Blizzard Bonafide 97, 183cm - erste Erfahrungen

Roboter
Beiträge: 161
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBO118,Ranger102FR,SalomonMTNExp95,Bonafide97

Blizzard Bonafide 97, 183cm - erste Erfahrungen

Beitrag von Roboter » 19.03.2023 21:28

Servus, gegen Ende der Saison noch einige (Erst-)Eindrücke zum Bonafide 97, 183cm (21/22 - blieb, glaube ich, auf 22/23 unverändert).
Als Ergänzung für meine Skisammlung (Fischer Ranger 102FR, Rossi BO 118, Salomon MTN Explore 95) war ich auf der Suche nach einem etwas direktionaleren, tempostabilen Ski mit Flattail. Nach einiger Recherche (insbesondere Blister), aufgrund seinerzeitiger guter Erfahrungen mit dem Brahma und wegen eines günstigen Angebots ist es der Bonafide 97 geworden, auf den ich eine (gerade frei gewordene) Shift 13 montiert habe (sehr solide - 2 Lagen Titanal im Montagebereich bohren sich schon anders als ein Ski ohne Titanal 🥳). Für diese Kombi täten nämlich auch meine Felle einigermaßen passen; wenn ich also einmal für die Tour de France trainieren und dadurch die passenden Oberschenkel für dieses Gewicht haben sollte, kann ich ja auch ein paar Meter aufsteigen 😅.
Ich bin den Ski jetzt zwei Tage bei relativ weichem Schnee gefahren. Der Ersteindruck war, dass das Kanten-Set-Up ein wenig hooky war. Ich hab dann mit 1° belagseitig und 88° Seitenkante nachgeschliffen (ist eigentlich gar nicht so viel anders als die Daten auf der Blizzard-HP) und - vor allem - gescheit nachgewachst - und siehe da: jetzt fühlte sich der Ski genau so an, wie ich es mir erhofft hatte.
Ein wunderbar stabiler Ski ohne Tempolimit (limitierender Faktor sind allenfalls die Mitmenschen auf der Piste und das Verantwortungsgefühl diesen gegenüber 😁). Ich habe ihn auch überhaupt nicht als besonders fordernd empfunden, sondern stets Stabilität und Sicherheit vermittelnd. In Sulzbuckeln (zwar nicht besonders hoch, so 20-30cm) hat er mich besonders - positiv - überrascht (da war ich nach Testberichten skeptisch). Aufgrund der Stabilität konnte ich da durch oder drüberfahren wie mit einem Frachtzug. Überdies hat mich der Ski dazu motiviert, etwas weniger schlampig zu sein, wozu einen (mich halt manchmal) TwinTips mit mehr Tailrocker verleiten können 😇 - Rücklage ist nämlich nicht so ganz seins. Auch neben der Piste (soweit halt Schnee bedingt noch möglich) war der Bonafide sehr gefällig. Bin schon sehr gespannt, wie er auf härterem Schnee sein wird; die Performance auf den letzten härteren Platten, die noch da waren, stimmt mich aber sehr zuversichtlich. Resümierend ist das bis jetzt genau die pistenorientierte Ergänzung, die ich mir erhofft habe.
Schönen Saisonabschluss noch und beste Grüße
R

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag