unglaublich schöne
Stunden neben und auf der Piste erlebt.
Hab damit Varianten in meinem Skigebiet kennengelernt,
die mir früher verborgen waren.
Aber Spaß mit einen Ski kann man nicht verschreiben.
Man muß ihn mögen und vor allem seine Vorteile
auch ausreizen und sich dadurch weiter entwickeln.

Meine 3 Slalomski sind leider zu Kellerkindern degradiert.
Will jemand einen Atomic Redster Edge?
Von 150cm bis 170cm sofort abzugeben,
ich bin dafür schon verdorben... :D

Diese Sterne hat Dein RTM 81:
Powder / All Mountain: **
Piste: *****
Meinem Pinnacle 95 170cm (mit Early Rise) würde ich z.B. geben:
Powder / All Mountain: ****
Piste: ***-**** Piste Sulz *****

Abseits einfach ein Traum.
Meine BBR's sind da etwas pistenlastiger mit Radien von 11-13m.

Aber das darf und soll jeder anders sehen.
Mein Skigebiet wird am 8ten geschlossen,
dann werd ich auch noch ein paar Tage in Obertauern anhängen :wink:

Lieber Gruß
BBR Andy

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag