Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
Benutzeravatar
Skimonsta
Beiträge: 60
Registriert: 01.02.2016 19:48
Vorname: Philipp
Ski: Rossignol radical R8s WC Oversize
Ski-Level: 65
Skitage pro Saison: 6

Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von Skimonsta » 14.12.2021 22:10

Hi zusammen,

nach sehr langer Verletzungspause konnte ich gestern das erstmal seit Jahren wieder auf die Ski.


Kur vorab: Ich hatte hier schonmal Videos gepostet, da wurde hauptsächlich kritisiert, dass ich zu sehr über die Ferse drücke.

Ich hab mich zumindest Video-mäßig etwas weitergebildet in der Zwischenzeit und gestern versucht, etwas davom umzusetzen. Jetzt fällt mir natürlich auf, dass das ganze trotzdem nicht so dynamisch aussieht. Gibt es einen oder maximal 2 Punkte die ihr mir raten würdet besonders drauf zu achten, um dynamischer zu wirken? Gerne auch andere Hinweise, aktiv arbeiten möchte ich aber erstmal an macimal 2 Dingen.

Bin ich einfach zu langsam? Muss ich noch stärker aufkanten? Dass ich nicht genug nach vorne arbeite und/oder nicht weit genug vorne mit dem Schwerpunkt bin, ist mir zumindest auf den Videos aufgefallen, dass nehme ich während der Fahrt gar nicht so wahr. Und das innere Bein muss ich wohl deutlich verkürzen umd mehr Kantwinkel zu erreichen, leider sträubt sich mein ästhetisches Ich irgendwie total dagegen wärhend der Fahrt :D

Freue mich übert Tipps und Hinweise. Leider schmerzt das Knie aktuell wieder sehr, von daher weiß ich nicht, wann es das nächste mal wieder klappt und ein richtiger Skiurlaub mit Trainerstunden ist aktuell eher nicht in Reichweite (leider :cry: ).




Beste Grüße

Phil

DanielR
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von DanielR » 15.12.2021 13:04

Mehr Dynamik bekommst du durch härteren und kürzeren Kanteneinsatz. Dabei ist es völlig egal ob die Carven willst oder den Schwung klassisch fährst. Man braucht sowieso beide Schwungarten. Eine Übung dazu wäre der sog. Stoppschwung im Kurzschwungbereich. Einfach auch um ein Gefühl und Vertrauen in den möglichen Kantenhalt und Rebound zu bekommen.
Grundsätzlich finde ich deine Körperposition ganz gut. Bleib aber bewusst und aktiv vorne, auch zwischen den Kurven, damit du früh und sauber auf dem Aussenski die Kante einsetzen kannst. Und dann gib ihm!

DanielR
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von DanielR » 17.12.2021 18:08

Hier noch was zum Thema.
https://youtu.be/WrNSrMQYcdg

latemar
Beiträge: 3278
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von latemar » 18.12.2021 13:03

Ich finde es echt ganz gut.
Beim ersten Video besser, allerdings erscheint der Hang sehr flach. Im zweiten Video sitzt Du etwas weiter hinten.
Viele wären froh wenn sie annähernd so gut fahren würden wie Du. Wie alt bist Du?

Gruß!
der Joe

Benutzeravatar
Skimonsta
Beiträge: 60
Registriert: 01.02.2016 19:48
Vorname: Philipp
Ski: Rossignol radical R8s WC Oversize
Ski-Level: 65
Skitage pro Saison: 6

Re: Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von Skimonsta » 20.01.2022 23:03

latemar hat geschrieben:
18.12.2021 13:03
Ich finde es echt ganz gut.
Beim ersten Video besser, allerdings erscheint der Hang sehr flach. Im zweiten Video sitzt Du etwas weiter hinten.
Viele wären froh wenn sie annähernd so gut fahren würden wie Du. Wie alt bist Du?

Gruß!
der Joe
Ich bin zarte 31 :D


Danke für euer Rückmeldungen. Habe leider keine Benachrichtigung bekommen und ganz vergessen nochmal reinzuschauen :)

In 4 Wochen habe ich evtl. nochmal die Chance zu fahren, dann werde ich weiter daran üben und die Tipps von dir umsetzen Daniel.

Viele Grüße

Tank
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2022 17:11
Vorname: Hubert
Ski: Head iRally,iTitan Blzd Brahma Stöckli Stormrider
Ski-Level: 69
Skitage pro Saison: 20

Re: Woran arbeiten für einen dynamischeren Stil

Beitrag von Tank » 23.01.2022 18:06

DanielR hat geschrieben:
17.12.2021 18:08
Hier noch was zum Thema.
https://youtu.be/WrNSrMQYcdg
Dynamisch wird's durch's Kanten fahren. Carven eben!

So kannst du es angehen:
Man sieht es gleich am Anfang des Lehrvideos. :gdh: Oberkörperstabilität! Man ist immer zum Tal ausgerichtet, die Bewegung erfolgt nur ab der Hüfte abwärts. Schatzi steht im Tal und man schaut nur dorthin.
Tipps zum Üben:
1 - Quer, hüftbreit zum Hang stellen wie im Lehrvideo enthalten. Rutschen lassen, Knie zum Hang knicken und Kanten. Der Oberkörper gleicht dabei Richtung Tal aus. Du stehst auf der Kante! Du hast dabei 90% Druck auf dem Talski und 10% auf dem Bergski. Mehrfach wiederholen um den Automatismus aufzubauen.
2 - Schistöcke mittig halten und Arme ausstrecken so dass man Sie im Blick hat. Die Stöcke sollten senkrecht bleiben und zum Tal zeigen. Losfahren und Kurven machen. Quasi ein Fenster einhalten in dem immer die gleiche Aussicht zu sehen ist. Im nächsten Schritt mehr auf die Kante gehen und die Kurve weiter aus / zu Ende fahren. Deine Knie gehen dabei Richtung Hang bei hüftbreitem Stand. Der Oberkörper gleicht aus siehe -1- . Du kommst mehr quer zum Hang bzw. das geht dann auch gut bei langsamer Fahrt. :)

Am besten am gleichen mässig steilen eher flachen Hang mehrfach üben. Du kannst auch gerne erstmal einzelne Kurven fahren.

3 - Wenn das hinhaut aus der Fahrt heraus einleiten, mit etwas mehr Tempo, dann sollte es flüssiger werden.
Dabei die Stöcke wieder normal nehmen und bei der Kurveneinleitung jeweils den Stock deutlich nach vorne schieben. Das unterstützt den Schi der die Kurve auslöst und du bist sofort wieder auf der Kante. Ab hier dann schön wie bei 2 den Kantendruck erhöhen.

Viel Spass dabei!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag