Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1744
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von elypsis » 30.03.2018 22:07

zzz hat geschrieben:
30.03.2018 20:41
179 cm ergibt aber schon 6,5, und wenn er manche Moves wie ein Könner fährt, dann sind wir bei 8.

Die Frage ist, ob der Z-wert Rechner auf die vom Durchschnitt abweichende Menschen überhaupt anwendbar ist. Das Gewicht ist hier schließlich gut dreistellig, und damit überdurchschnittlich... Mit 5,5 würde ich den Kollegen nicht auf die Piste schicken... Aber 9 oder10 müssten auch gut begründet sein. Diese Beurteilung würde ich Anderen überlassen...
Mein lieber zzz, warum kannst du dich nicht aus Themen heraus halten, von denen du keine Ahnung hast? Dein inkompetenter Kommentar ist komplett überflüssig und verwirrt den TE nur. Selbst wenn du mit Z=100 unterwegs bist, ist das definitiv DEINE Sache und darf keine Empfehlung für Dritte sein! All clear?

Die zuvor genannten 5,5 sind für samesame korrekt.

@Uwe
Ich vermisse den Button REDEVERBOT!
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8255
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von Uwe » 30.03.2018 23:12

elypsis hat geschrieben:
30.03.2018 22:07
Dein inkompetenter Kommentar ist komplett überflüssig und verwirrt den TE nur.
...
Ich vermisse den Button REDEVERBOT!
Nanana ... etwas sachlicher bitte ... und Redeverbot gibt es hier nicht ;-)
Denn etwas ist an zzz's Kommentar schon dran.

Ich glaube auch nicht, dass 5,5 wirklich passt.
In der Z-Wert Tabelle würde ich auch eher die Zeile 179-194 cm wählen, weil das Gewicht doch deutlich nach oben abweicht ... macht 6,5.
... und weil das Gewicht doch SEHR deutlich nach oben abweicht KÖNNTE es sein, dass auch mit 6,5 immer noch Zu-Früh-Auslösungen passieren. DANN würde ich - wie zzz es macht - in 0,5-er Schritten den Z-Wert so weit erhöhen, bis keine Fehlauslösungen mehr passieren.
Uwe

zzz
Beiträge: 236
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von zzz » 30.03.2018 23:12

elypsis hat geschrieben:
30.03.2018 22:07
(...)
Die zuvor genannten 5,5 sind für samesame korrekt.
Korrekt ist, dass die Bindung passt.

Der Z- Wert von 5,5 ist auf Grund der grenzwertigen Daten zu hinterfragen. Das ist alles.

Zudem ist der Z-Wert absolut keine physikalische Konstante, sondern sehr individuell.
Zuletzt geändert von zzz am 30.03.2018 23:22, insgesamt 1-mal geändert.

zzz
Beiträge: 236
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von zzz » 30.03.2018 23:18

Uwe hat geschrieben:
30.03.2018 23:12
(...) DANN würde ich - wie zzz es macht - in 0,5-er Schritten den Z-Wert so weit erhöhen, bis keine Fehlauslösungen mehr passieren.
Allerdings ist das ein schmaler Grat. Man muss sich sehr genau hinterfragen, ob es wirklich eine Fehlauslösung war. Hilfreich sind Zeugen, die etwas vom Skifahren verstehen.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8255
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von Uwe » 30.03.2018 23:43

... klar ... alles AUF EIGENES RISIKO!!!

@samesame :Welchen Z-Wert bist du denn bisher gefahren?
Uwe

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1744
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von elypsis » 31.03.2018 02:50

Uwe hat geschrieben:
30.03.2018 23:12
Ich glaube auch nicht, dass 5,5 wirklich passt.
In der Z-Wert Tabelle würde ich auch eher die Zeile 179-194 cm wählen, weil das Gewicht doch deutlich nach oben abweicht ... macht 6,5.
Es geht nicht darum, was jemand glaubt, sondern ob man dem Z-Wert System vertaut oder nicht. Es hat einen statistischen Hintergrund mit einer Vielzahl von ausgewerteten Skiunfällen. Demzufolge sind die 5,5 korrekt, auch wenn man sich das bei einem Körpergewicht von mehr als 100 kg kaum vorstellen mag. Das Körpergewicht ist jedoch nur ein einzelner Parameter, der vor allem im Zusammenhang mit der Sohlenlänge zu betrachten ist. So braucht es bei einem großen Schuh einen deutlich geringeren Impuls, um die Bindung auszulösen. Vertraut man diesem System nicht, muss man sich alternativ zu Hause auf dem Teppich aus der Bindung treten!

Zudem solte man auch erwähnen, dass zu große oder nur locker geschlossene Schuhe eine konkrete Impedanz gegenüber dem Auslöseimpuls aufbauen, was u. U. fatale Folgen haben kann.


Uwe hat geschrieben:
30.03.2018 23:12
... und weil das Gewicht doch SEHR deutlich nach oben abweicht KÖNNTE es sein, dass auch mit 6,5 immer noch Zu-Früh-Auslösungen passieren. DANN würde ich - wie zzz es macht - in 0,5-er Schritten den Z-Wert so weit erhöhen, bis keine Fehlauslösungen mehr passieren.
Dieser Ansatz geht zwangsläufig von Fehlauslösungen aus. Wie praktikabel soll denn das für jemanden sein, der eigentlich nur Skifahren möchte?

Wir hatten ich glaube im Februar bereits eine ähliche Diskusion. Gegenstand war seinerzeit eine Frau, die ebenfall über 100 kg wog. Auch hier hatte sich der von mir geringe Z-Wert bei der elektronischen Überprüfung der Bindung als richtig herausgestellt!


Uwe hat geschrieben:
30.03.2018 23:43
@samesame :Welchen Z-Wert bist du denn bisher gefahren?
Er hatte eingangs 9 angegeben!
My EGO.
My way.

samesame
Beiträge: 11
Registriert: 30.01.2011 16:40
Vorname: Mike

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von samesame » 31.03.2018 08:19

Hallo, habe in den Unterlagen des Skiverleihs nachgeschaut, die habe ich wegen dem Ski noch aufgehoben.
Da war der Wert 6,5

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8255
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von Uwe » 31.03.2018 09:29

@elypsis Grundsätzlich bin ich ja bei dir, und vertraue der Z-Wert Tabelle.
Nur wenn 1 Wert (Gewicht) DEUTLICH von den statistischen Durchschnittswerten abweicht, muss/kann man korrigieren.

Es heißt zwar, dass man bei Differenzen von Gewicht und Größe den geringeren Wert nehmen soll ... das ist wohl eher aus Sicht einer Haftung.

Aber ein zu geringer Z-Wert kann auch zu bösen stürzen führen.

Wenn samesame dies hier VERSTEHT, muss er selbst entscheiden, wie er es macht. Wenn nicht, soll er es im Fachgeschäft machen lassen.
Uwe

zzz
Beiträge: 236
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von zzz » 31.03.2018 12:35

elypsis hat geschrieben:
31.03.2018 02:50
(...) Es hat einen statistischen Hintergrund mit einer Vielzahl von ausgewerteten Skiunfällen. (...)
Genau das. Und in genau diesem statistischen Mittelwert werden die 178 cm Personen, die 60 kg wiegen, und die, die 100 kg wiegen, "weggeschnitten". Sie liegen außerhalb von 3-Sigma https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:S ... iagram.svg

Von daher sollte man Statistik auch verstehen, wenn man sie anwendet.

Wenn man die Körpergröße jedoch um 1 cm "erhöht", ist man schon wieder drin in den 3-Sigma. Wir wissen aber noch nicht einmal, ob die Statistik nicht "nur" bis 2-Sigma berücksichtigt ist. Man kann ausschließen, dass sie auf mehr als 3 Sigma geht, denn dafür dürfte die Zahl der ausgewerteten Unfälle nicht reichen.

Zudem ist der Körperbau bei mehr Gewicht entsprechend stabiler, denn Knochenwachstum wird durch Impulse ausgelöst. Diese werden bei mehr Gewicht entspreched stärker sein, entsprechend dürfte das Sehnenapparat auch angepasst sein.

Über die Belastbarkeit von Sehnen kann man hingegen keinerlei Aussage treffen. Das ist ein fast rein genetischer Faktor.

Es ist realistisch davon auszugehen, dass der Laden, der 6,5 eingestellt hat, dies unter Berücksichtigung dieser Faktoren getan hat. 1 cm gegenüber 178 cm ist eine Abweichung von 0,5% (grobe Rundung), und Personen über 178 cm sind signifikant häufiger 100 kg+ schwer, als Personen bis 178 cm.

Auch ein 5,5 kann fatal sein, wenn die Sehnen genetisch bedingt schwach sind - je nach Konstitution (hier können wir davon ausgehen, dass die Sehnen soweit halten, der TE ist schon oft Ski gefahren). Der Z-Wert von 5,5 hat dann nur eine Funktion: der juristische Schutz des Geschäftes, das diesen Wert eingestellt hat, FALLS es zu einer Sehnen-Verletzung kommt. Fehlauslösungen hingegen kann man nur sehr schwer rechtssicher nachweisen, was wiederum nur das Angst-Geschäft schützt. Dem Kunden ist mit so einer Angst-Einstellung jedenfalls nicht geholfen.
Demzufolge sind die 5,5 korrekt, auch wenn man sich das bei einem Körpergewicht von mehr als 100 kg kaum vorstellen mag. Das Körpergewicht ist jedoch nur ein einzelner Parameter, der vor allem im Zusammenhang mit der Sohlenlänge zu betrachten ist. So braucht es bei einem großen Schuh einen deutlich geringeren Impuls, um die Bindung auszulösen. Vertraut man diesem System nicht, muss man sich alternativ zu Hause auf dem Teppich aus der Bindung treten!
Das kann ein Rennläufer tun, der die 12 möchte. Privatpersonen würde ich doch lieber innerhalb der 3-Sigma der Z-Wert-Tabelle sehen wollen. Allerdings sind hier Werte von bis zu +2,5 für sog. Könner gegenüber Fortgeschrittenen ein Hinweis darauf, dass der Faktor "Einschätzung" eine große Rolle spielt. In diesem Fall würde ich eine 178 cm Person, die viel wiegt, lieber als 179cm-Fortgeschrittenen einschätzen, und nicht als 178cm-Könner (nach Z-Wert Tabelle jedoch identisch 6,5). Mit 5,5 bist du jedoch für 179 cm - Anfänger dabei. Ein Anfänger ist unser TE nicht, und es "fehlen" ihm 1 cm zu der 6,5...? 0,5% Körpergröße rechtfertigen einen Z-Wert um einen Punkt niedriger? Ich frage noch mal: ernsthaft?

Die Frage hat der Skiverleiher vom letzten mal auch meiner meiner Meinung nach korrekt beantwortet: 6,5. Obwohl ich nix davon verstehe, und "Redeverbot" bräuchte :-D Zum Glück habe ich aber im Fach "Statistik" aufgepasst, und auch etwas eigene Erfahrung.
Zudem solte man auch erwähnen, dass zu große oder nur locker geschlossene Schuhe eine konkrete Impedanz gegenüber dem Auslöseimpuls aufbauen, was u. U. fatale Folgen haben kann.
Unterschreib. Die Idee "den Schuh schnalle ich unten fest" hat zu einer fast urlaubsverderbenden Verletzung geführt. Mein Fuß hat sich bei einem vergleichsweise harmlosen Sturz (in einem Haufen hängengeblieben) im Schuh "gedreht". Zum "Glück" konnte ich aber nach dem Abschwellen des Knöchels noch auf Anfängerniveau weiterfahren (schwarze Pisten besser als unebene Rote, jede Vibration war schmerzhaft, ansonsten ging's).
Wir hatten ich glaube im Februar bereits eine ähliche Diskusion. Gegenstand war seinerzeit eine Frau, die ebenfall über 100 kg wog. Auch hier hatte sich der von mir geringe Z-Wert bei der elektronischen Überprüfung der Bindung als richtig herausgestellt!
Wie das? Die elektronische Überprüfung kann doch nur sagen, ob die Skala auf der Bindung halbwegs korrekte Werte anzeigt, aber nicht, ob die Einstellung für konkret jemamden korrekt ist.
Er hatte eingangs 9 angegeben!
Das hat er selbst ermittelt mit einer Tabelle - welche auch immer - aber die 9 kriegt er von der richtigen Tabelle keinesfalls.

Commander57
Beiträge: 328
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: 54.462297, 9.940804

Re: Elan AMPHIBIO 76 mit EL 10 Bindung als Neukauf?

Beitrag von Commander57 » 31.03.2018 13:21

Moin!
Ironie an: Wieder was dazugelernt!
Ironie aus.

Gruß

Frank
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag