Gebrauchte Ski für Studenten

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
MarkF
Beiträge: 18
Registriert: 05.11.2017 11:32
Vorname: Mark

Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von MarkF » 05.11.2017 12:47

Hallole,

vielleicht könnt ihr mir ein paar konkrete Kauftips geben:
Mein Sohn, Student, also nicht gut bei Kasse, hat letztes Jahr eine Bindung seiner seit sicher 10 Jahren gefahrenen Ski geschrottet - ohne eigenes Verschulden. Ging einfach während des Fahrens kaputt (der Halter für die Ferse rastet nicht mehr ein): Atomic Beta Carv 7.22 mit Xenix 3.10. Mit dem Set kam er trotz sehr zügiger Fahrweise gut zurecht. Eigentlich wollte er sich nur ein paar gebrauchte Ersatzbindungen kaufen, aber da in anderen Freds behauptet wurde, daß sich diese Ski nach einigen zehn Skitagen innerlich selbst zerlegen würden (wie kann das sein?) wäre vielleicht ein kompletter Ersatz zu erwägen. Das Problem dabei ist: Als knapp finanzierter Student ist kein großes Budget dafür vorhanden. Neue Ski scheiden aus, gebrauchte Ski wären völlig o.k. - aber für einen Normalo ist das Angebot einfach nicht zu überschauen, die Entscheidung, welche Ski gekauft werden können, schlicht nicht ohne Hilfe zu treffen.
Es wäre prima, wenn ihr mir ein paar eurer Meinung nach konkrete ältere Modelle (wegen Gebrauchtkauf) nennen könntet, nach denen wir konkret suchen können.

Hier die Antworten auf die einschlägigen Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?

Männlich, 25 Jahre, 1,83m, 85 - 90 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?

Etwas Krafttraining, eher sportlich als unsportlich, aber nicht spezifisch interessiert, Skifahren seit fast 20 Jahren

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?

Seit fast 20 Jahren, einmal jährlich für 5-6 Tage

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)

Alle Pisten, vorzugsweise rot und schwarz, je nach Piste zügig bis schnell (für einen Gelegenheitsfahrer), wenig Schwünge, eher mit Gottvertrauen runter, wirkt aber von außen betrachtet sicher und kontrolliert, fühlt sich auch sicher.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?

Eigentlich keine Probleme, aber eher wenig (erkennbare, dezidierte) Technik

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?

Weniger Carving, eher driften, wenn nicht mehr oder minder geradeaus

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?

Nein, 3 Jahre Skikurs am Anfang. Stemmbogen und Parallelschwung hat er nie wirklich gelernt, von Anfang an gab es nur Carver. Väterliche Hinweise und Belehrungen (ich hatte seinerzeit noch Stemmbogen und Parallelschwung gelernt, aber damals gab es ja auch noch keine Carver und Rocker) eher ignoriert.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?

Nur Piste (jedenfalls derzeit)

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?

Da mein filius eher schnell und zügig fährt ist er m.E. mit bei höherer Geschwindigkeit ruhig liegenden Brettern besser bedient. Obwohl er sich m.E. nicht viel mit Technik aufhält erscheint mir für ihn aufgrund seiner Fahrweise ein eher sportlicher Ski besser geeignet zu sein. Da ich früher auch eher schnell gefahren bin und ich daher meine alten aber ruhiger liegenden Nicht-Carver bis zum Schrotteln gefahren bin und mir etwas anspruchsvollere Ski eher liegen, würde ich für ihn etwas in Richtung "Sportcarver" als passend ansehen. Bei gelegentlichen Tests schienen ihm die sportlicheren Ski (Soweit man den Angaben der Verleiher Glauben schenken kann) eher zu liegen.

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)

63. Zur Erklärung: Es hapert an Technik, am sauberen Carven. Es kommt zwar so ziemlich jede Piste runter, auch ohne Sturz, aber eher dadurch, daß er einfach mehr oder minder gerade, wenns steiler wird vielleicht mit ein paar große Bögen/Schleifen, herunterfährt.

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?

Einfach weiterfahren wie bisher. Derzeit hat er kein besonderes Interesse an Carven, er mag es schnell und zügig.

Welche Ski bist du bisher gefahren?

Atomic Beta Carv 7.22 (die davor gefahrenen Ski weiß ich nicht mehr), gelegentlich einmal Leihski gefahren, mittel-sportlicher Typen. Letztes Jahr fuhr er ersatzweise ein paar Tage mit Salomon X Kart Powerline Double Ti 1,71 und fand es (überraschenderweise) gut.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?

Bei manchen

Welchen davon fandest du gut? Warum?

keine Erinnerung mehr

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?

Signifikante Probleme hatte er mit keinen Carvern/Rockern, aber es waren auch keine besonders "einfache" oder "schwere" darunter
Zuletzt geändert von MarkF am 05.11.2017 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

mann_mit_hut
Beiträge: 8
Registriert: 31.07.2017 10:38
Vorname: Sven

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von mann_mit_hut » 05.11.2017 14:22

Wie groß ist denn letztendlich das Budget?

Praxmar
Beiträge: 272
Registriert: 15.05.2003 11:00
Vorname: Der Werner
Ski: Stöckli Laser SL FIS
Ski-Level: 1
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von Praxmar » 05.11.2017 17:59

Merkwürdiger Beitrag :-?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1169
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von gebi1 » 05.11.2017 20:52

Praxmar hat geschrieben:
05.11.2017 17:59
Merkwürdiger Beitrag :-?
Genau!

Um solche Skifahrer - wie der beschriebene Junge Mann - mache ich immer einen grossen Bogen.

Auf Ebay und Facebook-Verkaufsgruppen wimmelt's von günstigen Ski, schau doch mal da. Und für jemanden der nur den Berg runterrutscht findest sich auch ein neues, günstiges Angebot. Z.B. die hier:
https://www.sport-bittl.com/de/fischer- ... 93534.html
https://www.xspo.de/artikel/fischer-pro ... 16/17.html
http://www.vexario-shop.de/produkte/7320711/

hotrest
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2017 13:43
Vorname: Sergej
Ski-Level: 0

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von hotrest » 06.11.2017 21:05

Ein zwei Urlaube gefahrener K2 Charger, etwa Körpergroße minus 5-15 cm je nach Fahrkönnen würde bei Kleinanzeigen ca. 150 Euro kosten. Hat unter der Bindung 74 mm und ist den Sportcarvern zuzuordnen.

Geschwindigkeit: Mittleres bis hohes Tempo
Länge: etwa Körpergroße minus 5-15 cm je nach Fahrkönnen
Radius: Eher mittel = 15-16 m

MarkF
Beiträge: 18
Registriert: 05.11.2017 11:32
Vorname: Mark

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von MarkF » 09.11.2017 00:55

Hat sich, denke ich, zwischenzeitlich erledigt. Es haben sich ein Paar Salomon 2v Powerline Race GS Carver angeboten, 7 Jahre alt, für ein paar zehn Euro.

Praxmar
Beiträge: 272
Registriert: 15.05.2003 11:00
Vorname: Der Werner
Ski: Stöckli Laser SL FIS
Ski-Level: 1
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von Praxmar » 09.11.2017 07:20

na dann mal drauf und runter :wink:

DrDeelux
Beiträge: 70
Registriert: 17.10.2015 16:42
Vorname: Frank

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von DrDeelux » 09.11.2017 07:53

Sucht n Sportcarver für eher gedriftete Fahrweise und keine Technik und kauft dann n ziemlich harten GS.
War ja günstig.
Kannste auch mit ner Wand reden, dann hast dich ähnlich gut unterhalten.

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 754
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Rossi FIS SL, Speed Master GS, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von maestro70 » 09.11.2017 10:45

:D

...passt doch: Kamikaze-Ski für Kamikaze-Fahrer...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

MarkF
Beiträge: 18
Registriert: 05.11.2017 11:32
Vorname: Mark

Re: Gebrauchte Ski für Studenten

Beitrag von MarkF » 09.11.2017 12:53

Noch ist es nicht zu spät ....
Aber könntet ihr eure Kenntnisse auch etwas substantieller und nicht nur in Form von Gemosere ausbreiten?
Was ist an diese Ski konkret so schlecht bzw. unpassend, was ist ihr "Nachteil" bzw. warum ist es "Kamikaze", mit ihnen zu fahren, wenn man kein Profi ist?
Ich habe mir die im Netz verfügbaren Testberichte angesehen, und danach zu beurteilen hätte auch ich an den Ski meine Freude, wäre ich zehn Jahre jünger und ohne Kniearthrose.
Ich selbst fahre seit über 30 Jahren, meinem filius und seine Entwicklung auf Ski beobachte ich seit 20 Jahren zu und sehe, daß er zügig bis schnell und sicher fährt, alles andere als rücksichtslos (anerzogen) und nahezu sturzfrei und auch ohne andere in Bedrängnis zu bringen. Also spart euch doch bitte Sprüche wie "Kamikaze" und "gehe ich aus dem Weg". Wem man auf den Pisten aus dem Weg gehen muß sind Snowboardern, durch die Bank und ohne Ausnahme.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag