Pistenroudies

Hier könnt ihr "einfach nur so" Videos oder Bilder von euch zeigen. Für Videos benutzt am besten YouTube- oder Google-Video, die könnt ihr mit dem [youtube] oder [googlevideo]-tag direkt integrieren.
Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Pistenroudies

Beitrag von TOM_NRW » 04.03.2015 16:32

Richtig. Ich hätte das Wort "vielleicht" weglassen sollen.

Thomas

schusseligkite
Beiträge: 58
Registriert: 01.03.2015 11:15
Vorname: Bianca
Ski: Kessler the Phantom
Ski-Level: 37
Skitage pro Saison: 40

Re: Pistenroudies

Beitrag von schusseligkite » 04.03.2015 16:49

selbst wenn das komplett gestellt ist- trotzdem Unfug.
Ich frage mich ebenso wie Tom_NRW, wozu das gut sein soll.
Aber ich bin ja auch alt.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3511
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Pistenroudies

Beitrag von extremecarver » 04.03.2015 17:20

Flip übers Polizeiauto - nein sowas gibts schon ewig ...

Kann mich erinnern mit Freunden einen Kicker über die Kaunertaler Gletscherstraße gebaut zu haben, und dann haben wir gewartet bis ein Polizei kam, weil dass die auftauchen wenn man da über Reisebusse, Autos und Co springt ist logo.. Sprich sind sogar zu dritt über die Polizei die unten auf der Straße mit Blaulicht stand drüber. Gab halt an Anschiss und Datenaufnahme, das wars aber auch - war glaub ich 2002.

Das ist so wie der obligatorische Flip über ein paar Standseilbahnen. Spektakulärer ist da sowas wie der Drop über die Tour de France Kolonne...


Es gibt von Candide Thovex auch Making Off Videos (nicht für dieses hier, aber für andere) - daher bin ich ganz sicher die richtig engen Sachen waren rein mit Pros gestellt, die Liftline zumindest halt die rauffahrenden informiert - und das ganze wurde sicher ein paar mal wiederholt um den perfekten Shot zu haben.

Was sich hier viel mehr fragen - ist ob da alles in Echezeit läuft - IMHO habens teils die Action beschleunigt...
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1020
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Pistenroudies

Beitrag von saschad74 » 04.03.2015 19:30

TOM_NRW hat geschrieben:Ich finde solche Videos völlig sinnfrei. Was ist daran "amazing" ?
Nun, ich gucke mir gerne so ziemlich alles an, was Leute wie Candide oder andere, die ähnlich gut skifahren, so anstellen. Klar ist das sinnfrei, aber das ist Freizeitskifahren ja generell, oder?
TOM_NRW hat geschrieben:Die Situation bei Sek.21 oder die Fahrt durch die Liftspur hätte auch anders ausgehen können. Glaube nicht, dass das gestellt war.
Ich hingegen bin mir sicher, dass das komplett gestellt war, wie auch sämtliche Szenen aus dem zweiten Teil.

Und 'mal ehrlich, diese Geschichten in den Videos von solchen Leuten sind doch so weit weg von dem, was selbst irgendwelche realitätsfernen Kiddies sich in ihren Träumen zutrauen, dass ich da auch die Gefahr von Nachahmern für eher gering halte. Wenn's danach geht, müsste man auch jedes TV-Automagazin verbieten, weil da ja auch jemand auf die Idee kommen könnte, mit 280km/h über die Autobahn zu heizen.

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
Willi1957
Beiträge: 379
Registriert: 30.04.2010 13:52
Vorname: Wilhelm
Wohnort: Ehrwald/Tirol

Re: Pistenroudies

Beitrag von Willi1957 » 05.03.2015 08:49

Natürlich muss der Slalom in der Liftspur nicht sein, ob gestellt oder nicht.
Aber ich wundere mich doch sehr über die Frage nach der Sinnhaftigkeit bzw. "Sinnfreiheit" solcher Filme.
Ohne solche Filme, bzw. das was sie transportieren, wären höchstwahrscheinlich die Carver auf platt gewalzten Kunstschneepisten heute Exoten. Also seid dankbar für solche Filme :-D .
Anfang der Neunziger wollte kein Kind mehr Ski fahren lernen, Snowboard war das Maß der Dinge, mit den entsprechenden Folgen für die Skiindustrie. Erst Mitte der neunziger wurde das durch neues Material, Carving, etwas aufgefangen. Jungs und Mädels tümmelten sich auf SBs aber weiter in einem Paralleluniversum in Parks und abseits der Pisten. Erst durch die Twintipps und Filmen wie diesem wurde ein Livestil transportiert, der die Jugend anspricht und dem Skisport generell zu Gute kommt. Auch in den Parks, in den USA bereits seit 8 Jahren, sind die Skifahrer wieder in der Mehrzahl. Fazit, dieser sinnvolle Livestile hat unseren Sport gerettet und auch Zukunfstsicher gemacht :wink:
Servus,
Wilhelm

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1674
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Faction CT 4.0, Faction Prodigy 4.0

Re: Pistenroudies

Beitrag von gebi1 » 05.03.2015 09:38

hmm... Candide Thovex scheint hier eher unbekannt zu sein. Wundert mich aber nicht. Ist ja auch ein Forum mit Schwerpunkt Carving/Pistenskifahren. Trotzdem täte hin und wieder ein Blick über den Tellerrand gut.

Ok, das mit der Liftspur ist jetzt nicht so der Brüller. Nur ist hier sicher alles gestellt und die Leute am Lift werden eher ihr Gaudi gehabt haben. Wann sieht man solche Jungs mal im Ressort? Candide hat schon ziemlich viel Style und prägt(e) die Szene sehr. Hier noch n'Video als er noch mit Coreupt unterwegs war https://www.youtube.com/watch?v=BuL7SSP_dH0 Er kann auch Skifahren ohne ein "böser Junge" zu sein.

Diese übertriebenen Geschichten mit den Kids, die von Youtube inspiriert, gefährliches Zeugs auf Ski machen, find ich eher doof. Seht doch das Positive, die Kids sind stundenlang am Berg und feilen an ihrem Style, bringen sich gegenseitig Tricks bei und haben einen Riesenspass. Ich seh dass bei meinem eigenen Sohn und seinen Kollegen. Die wollen doch nicht auf der Piste carven. Das ist einfach völlig (und zurecht!) uncool. Für die ist das ganze Skigebiet ein grosser Spielplatz. Klar fällt mal einer hin und macht sich weh - gehört einfach dazu - so ist das Leben.

Auch die ganzen Warner bezüglich der Zunahme von Lawinentoten, weil's immer mehr unvernünftige Freerider und Tourengeher geben soll, die sich durch all die epischen Skivideos inspirieren lassen, sind mir zu moralisch. Klar gibt es (zu)viele Lawinentote. Aber Freeriden und Tourengehen birgt nun einfach mal alpinistische Gefahren. Bei aller Erfahrung kann die Katastrophe jederzeit und unvermittelt eintreffen. Mein Eindruck ist eher, dass sich ernsthafte Freerider im Zweifelsfall für die sichere Variante entscheiden. Ausnahmen gibt es immer.

Gruss
Martin

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Pistenroudies

Beitrag von Pancho.Ski » 05.03.2015 09:41

Das ist ganz offensichtlich ein gescriptetes Filmchen, das man mit einem Augenzwinkern genießen kann und nicht ernst nehmen sollte. Ich schau mir sowas gerne an.

Ist euch schon mal aufgefallen, dass sich James Bond nie an die Straßenverkehrsordnung hält :D ? Wo bleibt die Vorbildfunktion?

Das ist Unterhaltung, keine Erziehungsmaßnahme... :wink:

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Pistenroudies

Beitrag von TOM_NRW » 05.03.2015 09:48

Ich schaue mir lieber Freeride-Videos an, als Leute die über Schanzen in Pisten springen oder durch Lifttrassen fahren. Letzteres hat ein viel größeres Potenzial, von Leute nachgemacht zu werden, als die Freeride Sachen. Dafür müsste man sich nämlich erst einmal den Berg hochbewegen. Und man gefährdet zunächst einmal nur sich selber.

Anyway, ich finde Videos, die einzig darauf abzielen zu zeigen "ich bin cool, ich halte mich an keine Regeln" unnötig. Hat nichts mit "über den Tellerrand schauen zu tun".

Thomas

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1674
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Faction CT 4.0, Faction Prodigy 4.0

Re: Pistenroudies

Beitrag von gebi1 » 05.03.2015 10:02

Mich persönlich stören die rüppelhaften Racecarver, die mit 100 Sachen und Rücklage, völlig unkontrolliert über die plattgewalzte Piste schiessen deutlich mehr. Von denen hat's auch tonnenweise. Meist nicht mehr ganz Junge Herren in Kjus oder Spyder Klamotten und nem Pseudorennski an den Füssen, die meinen die Welt gehöre jetzt ihnen und sie seien Hirscher persönlich. Ok, das war jetzt etwas gar Holzschnittartig.

Die Piste erscheint mir je länger je mehr - vor allem in grossen Skigebieten - so eine Art Kampfzone geworden zu sein. Im Park geht's deutlich rücksichtsvoller und geordneter zu. Schwarze Schäfchen gibt es halt überall.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4778
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Pistenroudies

Beitrag von TOM_NRW » 05.03.2015 10:03

gebi1 hat geschrieben:Mich persönlich stören die rüppelhaften Racecarver, die mit 100 Sachen und Rücklage, völlig unkontrolliert über die plattgewalzte Piste schiessen deutlich mehr.
:zs: :zs: :zs:

Antworten