TESTER gesucht für Video-Anti-Verwacklungs-Software

Hier könnt ihr "einfach nur so" Videos oder Bilder von euch zeigen. Für Videos benutzt am besten YouTube- oder Google-Video, die könnt ihr mit dem [youtube] oder [googlevideo]-tag direkt integrieren.
Der Daus
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2009 00:46
Vorname: Stefan
Ski: Line, Atomic
Ski-Level: 666
Skitage pro Saison: 2
Wohnort: Saarland

Re: TESTER gesucht für Video-Anti-Verwacklungs-Software

Beitrag von Der Daus » 25.02.2014 09:05

Hallo Uwe, hallo Gemeinde,

ja die Mail hab ich bekommen, bloß hab ich hier meinen PC nicht zur Verfügung. Ich konnts trotzdem gestern abend nicht lassen und musste einfach mal mit meinem kleinen Notebook einen einfachereren Patienten heilen. Das Ergebnis hat mich aus den Latschen gehauen:

Wer Adobe Lightroom kennt wird beim ProDRENALIN ein ähnliches DropDown finden um die Randverzerrung vom Objektiv auszugleichen.

Weiter kann man kameraseitige Farbdefizite (über Templates) ausgleichen, ich denke mal dass das irgendwie auch manuell gehen wird.

Jetzt zur eigentlichen Aufgabe der Software: Das Verwackeln eliminieren. Erster Eindruck:
sehr gut.
Kein lästiges Bildpunkte setzen und Positionierungsrahmen definieren, nein: man kann einfach per Mausklick loslegen und das Programm übernimmt sämtliche Analysearbeit. Premiere Pro ist da minimal umständlicher, wer allerdings dessen Bedienung sowieso gewohnt ist, für den wird es keinen Unterschied machen ob er zwei bis drei Klicks mehr machen muss. Die Endergebnisse dürften ähnlich ausfallen. AfterEffects ist an dieser Stelle raus, es dauert einfach trotz eines guten Ergebnisses zu lang, bis die Stabilisierung fertig ist.

Genaue Aussagen über die Render-Zeit, also die Zeitspanne, die die Software zur Analyse braucht, kann ich erst an meinem Heim-PC treffen, daher wird in der dritten Märzwoche hier noch ein Nachtrag zu finden sein. Dort werde ich auch mal schauen, wie stark ProDRENALIN (m)ein Ski-Video hochskalieren muss um die Bildwackler zu kaschieren (schwarzer Kasten-Effekt).

Einen Punkt Abzug gibts evtl.: Die automatische Randverzerrung kennt bei meiner Cam (Drift HD170) nur die Full-HD-Einstellung und verzerrt ein 720p-Video stark am Rand.

Würde ich ProDRENALIN trotzdem weiterempfehlen? - Ja. Wer sowieso viel mit Videos arbeitet, oder sich ein eigenes Video aus vielen kleineren zusammenschneiden möchte, kommt an semiprofessioneller Software kaum vorbei. Wer aber sein Urlaubsvideo, was er mit der Helmkamera gemacht hat, einfach nicht so wackelig aussehen lassen möchte, für den ist es genau das Richtige!!

So viel schon einmal vorab....

Stefan
Hier kommt normalerweise ein schlauer Spruch hin, was?

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8352
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: TESTER gesucht für Video-Anti-Verwacklungs-Software

Beitrag von Uwe » 25.02.2014 10:28

Danke ... vor allem für den Vergleich.
Uwe

jo26861
Beiträge: 57
Registriert: 05.02.2011 11:57
Vorname: Jo
Ski: ElanSLXAmphibio Fusion Völkl RacetigerSpeedw GSUVO
Skitage pro Saison: 40

Re: TESTER gesucht für Video-Anti-Verwacklungs-Software

Beitrag von jo26861 » 14.07.2016 21:41

Ich hab mal die Demoversionen aktueller Entwackler runtergeladen und verglichen. YouTube machts für lau am Besten.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag