K2 AMP Charger, Elan Amphibio, Atomic Redster Edge GS oder doch ein anderer?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Giraffe
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2017 22:37
Vorname: Oli
Ski-Level: 74

K2 AMP Charger, Elan Amphibio, Atomic Redster Edge GS oder doch ein anderer?

Beitrag von Giraffe » 07.02.2017 00:47

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
36 Jahre / m / 182 cm 80 kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Bin recht sportlich, halte mich mit möglichst mehrfach Training pro Woche fit (Laufen + Fitnessstudio zum Ausgleich)
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
ca. 25-30 Jahre / meist 1 Woche pro Jahr
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
rote Piste, mittlere Radien (variabel), schnelle Fahrweise
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Buckelpiste, Tiefschnee (beides nie gelernt)
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
carven
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Jein! Versuche auf meine Technik zu achten und mich dabei zu verbessern. Skiunterricht wäre aber vielleicht mal wieder hilfreich.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/Tiefschnee) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste / schnelle sportliche Fahrweise, mittlere Radien (variabel)
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Ich vermute Sportcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
74
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Möchte weiterhin so viel Spaß an Skifahren haben
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Im Winter 15/16:
- 1. Kurzurlaub: Head supershape i.speed (war bei optimalen Bedingungen super, hatte aber seinerzeit keinen Vergleich)
- 2. Kurzurlaub: Atomic Slalomcarver (Modell nicht genau bekannt, war aber Marcel Hirscher Edition. Das Teil war der Wahnsinn, aber definitiv nichts für einen ganzen Urlaub!)
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Leider nein
Welchen davon fandest du gut? Warum?

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?

Hallo, nach mehreren Jahren, in denen ich nur gelegentlich Ski fahren konnte und deshalb stets Ski ausgeliehen habe, möchte ich nun endlich wieder ein eigenes Paar besitzen (Profil siehe oben).
Ich suche einen vielseitigen sportlichen Ski, der nicht ausschließlich auf gut präparierten Pisten in hohem Tempo funktioniert, sondern mit dem man auch auf schlechterem Untergrund und in nicht so hoher Geschwindigkeit nicht verloren ist (z.B. zerfahrene Pisten, Pisten mit Neuschnee oder Sulz). Der Ski soll sowohl mit hohem Tempo stabil fahrbar sein, als auch in gemächlicherem Tempo noch gut drehbar (wenn man mal in der Gruppe unterwegs ist) und vor allem tauglich für eine ganze Skiwoche fahrbar sein (also ein harter reinrassiger Racecarver kommt eher nicht in Frage). Bevorzugt möchte ich in mittleren Radien fahren, brauche also einen eher variablen Ski zwischen dem typischen Slalom- und Racecarver. Ich denke, mit einem Sportcarver liege ich richtig.

Es ist mir bewusst, dass ich eigentlich selbst testen sollte, aber das geht vor und im nächsten Urlaub einfach nicht.
Da es sich um einen "Blindkauf" handelt, soll das Budget 400 € nicht übersteigen. Somit kommen in erster Linie Modelle aus dem Vorjahr (ggf. auch aus 2014/2015) in Frage.

Einer meiner aktuellen Favoriten ist der K2 AMP Charger (Modell 2014/2015 oder 2015/2016).
Nur: Ist der Charger ausreichend tempostabil?
Und: Welche Länge ist die richtige für mich? Ich hätte 172 genommen. Oder doch 179?

Sehr interessant finde ich auch die Elan Amphibio 16 und 14 (der 14er wäre im Budget 'drin). Ist der Amphibio 14 sportlich genug bzw. ist der Amphibio 16 schon zu hart für einen langen Skitag? Als Länge würde hier 172 in Frage kommen.

Weitere Möglichkeiten:
- Atomic Redster Edge GS in 169 (soll ja baugleich mit dem Redster XTI sein)
- Rossignol Pursuit 800 Ti in 170
- Dynastar Speed Course Fluid in 169

Ich weiß, sind schon einige Modelle, aber je länger ich mich mit dem Thema beschäftige, umso verwirrter werde ich.

Kann jemand zu einem oder mehreren der oben genannten Modelle etwas schreiben? (Wäre eines davon ein kompletter Fehlkauf? Oder gibt es bei dieser Auswahl eine klare Empfehlung? Oder gar einen besseren Vorschlag?)

Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße
Oli
Zuletzt geändert von Giraffe am 13.02.2017 21:58, insgesamt 2-mal geändert.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: K2 AMP Charger, Atomic Redster Edge GS, Elan Amphibio oder doch ein andere?

Beitrag von Pancho.Ski » 07.02.2017 09:32

Hi, den Charger habe ich bei ähnlichen Anforderungen an den Ski wie Du und bin damit zufrieden.

Kürzlich wurde in diesem Thread dazu was geschrieben:
viewtopic.php?f=97&t=19244

Ausreichend tempofest ist er auch, jedenfalls für mich...

Ich fahre ihn bei 1,86 Körpergröße in 179 cm.

Ich würde sagen, es würden beide Längen gehen. Ich habe damals in der Findungsphase mal beide Varianten an den Füßen gehabt, und mich dann zu Gunsten der etwas Längeren entschieden. Die Unterschiede waren so groß nicht. Es ist halt die Entscheidung zwischen einem Quentchen mehr Wendigkeit versus etwas mehr Laufruhe. Vielleicht würde dann bei dir die Wahl knapp zu Gunsten der 172 cm fallen (?)

Für mich macht er das was er soll. Ein Ski für den ganzen Tag auf Pisten in jedem Zustand, für mich die richtige Mischung aus Gutmütigkeit und Sportlichkeit. Man kann es mal laufen lassen, ohne dass er einen bei müden Beinen und schlechten Pisten nervt, mit entsprechendem Einsatz lässt er sich auch in engere Radien biegen - dann aber mit etwas aktivem Einsatz.

Zu den anderen Favoriten kann ich nix sagen, den Supershape Speed fahr ich ab und an mal - auch ein klasse Ski, aber nicht so vielseitig wie der Charger und damals als ich zugeschlagen habe deutlich teurer...

Haftungsausschluss: wie immer alles subjektiv :-D

Giraffe
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2017 22:37
Vorname: Oli
Ski-Level: 74

Re: K2 AMP Charger, Elan Amphibio, Atomic Redster Edge GS oder doch ein anderer?

Beitrag von Giraffe » 08.02.2017 21:28

Danke schon mal für deine Antwort zum K2 AMP Charger, das klingt schon mal ganz brauchbar.

Irgendwie machen mich zudem die beiden Amphibios ständig an. Kann jemand noch etwas zu diesen beiden schreiben?

Welcher von beiden könnte denn für mich eher der "Richtige" sein? Der 14 Ti oder der 16 Ti2?
Ist der 14 Ti dauerhaft sportlich genug?
Oder ist der 16 Ti2 zu sportlich für lange Skitage ausgelegt?

Wäre super, wenn zu diesen beiden Modellen jemand Erfahrungen hat und dieser hier einstellen kann.

Vielen Dank schon mal vorab.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: K2 AMP Charger, Elan Amphibio, Atomic Redster Edge GS oder doch ein anderer?

Beitrag von elypsis » 09.02.2017 00:26

Giraffe hat geschrieben:Welcher von beiden könnte denn für mich eher der "Richtige" sein? Der 14 Ti oder der 16 Ti2?
Ist der 14 Ti dauerhaft sportlich genug?
Den 14 Ti fahre ich inzwischen die 2. Saison als Zweitski und hatte ihn bewusst dem 16 Ti2 vorgezogen. Warum? Weil ICH einen Ski wollte, der neben entspanntem Cruisen durchaus auch sehr sportliches Fahren ermöglicht. Im direkten Vergleich zum 16er vermisse ich absolut gesehen etwas Kantenhalt auf Eis. Das ist es aber auch schon.

In der Slalomlänge 166 cm sind mit entsprechender Kraft und Technik auch problemlos kleine Radien auf der Kante möglich. Ansonsten sind unsere körperlichen Voraussetzungen durchaus vergleichbar, ich wiege 78 kg bei 1,80 m.
My EGO.
My way.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag