Hilfe bei erstem Skikauf

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Mr. Sawyer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 09:39
Vorname: Stephan
Ski-Level: 55

Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Mr. Sawyer » 24.09.2015 10:08

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
25, männlich, 185 cm, 81 kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Kraftraum 2x wöchentlich, Judo 2x wöchentlich, ab und zu Schwimmen oder Fahrrad fahren
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
3 Jahre, 7-14 Skitage/Saison
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Piste: blau-rot, Schwünge: mittel-lang, Geschwindigkeit: mittel-schnell, mal gemütlich
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Buckelpisten, Eis, sulziger Schnee
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Überwiegend gedriftet, ab und zu gecarvt
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ab und zu nehme Skiunterricht, aber hauptsächlich auch durch meine Freundin die schon seit klein auf fährt
Für welches Einsatzgebiet (Piste/Tiefschnee) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste (90 %)
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Skityp C
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
55
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Richtig carven
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Ausleihski von Fischer und Salomon, leider weiß ich die genaue Bezeichnung nicht mehr
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Leider noch nicht
Welchen davon fandest du gut? Warum?

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?


Hallo ihr Lieben,

ich fahre seit 3 Jahren Ski und das "Skifieber" hat mich gepackt.
Ich habe mir letztes Jahr beim Bootperformance in Garmisch-Partenkirchen ein paar Dalbello Ski-Schuhe anpassen lassen und würde mir jetzt gerne noch ein paar Ski zulegen.
Wir fahren dieses Jahr wieder ins Kaunertal und dort würde ich gerne verschiedene Ski testen, um ein Gespür für die verschiedenen Ski zu bekommen.
Ich habe mich hier im Forum, als auch in verschiedenen Test u.ä. eingelesen. Leider ist der Markt sehr unübersichtlich und ich finde mich schwer zurecht welcher Skityp wirklich zu mir passt (Allround, Allmountain, Slalomcarver) und vorallem welche Länge.
Die Ski die ich bisher gefahren bin waren zwischen 160-170 cm.
Wie gesagt würde ich verschiedene Ski im Urlaub gerne Probe fahren um mich dann zu entscheiden.
Jedoch bitte ich vorher um euren Expertenrat, welches Skimodell, welcher Skityp und welche Skilänge ihr mir empfehlen könnt.
Mein Preislimit liegt bei ungefähr 400 €. Es darf auch gerne ein Vorjahresmodell sein.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Stephan


Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1165
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von gebi1 » 24.09.2015 12:53

Hi Stephan

Gratuliere zum Skifieber! Eine "Krankheit" die man nie wieder los werden will.

Du hast ja deine Möglichkeiten und Bedürfnisse genau beschrieben, von da her beschränkt sich die Wahl auf wenige Skitypen. Welcher Hersteller resp. welches Modell kannst du ja dann mittels Testen selber herausfinden.

Da du (vorderhand) nur auf der Piste unterwegs bist und du das konsequente Fahren auf der Kante lernen möchtest, benötigst du auch einen entsprechenden Ski. Ob du beim Lernen professionelle Unterstützung benötigst und wenn ja wie oft, musst du selber abschätzen. Wichtig ist, dass man immer wieder eine verlässliche Rückmeldung zu seiner Technik erhält. Ob man die durch gezieltes Üben oder einfach durch möglichst viel Fahren verbessert, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Wer das Skigebiet vor der Nase hat (so wie ich) hat natürlich ganz andere Voraussetzungen.

An deiner Stelle würde ich einen sportlichen Pistenski mit einem eher kleinen Radius, der nicht allzu breit ist, wählen. Wichtig erscheint mir, dass der Ski "Luft nach Oben" hat. D.h. er muss dir auch in 3 - 4 Jahren noch Spass machen. Damit fallen alle Modelle aus deim Einsteigersegment weg. Rennsportinspirierte Ski wie Slalomcarver oder Racecarver sind aus meiner Sicht noch nicht nötig. Dein zukünftiger Ski sollte mehr Komfort und Fehlertoleranz haben. Moderne sportliche Pistenski ermöglichen auch sehr guten Fahrern ein tolles Erlebnis, verzeihen aber auch mal den einen oder anderern Fahrfehler und lassen sich kraftsparender bewegen. Da du sportlich bist und wohl über ordentlich Kraft verfügst, darf und soll dein Ski eine Titanaleinlage haben. Diese macht ihn auf - dem oft vorhandenen - Kunstschnee griffiger.

Noch ein paar Bemerkungen zum Thema Allmountain. Also Ski die immer und überall gute Performance errmöglichen sollen. Bis vor kurzem verstand man darunter einen etwas breiteren sportlichen Ski mit Rocker der auch Ausflüge neben der Piste ermöglicht. Was heute allmountain ist - da scheiden sich die Geister. Für die einen sind schmale Freerider allmountain, die anderen bleiben bei der herkömmlichen Definition. Das Rockerthema ist insofern kein's mehr, da fast alle Modelle heute über einen Tip- oder sogar Tailrocker verfügen.

Hier eine unvollständige Liste von in Frage kommenden Ski:
http://k2skis.com/skis/k2-konic-78ti-eu der Konic ist ganz neu und entspricht mit seinen 78 mm Mittelbreite nicht einem typischen Pistenski. K2 zeichnen sich - aus meiner Sicht - durch ihre Zugänglichkeit, ihr spielerisches Handling und dies bei absoluter Verlässlichkeit, aus. der Konic 78ti ist sportlich und trotzdem einfach zu fahren. Dazu ermöglicht er auch bei schlechten Pistenbedingungen entspanntes fahren. Er dürfte wohl schon für knapp über 400 Euro zu kriegen sein. Z.B. da: http://www.xspo.de/artikel/k2-konic-78- ... 15/16.html

http://www.fischersports.com/de/Alpine/ ... -800-BLACK der Klassiker, dazu findest du hier im Forum unzählige Berichte und Meinungen. Gibt's zum Schnäppchenpreis http://www.xspo.de/artikel/fischer-prog ... 14/15.html

http://www.rossignol.com/DE/CH/pursuit- ... -skis.html erinnert im Fahrverhalten an einen Slalomcarver. Rossignol kommt hier im Forum oft schlecht weg. Für mich wäre dieser Ski an deiner Stelle erste Wahl. Kaum ein anderes Modell verkörpert die Mischung aus Race- und fehlertolerantem Alltagsski so gut wie der Pursuit 700. Im Gegensatz zum Fischer zeigen die Franzosen wie man einen schicken Ski designt. Aber das ist halt Geschmackssache. Dürfte dein Budget sprengen.

http://www.xspo.de/artikel/head-raw-ins ... 15/16.html Auch schon relativ breit in der Mitte - Heads neuer Allround-Pistenski mit slalominspiriertem Fahrverhalten. Head hat seine Modellpalette auf diese Saison hin gestraft. Raw Instinct hies letzte Saison noch Integrale.

http://www.xspo.de/artikel/salomon-x-pr ... 15/16.html Auch Salomon kommt mit einem ähnlichen Modell. Sein Vorgänger - der X-Kart - hat hier im Forum einige Anhänger.

Vökl ist auch dabei http://www.voelkl.com/de/skis/piste-all ... s-uvo.html

http://www.xspo.de/artikel/nordica-dobe ... 15/16.html Schon etwas sportlicher. Nordica kommt - aus meiner Sicht - immer mit prägnantem Kurveneinzug. Die Ski sind erwas aggressiver ausgelegt und mögen eine sehr aktive Fahrweise. Möglicherweise noch etwas zu anspruchsvoll, lohnt sich aber zu testen. Wenn's passt, hast du einen tollen Begleiter der auch einem Topfahrer extrem Spass macht.

So, das fällt mir jetzt sponti ein. Meine Kollegen/innen hier im Forum können sicher ergänzen, korrigieren und neue Aspekte einbringen.

Gruss
Martin

Mr. Sawyer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 09:39
Vorname: Stephan
Ski-Level: 55

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Mr. Sawyer » 24.09.2015 16:39

Hallo Martin,

vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort!
Einige dieser Skier hatte ich auch schon im Auge, werde sie mir aber noch genauer anschauen.
Sehr gut gefällt mir der Fischer Progressor 800.
Welche Länge würdet ihr mir denn empfehlen?
In den Skigeschäften in Feichten stehen leider nur Fischer, Head, K2, Salomon, Stöckli und Atomic zur Auswahl.
Gibt es von den genannten noch Modelle die besonders empfehlenswert sind?

Gruß
Stephan

Mr. Sawyer
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 09:39
Vorname: Stephan
Ski-Level: 55

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Mr. Sawyer » 28.09.2015 13:00

Hey!

Habe mir einige der Skier mal genauer angeschaut und mich auch im Fachhandel beraten lassen.
Der Fischer Progressor 800 favorisiere ich momentan. Von einigen Verkäufern wurde mir noch der Fischer Progressor 900 empfohlen.
Was denkt ihr davon? Welcher passt besser zu mir? Bzw worin liegen die unterschiede? Der 900 soll härter sein, merke ich das bei meinem Fahrkönnen?
Preislich sind beide ja top und auch nocht weit auseinander.
Mir wurden beide in 170 empfohlen, was haltet ihr von der Länge? Oder eher auf 175 gehen?

Gruß
Stephan


zuUnkreativ
Beiträge: 272
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von zuUnkreativ » 28.09.2015 15:44

Bei der Länge würde ich als Allround-Ski und mit deiner Größe und Gewicht auf jeden Fall den 1,75er nehmen. Wenn du eh testen willst, fahr doch das gleiche Modell in den in Frage kommenden Längen direkt gegeneinander, dann merkst ja direkt, was dir besser gefällt. Meiner Meinung macht ne gewisse Länge die Ski einfach vielseitiger. Anders wäre es aus meiner Sicht, wenn es kein Allround-Ski sondern ein Slamon-lastigeres Modell geben sollte, dann kann man das ggf. auch kürzer wählen.
Unterschied Progressor 800 und 900 können Leute, die beide Modelle gefahen sind, besser beurteilen als ich.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8218
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Uwe » 28.09.2015 16:35

Zum Unterschied vom Progressor 800 zum 9+ (Vorgänger des 900), kanndu hier was lesen:
https://www.carving-ski.de/phpBB/viewtop ... 55#p141399

Länge 170 oder 175 ist geschmackssache.
Uwe

Spätstarter
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Salomon X-Drive 8.0 FS, Fischer Progressor 800
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Spätstarter » 30.09.2015 09:50

Hi,

Ich hatte sowohl den Progressor 900 (ich meine aus der Saison 12/13, aber sicher bin ich mir nicht) und habe jetzt auch den Progressor 800 (Saison 14/ 15).

Ich starte jetzt in meine vierte Skisaison, bin ein paar Jährchen älter (44), habe ein paar Kilos mehr auf den Rippen und bin vielleicht nicht ganz so sportlich.

Für mich (!!!) ist der 800 der klare Favorit, eben weil er weicher ist. Der 900er war trotz meines Gewichts, aber vielleicht wegen mangelnden Fahrkönnens und Kraft, einfach nicht der richtige Ski. Gefühlt hatte ich einfach ein paar (Stahl-)Latten unter den Füßen ohne wirklich ein Gefühl für den Ski zu haben. Anfang des Jahres habe ich dann ein paar andere Skier getestet und gemerkt, dass es halt doch nicht nur an meinem mangelnden Können lag, sondern der Ski durchaus eine Rolle spielt. Dabei hatte ich auch einen Ski, mit dem ich so gar nicht klar gekommen bin. Den habe ich auch gleich nach einer Abfahrt wieder abgegeben.

So bin ich dann zu meinem Erst-Ski gekommen. Einen, den ich so wahrscheinlich nie in die engere Auswahl genommen hätte: den Salomon X-Drive 8.0 FS. Fehlerverzeihend, agil, stabil bei höherer Geschwindigkeit.

Den 800er habe ich günstig über das Forum gebraucht gekauft, weil ich einfach neugierig auf den Ski war. Gestern habe ich ihn in der Neußer Skihalle getestet und ich war sehr angetan. Agil, spritzig, man kann mit ihm entspannt fahren und auch Gas geben. Ich bin gespannt, wie der direkte Vergleich zwischen den beiden Skiern sein wird.

Sorry, bin etwas abgedriftet: Mein Hinweis wäre, auf alle Fälle den 900er vor dem Kauf zu testen. Je nach eigenem Können und Vorlieben mag man härtere Ski oder halt nicht. Dementsprechend wäre dann die Wahl zwischen dem 800er und dem 900er.

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 719
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von drachir » 30.09.2015 10:09

Spätstarter hat geschrieben: Den 800er habe ich günstig über das Forum gebraucht gekauft, weil ich einfach neugierig auf den Ski war. Gestern habe ich ihn in der Neußer Skihalle getestet und ich war sehr angetan.
Da wird sich aber mein ehemaliger Progressor 800 gefreut haben, dass er schon Ende September Gassi gehen durfte :-D
Freut mich, dass es für dich kein Fehlkauf war.
* * * * * * * *
Gruß - Richard

Spätstarter
Beiträge: 61
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Salomon X-Drive 8.0 FS, Fischer Progressor 800
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von Spätstarter » 01.10.2015 11:16

drachir hat geschrieben: Da wird sich aber mein ehemaliger Progressor 800 gefreut haben, dass er schon Ende September Gassi gehen durfte :-D
Freut mich, dass es für dich kein Fehlkauf war.
Na ja, "Gassi gehen" ist da ein wenig übertrieben. Kaum hat man ein wenig Fahrt aufgenommen, schon muss man ja wieder abbremsen. :D

Aber selbst von dem kurzen Fahren gehe ich nicht davon aus, dass es ein Fehlkauf war und bin schon sehr gespannt auf den Test in der freien Wildbahn und dem Vergleich mit dem Salomon.

extrawelt
Beiträge: 8
Registriert: 25.12.2014 08:11
Vorname: Wayan
Ski: DPS Wailer 99, Blizzard Cochise
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 20

Re: Hilfe bei erstem Skikauf

Beitrag von extrawelt » 15.10.2015 05:54

Falls Du einigermaßen englisch kannst dann sie Dir mal an, was die Amis zu dem Thema sagen. Ist n echt guter Artikel von einem jungen, der 300 Tage im Jahr Ski fährt. Geht zwar nicht mit dem einher, was teilweise hier im Forum und bei dem ein- oder anderen konservativen Skilehrer so propagiert wird aber das macht trotzdem alles Sinn:

blistergearreview.com/recommended/skiing-101-the-best-skis-for-beginners

Gruß,
Wayan
Jeder hat ne Ski Story. Lawinen, Tiefschnee, Top Speed.. Manche sind sogar wahr.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag