Feedback Kurzschwung

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
fabi0099
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 07:44
Vorname: Fabian
Ski: Völkl
Skitage pro Saison: 30

Feedback Kurzschwung

Beitrag von fabi0099 » 12.01.2020 07:57

Servus! Ich habe mich in diesem tollen Forum hier angemeldet, um Feedback bzw. Korrekturvorschläge für meinen Kurzschwung zu erhalten.

Fehler, die ich bei mir sehe sind:
1) Skistellung zT zu breit
2) Talski wird am Ende der Belastung nach außen gedrückt => Mehr Belastung nach vorne in die neue Richtung?
3) Stockeinsatz zu übertrieben => Dezenter aus Handgelenk
4) zT leichte Innenlage

Die Videos findet ihr hier:

https://share.icloud.com/photos/0VlFlv2 ... A#Saas_Fee


https://share.icloud.com/photos/0QN_PKb ... g#Saas_Fee


https://share.icloud.com/photos/0iHT9ti ... Afton_Alps


Auf eure Rückmeldung und eine anschließende Diskussion freue ich mich!
Danke :zs:

latemar
Beiträge: 3276
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Feedback Kurzschwung

Beitrag von latemar » 12.01.2020 09:51

Der Hang schaut extrem flach aus, du kommst gar nicht ins Carven. Schaut eher nach Gewalt aus, im ersten Video bist du im etwas steilen viel geschmeidiger. Allerdings hängt der Hintern immer ohne Spannung nach unten.
Ich tue mich hart dazu wirklich etwas zu sagen, denn du kannst wohl mehr als du zeigst.

beate
Beiträge: 4342
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Feedback Kurzschwung

Beitrag von beate » 12.01.2020 10:52

Deine Eigenereflektion kann ich nicht bestätigen.
Ich vermute, du hast ein Idealbild eines Kurzschwungs im Kopf und versuchst es zu imitieren.
Du kannst etwas mit den Ski anfangen aber bringst es mit Kraft und Druck auf den Schnee.
Kann auch nicht anders funktionieren, da deine Körperhaltung und Position den für einen Kurzschwung elementaren Bewegungsablauf/ Spielraum blockiert.
Vielleicht versuchst du uns mal zu erklären, wie du dir „ Kurzschwung“ vorstellst?

fabi0099
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 07:44
Vorname: Fabian
Ski: Völkl
Skitage pro Saison: 30

Re: Feedback Kurzschwung

Beitrag von fabi0099 » 12.01.2020 16:45

Erst einmal vielen Dank für die schnell Rückmeldung. Also siehst du es auch so, dass ich mich mehr nach vorne, über den Ski bewegen sollte? Und ja, du hast recht, in zwei Videos ist der Hang doch etwas flacher.
latemar hat geschrieben:
12.01.2020 09:51
Der Hang schaut extrem flach aus, du kommst gar nicht ins Carven. Schaut eher nach Gewalt aus, im ersten Video bist du im etwas steilen viel geschmeidiger. Allerdings hängt der Hintern immer ohne Spannung nach unten.
Ich tue mich hart dazu wirklich etwas zu sagen, denn du kannst wohl mehr als du zeigst.

fabi0099
Beiträge: 4
Registriert: 12.01.2020 07:44
Vorname: Fabian
Ski: Völkl
Skitage pro Saison: 30

Re: Feedback Kurzschwung

Beitrag von fabi0099 » 12.01.2020 16:53

beate hat geschrieben:
12.01.2020 10:52
Deine Eigenereflektion kann ich nicht bestätigen.
Ich vermute, du hast ein Idealbild eines Kurzschwungs im Kopf und versuchst es zu imitieren.
Du kannst etwas mit den Ski anfangen aber bringst es mit Kraft und Druck auf den Schnee.
Kann auch nicht anders funktionieren, da deine Körperhaltung und Position den für einen Kurzschwung elementaren Bewegungsablauf/ Spielraum blockiert.
Vielleicht versuchst du uns mal zu erklären, wie du dir „ Kurzschwung“ vorstellst?
Ja, genau. Mein Idealbild eines Kurzschwungs zeichnet sich wie folgt aus. Der Oberkörper ist stabil die ganze Zeit dem Tal ausgerichtet. Die Kurveneinleitung sollte hauptsächlich über die Skischaufel des werdenden Talskis (da sollte die Belastung am stärksten sein) erfolgen. Während des Fahrens versuche ich auch die ganze Zeit auf die Parallelität aller Achsen (Sprung-,Knie-,Hüft- und Schultergelenk zu achten. Zudem wollte ich im letzten Video geschnittene Kurzschwünge fahren, aber das Gelände in den USA ist hier zu flach. :-D

Hier habe ich ein paar Bilder eingefügt.
[ externes Bild ]
-> Hier rutscht mir der Außenski weg, kurz bevor ich die Belastung auf den anderen Ski wechsel. Ich nehme an das Problem ist, dass ich zu weit hinten bin und auf der Schaufel keine Belastung habe, bzw. der Ski irgendwie mit der Ferse rausgedrückt wird.

[ externes Bild ]
->Muss ich auch hier meinen KSP weiter nach vorne, die Belastung auf den Talski, bringen?

[ externes Bild ]
Meiner Meinung nach wird der Bergski hier zu stark belastet und ich bin wieder relativ weit hinten. Oder was meint ihr?

Freue mich auf eure Rückmeldungen!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag