Carving - Mal wieder ein Versuch

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Surpries » 26.02.2015 18:35

Nachdem ich auf meinen ersten Versuch hier viel konstruktve Kritik erhalten habe, hab ich mir Mühe gegeben, insbesondere die folgenden Punkte zu verbessern:
- mehr Hüftknick;
- weniger Schrittstellung;
- stärker auf den Aussenski stehen;
- nicht zu früh mit dem Oberkörper in die Kurve.

Was dabei rausgekommen ist, sieht man hier: https://vimeo.com/120680101

Ich bin bereit für und gespannt auf eine neue Ladung Kritik! Danke!


Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4620
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von TOM_NRW » 26.02.2015 19:53

Sieht gut aus. Schöne rythmische, kontrollierte Fahrt.

Thomas

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Martina » 26.02.2015 20:06

Auch ich finde die Fahrt gut.
Ich habe leider nicht in Erinnerung, wie dein letztes Video aussah. Aber wenn, dann würde ich hier ähnliche Punkte kritisieren, wie du sie angesprochen hast:
Du gehst sehr früh sehr weit in die neue Kurve mit dem KSP. Dadurch ist recht viel Druck auf dem Inneren Ski. Der äussere Ski ist zwar keineswegs unbelastet, aber durch das frühe/starke Reinkippen wird der Druck aussen geringer, der Aussenski ist weniger durchgebogen und bleibt etwas zurück -> Schrittstellung.
Es dauert Ende Kurve dadurch immer eine Weile, bis du den Aussenski wieder "dran" hast - und musst somit wieder sehr schnell in die nächste Kurve "fallen".

Allerdings ist die Piste hier auch nicht besonders breit (die ist ja meist etwas breiter, sobald mehr Schnee liegt). Du bist natürlich, nachdem der Aussenski mal zurück war, immer etwas spät dran in den Kurven. Aber ich weiss nicht, ob die Pistenbreite (und der Schnee, der Ski "gräbt" ja sofort) es hergeben würde, länger zu warten mit dem Kippen.

Körperknick finde ich der Situation absolut angemessen, würdest du noch mehr machen, dann würden die Ski noch mehr "graben".

Axometru
Beiträge: 30
Registriert: 22.10.2013 15:09
Vorname: Axel
Ski: Atomic D2 Redster
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 25

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Axometru » 26.02.2015 21:07

Das was Martina angesprochen hat sieht man sehr gut wenn man mit dem Finger auf dem band oben die geschwindigkeit des Videos verlangsamt. Dann sieht man in Zeitlupe bei sec. 12 und wieder bei 14, dass der Innenski bei Schwungeinleitung fast zu 100% belastet ist und der Aussenski der eigentlich die Schwungeinleitung über die Schaufel machen sollte ist nur Passagier und grabt sich erst späht in den Schnee.
Wenn da eine Welle in der Piste ist fliegst du weg. Ich würde mich dabei nicht stabil auf den Skiern fühlen.
Muss aber sagen, dass es nicht schlecht aussieht und Lust zum Fahren macht.
Hast du eigentlich die Piste für dich gemietet?


Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Surpries » 27.02.2015 09:38

Besten Dank schonmal für den Input.

Die Sache mit der schmalen Piste hat was. Da fühle ich mich tatsächlich etwas ertappt. Man sieht den Pistenrand kommen und denkt sich "jetzt aber rum" und schmeisst alles in die Kurve, was man hat. Da muss ich unbedingt mal drauf achten. Weiter unten, wo's breiter (und auch etwas flacher) ist, hab ich aber keine Ausrede mehr.

Das alte Video übrigens ist das da: https://vimeo.com/60555812. Das ist aber nur schon wegen dem Ski, den ich damals noch gefahren bin, kein fairer Vergleich... ;)

@Axometru: Für mich als VIP sperren sie immer und überall die Piste, wenn ich unterwegs bin. Schon aus Sicherheitsgründen - ist für alle Beteiligten besser! ;)
Ernsthaft: Das ist eine wunderschöne, verschlafene Talabfahrt nach St. Moritz, aber aus einem andern Skigebiet, zu dem du aus St. Moritz nicht mehr hoch kommst. Drum kann man diese Piste nur einmal am Tag fahren, ausser, du willst mit dem Bus zur Talstation zurück.(was du am Ende des Tages dann aber eh machen musst). Entsprechend sind da immer besonders wenig Leute unterwegs.

latemar
Beiträge: 2273
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 42
Wohnort: Schönes Franken

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von latemar » 27.02.2015 11:33

Wenig leute?
ich kenne die Abfahrt nachmittags als Höllentrip. Wahre Menschenmassen.
Aber unter Tage ist tatsächtlich nichts los. War da nicht einmal eine Bahn hoch im Gespräch?


Gruß!
der Joe
2016/17 47 Tage im Bereich Dolomiti Superski, trotz des Winters tolle Skitage

Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Surpries » 27.02.2015 11:53

latemar hat geschrieben:Wenig leute?
ich kenne die Abfahrt nachmittags als Höllentrip. Wahre Menschenmassen.
Aber unter Tage ist tatsächtlich nichts los. War da nicht einmal eine Bahn hoch im Gespräch?
Gruß!
der Joe
Wahre Menschenmassen? Dann machst du was falsch oder warst wirklich grad im dümmsten Moment da. Klar, am späteren Nachmittag ist sie beliebter, weil sie von Vielen als finale Talabfahrt genutzt wird. Aber sie ist auch dann verhältnismässig leer. Weil sie halt schmal ist, verteilen sich die Leute nicht so gut. Da lohnt es sich manchmal, kurz zu warten, bis sich eine Gruppe wieder verzogen hat. Dafür bietet sich übrigens auch die wunderschöne Restaurant-Terrasse an.

Die Bahn ist noch immer im Gespräch. Eigentlich liegt sie auf der Hand, weil sie zwei Skigebiete miteinander verbinden würde und insbesondere die Corvatsch-Region für das Publikum in St. Moritz zugänglicher macht. Persönlich hoffe ich aber, dass die Bahn nicht kommt, weil die Abfahrt dann ihren Charme verlieren würde. Soviel ich weiss bestehen vor allem Probleme des Naturschutzes.

ollli
Beiträge: 62
Registriert: 06.03.2014 17:26
Vorname: Oliver
Ski: Rossignol GS8 2012, Head Supershape Titan 2014
Ski-Level: 96
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Feldkirch

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von ollli » 09.03.2015 23:36

Ich finde, dass es schön rund und unverkrampft aussieht.

Kann es sein, dass am Ende des Schwungs du etwas mit dem Oberkörper in die Kurve reindrehst?

Aber man sieht, dass du Spaß am Fahren hast und das ist das Wichtigste.

OLI

Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von Surpries » 12.03.2015 16:35

ollli hat geschrieben:Ich finde, dass es schön rund und unverkrampft aussieht.

Kann es sein, dass am Ende des Schwungs du etwas mit dem Oberkörper in die Kurve reindrehst?

Aber man sieht, dass du Spaß am Fahren hast und das ist das Wichtigste.

OLI
Erst mal: Danke!

Betreffend Eindrehen des Oberkörpers: Kann sein, dass ich das etwas mache. Insbesondere die äussere Hand geht eindeutig mit. Ist das ein Problem?

ollli
Beiträge: 62
Registriert: 06.03.2014 17:26
Vorname: Oliver
Ski: Rossignol GS8 2012, Head Supershape Titan 2014
Ski-Level: 96
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Feldkirch

Re: Carving - Mal wieder ein Versuch

Beitrag von ollli » 12.03.2015 17:10

Wenn die Pistenverhältnisse widrig sind, eisig oder madiger schwerer Schnee liegt, ist die optimale Belastung des Talskis dadurch weniger gegeben.

Du kannst Skifahren, das sieht man. Sieh es als kleiner Impuls an. Würde ich mich filmen lassen, fände man sicher auch Dinge, die man anders machen könnte. Das bemerke ich immer wieder, wenn ich alle zwei drei Jahre mal wieder berufsbedingt von einem staatlichen Skilehrer eine Woche lang geschliffen und neu hingestellt werde. :D

LG
Oli

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag