Bitte um Analyse

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
skisachse
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2014 17:46
Vorname: Karsten
Ski: Salomon X-Kart,Blizzard Brahma
Ski-Level: 55
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Zwickau/Dresden

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von skisachse » 13.03.2016 13:51

Ist ja mein Heimgebiet und die Jachymovska ist sehr gut geeignet zum carven,außer die zwei kleinen "Steilstücke",welche man im Kurzschwung durchfährt,oder halt driftet aufgrund der Beschaffenheit.Warum fährst Du aber hier im langen Schlußstück nicht die Schwünge aus,die Piste ist Riesenbreit und da kann man so schön üben,selbst ich alter Mann,nutze da die Breite der Piste und lass den Ski laufen.Was Du da fährst hat meiner Meinung nichts mit carven zu tun,bin aber auch kein Experte.

Benutzeravatar
Skimonsta
Beiträge: 53
Registriert: 01.02.2016 19:48
Vorname: Philipp
Ski: Rossignol radical R8s WC Oversize
Ski-Level: 65
Skitage pro Saison: 6

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von Skimonsta » 13.03.2016 14:12

Hallo skisachse,

Ich hab nie davon gesprochen, dass im Video Carving Schwünge zu sehen sind. Der "Schuldige" dafür, dass ich nicht gecarved bin ist Matje :D
Matje hat geschrieben: Ich würde auf auf dem Niveau nicht unbedingt mit carven weiter machen
Bin zwar im Verlauf des Tages schon öfters gecarved aber seltener als letztes mal aus mehreren Gründen. 1. war es gestern wie gesagt extremst neblig, so dass man an vielen Stellen öfters ne Sichtweite von unter 10m, manchmal sogar weniger hatte und mir das etwas zu gefährlich war. 2. Weil der Fokus auf einfachen Parallelschwüngen lag (dabei hatte ich das Gefühl viel mehr Balance zu haben als vorher, weniger Gezappel und weniger Rückenlage; der Tip mit dem Ski zurückziehen war Gold wert, danke!) und 3. weil ich das lieber auf möglichst leeren Pisten tue.


Gruß

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4637
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von TOM_NRW » 13.03.2016 14:47

Dir ist aber schon bekannt, dass Carving nicht automatisch lange Bögen bedeutet, oder? Man kann bei schlechterer Sicht, voller Piste oder enger Piste auch kurze Bögen auf Kante fahren.

Thomas

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1146
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von gebi1 » 13.03.2016 17:51

Hallo Philipp

Habe zuerst den falschen Fahrer angeschaut (einer auf deinem Filmchen carvt da ganz ordentlich) und gedacht: "Wow! Jetzt ist was gegangen!" Fehlanzeige. Wieder kommt er mit Rücklage und stellt seine Ski quer.

Dein Bemühen ehrt dich aber lass es doch gut sein. Weltbewegendes hat sich nicht verändert. Solltest du diese Saison noch mal auf den Ski sein - einfach den Tag geniessen!

Dafür nimmst du dir zu Beginn der nächsten Saison Stunden. Das bringt dich sicher weiter. All die (gut gemeinten), teilweise epischen, Abhandlungen haben wenig gebracht. Darum schlag ich dir vor erst wieder was zu diesem Thema zu posten wenn sich was getan hat.

Gruss
Martin

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von Matje » 14.03.2016 10:11

Hallo Phillip,

die Fahrt im letzten Video finde ich im Gegensatz zu den ersten Video`s schon viel viel besser, ja um Klassen! Natürlich ist es nicht gecarvt, aber die Parallelschwünge gehen in die richtige Richtung! Man hätte sie mehr aus der Falllinie fahren können, aber sie sind auch schon mit dem kleinen Radien relativ fertig gefahren...-fehlt halt nach wie etwas mehr Beugung im Sprunggelenk!
gebi1 hat geschrieben:Habe zuerst den falschen Fahrer angeschaut (einer auf deinem Filmchen carvt da ganz ordentlich) und gedacht: "Wow! Jetzt ist was gegangen!" Fehlanzeige. Wieder kommt er mit Rücklage und stellt seine Ski quer.
Wo stellt er bei dieser Fahrt die Ski quer? Zum Thema Rücklage kann ich hier nicht`s sagen, da die Aufnahme eben nur von vorn ist!

Das das Problem Rücklage in der kurzen Zeit (völlig) behoben ist, kann ich mir auch schwer vorstellen...Wichtig wäre es, das Du mal mit jemand Ski fahren gehst, der beurteilen kann, was Rücklage ist!!! Du müsstest dazu seitlich an ihm vorbei fahren und kannst dann vergleichen, ob dein Gefühl beim fahren mit seiner Beobachtung übereinstimmt!?

Würde sagen ca. 80% der Leute sind mit Rücklage unterwegs, nur da sie überhaupt nicht wissen, was das ist/bzw. wie schlecht das beim Skifahren ist, können sie diese auch nicht beheben, dagegen arbeiten!

Gruß Matthias
Matje

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von Matje » 14.03.2016 10:38

Hab ich noch vergessen, das fahren ist vor allen Dingen auch (vom Oberkörper) ruhiger geworden! Natürlich ist die Piste eher flach,
aber grad mit Technikverbesserungen sollte man erst mal im nicht so steilen Gelände anfangen!
Matje

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1146
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von gebi1 » 14.03.2016 10:51

Matje hat geschrieben:Wo stellt er bei dieser Fahrt die Ski quer? Zum Thema Rücklage kann ich hier nicht`s sagen, da die Aufnahme eben nur von vorn ist!
Äääh.. während der ganzen Sequenz. Das ist immer noch kein Schwung, sondern nur das Skiende rumdrücken. Das Gezappel ist etwas verschwunden - aber das ist ein Nebenschauplatz. Dass der Schwerpunkt immer noch zu weit hinten ist, sieht man auch von vorn.

Matje, du hast natürlich recht. Die meisten Gelegenheitsskifahrer, fahren so wie der TE. Das ist ja auch nicht schlimm - jeder darf/kann wie er will.

Nun haben hier aber wiederholt verschiedene User gepostet: "Wenn du ernshaft an deiner Technik arbeiten willst, nimm unbedingt Skiunterricht und arbeite da an den Basics!"

Das ist jetzt gesagt und muss nicht mantramässig, dauernd wiederholt werden.

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von Matje » 14.03.2016 11:50

gebi1 hat geschrieben:Äääh.. während der ganzen Sequenz. Das ist immer noch kein Schwung, sondern nur das Skiende rumdrücken.
Ja während der ganzen Sequenz. Er reiht gleichmäßig Kurven aneinander, er läßt dabei die Ski laufen, dieses gleichmäßige gedrifte ist für einen Parellelschwung nicht falsch, natürlich laufen die Ski auch nicht immer parallel!

Außerdem habe ich das geschrieben:
Matje hat geschrieben:fehlt halt nach wie etwas mehr Beugung im Sprunggelenk!
Vielleicht missverstehen wir uns ja, die Ski rumdrücken ist für mich, wenn jemand diese ein Stück gerade aus laufen lässt, dann (fast) einen Stoppschwung einlegt und dann geht`s wieder gerade aus usw...... Hier ist aber ein relativ gleichmäßiger Radius zu erkennen!
Matje

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1146
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von gebi1 » 14.03.2016 13:36

Habe mir nun alle Videos nochmals angeschaut. Das ist für mich kein Parallelschwung. Der "Richtungswechsel" erfolgt immer noch durch das Rumdrücken der Skienden. Es ist von Video 1 bis zum letzten Video keine signifikante Änderung zu sehen. Der TE bemüht sich, arbeitet aber weiterhin an den Symptomen.

Wie Martina in ihrem ersten Post gesagt hat. Der TE ist ein geübter Fahrer mit guten Voraussetzungen eine solide Basistechnik zu lernen um so in's Fahren auf der Kante zu kommen und mehr Spass zu haben. Das geht nur mit professioneller Unterstützung!

Also, lassen wir's nun dabei? Es ist nämlich alles gesagt.

Benutzeravatar
Skimonsta
Beiträge: 53
Registriert: 01.02.2016 19:48
Vorname: Philipp
Ski: Rossignol radical R8s WC Oversize
Ski-Level: 65
Skitage pro Saison: 6

Re: Bitte um Analyse

Beitrag von Skimonsta » 16.03.2016 15:13

Matje hat geschrieben:Hallo Phillip,

die Fahrt im letzten Video finde ich im Gegensatz zu den ersten Video`s schon viel viel besser, ja um Klassen! Natürlich ist es nicht gecarvt, aber die Parallelschwünge gehen in die richtige Richtung!
Danke für dein Feedback!

Ich finde auch, dass der erste Teil besser aussieht als vorher, auch wenn es technisch noch nicht 100%ig läuft.
gebi1 hat geschrieben: stellt seine Ski quer.
Dem kann ich deshalb nicht ganz zustimmen. Zumindest nicht auf der ersten Teilstrecke. Danach schon, aber ich glaube auch bedingt dadurch, dass ich auf die Frau geschaut habe und aus dem Rhythmus raus war. Da schiebe ich dann schon, da hast du recht.



Matje hat geschrieben: Zum Thema Rücklage kann ich hier nicht`s sagen, da die Aufnahme eben nur von vorn ist!

Das das Problem Rücklage in der kurzen Zeit (völlig) behoben ist, kann ich mir auch schwer vorstellen...Wichtig wäre es, das Du mal mit jemand Ski fahren gehst, der beurteilen kann, was Rücklage ist!!! Du müsstest dazu seitlich an ihm vorbei fahren und kannst dann vergleichen, ob dein Gefühl beim fahren mit seiner Beobachtung übereinstimmt!?

Bin sicherlich mit Rücklage unterwegs. Ich denke aus 2. Gründen: 1. weil ich nicht genug nach vorne gehe und 2. weil ich immer dachte man soll nicht "absitzen", aber das vorbeugen mit nicht ganz geradem Oberkörper würde ein wenig dazu führen. Das muss ich das nächste mal selbst mal ausprobieren.

Ich habe mir mal ein parr Videos von Klaus Mair und dann insbesondere Harald Harb angeschaut und ich glaube jetzt erst richtig verstanden worum es geht. Dauert manchmal ein bisschen bis es klick macht :D Aber da waren viele simple, aber effektive Erläuterungen und TIps dabei (jetzt verstehe ich auch was es genau bedeuet wenn ihr vom Einleiten mit der Schaufel sprecht...).


Deshalb werde ich auch, wie vorgeschlagen
gebi1 hat geschrieben: All die (gut gemeinten), teilweise epischen, Abhandlungen haben wenig gebracht. Darum schlag ich dir vor erst wieder was zu diesem Thema zu posten wenn sich was getan hat.
Ich darf vielleicht noch anmerken, dass ein großteil der "Abhandlungen" nichts mit dem Thema zu tun hatte :wink:


Danke auf jeden Fall für eure Hilfe. Ich meld mich sobald es was neues gibt.

Gruß

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag