Mittelgroße gecarvte Schwünge

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 107
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Winterfreak » 05.01.2015 19:44

Hey Leute,
will jetzt auch mal von der Video-Analyse gebrauch machen und würde gerne eure Meinung hören zu folgendem Video:

http://youtu.be/tEtt06TGKWI

Sollen mittelgroße gecarvte Schwünge sein. Erbitte jegliche Art von Kritik, Fehlerhinweise und Verbesserungsmöglichkeiten! :wink:

Euer,
Winterfreak
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Peppis66
Beiträge: 403
Registriert: 27.11.2009 15:36
Vorname: Harald
Wohnort: OBB
Kontaktdaten:

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Peppis66 » 05.01.2015 20:15

Hi,

insgesamt ist Dein Körperschwerpunkt zu weit hinten. Daran würde ich als erstes arbeiten. Erst wenn das passt kannst du ans verfeinern gehen:
- mehr Beugung/Arbeit im Sprunggelenk
- stärkerer Hüftknick
Aber wie gesagt, für normales Skifahren um die Technik zu verbessern erst mal an der Lage arbeiten:
Z.B die Stöcke quer vor dem Körper "tragen" und dann mit der Nase über die Stöcke - wichtig ist, dabei nicht nur den Oberkörper, sondern auch die Knie nach vorne zu bringen.
Sicher haben Beate und Martina auch noch andere Übungen in Petto.

Mit was für Ski bist Du denn unterwegs? Sieht nach einem recht kurzen SL aus?
Damit ist es natürlich nicht wirklich einfach. Ich finde die Radien immer noch recht kurz. Zum üben versuchen noch lägere zu fahren und dabei stärker aus der Fallinie zu drehen.
Passt der Flex der Schuhe?

Ansonsten ist der Hang wirklich optimal für längere Carving Radien, ich bin da im Herbst auch immer gerne :wink:
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 107
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Winterfreak » 05.01.2015 20:33

Danke für die Antwort! Erstmal zu den Skiern: Es sind geliehene 165cm Slalom Ski (Völkl Racetiger Speedwall SL), meine eigenen Skier sind noch 5cm kürzer :-? (Atomic Race D2 SL)
Okay Körperschwerpunkte ist zu weit hinten, ich finde selbst das irgendetwas ein bisschen komisch aussieht, aber konnte nicht sagen was genau... Wenn ich mir die Körperposition hier im Lehrplan angucken: https://www.carving-ski.de/lehrplan/fahr ... sition.php
entspricht meine Fahrweise anscheinend Abbildung B, weil ichs Sprunggelenk nicht beuge?
Oder muss ich insgesamt weiter nach vorne? Also Hintern, Oberkörper und Knie mehr nach vorne drücken? Ist der Körperschwerpunkt extrem zu weit hinten? Hatte beim Fahren nämlich eigentlich das Gefühl gut mittig auf den Brettern zu stehen... Kerr ich will am liebsten wieder auf die Piste :o

MfG

Edit: "Stöcke quer vor dem Körper tragen" ...Sprich so wie man es bei den Skischulen immer sieht? Ein Stock in die Hand und wie ein "Lenkrad" vor den Körper quer ausgestreckt halten?
Ach der Flex der Schuhe (Atomic Hawx) liegt bei 100! Sollte eigentlich passen, da habe ich mich vor dem Kauf hier ebenfalls schlau gemacht. Oder gibts daran was zu beanstanden?
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Peppis66
Beiträge: 403
Registriert: 27.11.2009 15:36
Vorname: Harald
Wohnort: OBB
Kontaktdaten:

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Peppis66 » 05.01.2015 21:05

Um gleich wieder einen Strum loszutreten, SL sind m.E. völlig ungeeignet um mittlere oder lange Radien vernünftig auf der Kante zu Carven. Genausowenig kann man mit einem GS sauber KS carven. Aufgrund der Taillierung muss man immer irgendwo tricksen um das hinzukriegen. Das muss einen nicht stören, denn irgendwo muss man immer einen Kompromiss eingehen. Je besser die persönliche Technik, umso besser kriegt man das hin. Je weniger perfekt die eigene Technik, umso mehr Fehler werden sich einschleichen.
Jm2c

Jetzt zum eigentlichen Thema:
Dein "Lageproblem" ist bei 0:15 sehr schön zu sehen - mittig auf dem Ski stehen ist anders :wink: :
[ externes Bild ]
Sowohl das Spruggelenk beugen, als auch Knie und Oberkörper nach vorne bringen, aber ohne stärker in der Hüfte zu beugen (die Beugung in der Hüfte passt imo soweit). Du kriegst dadurch auch mehr Druck auf die Schaufel und kannst den Schwung leichter einleiten. Allerdings wird das Carven in mittleren Radien mit einem SL dadurch nicht leichter :wink:

Thema Schuhe: Sind die Schuhe zu hart, kriegst Du das Sprungegelenk nicht gebeugt und somit auch die Knie/den Schwerpunk nicht nach vorne. Sollte aber bei Dir passen.

Thema Stöcke: Handflächen nach oben ausstrecken und die Stöcke drauf legen, so dass Du sie wie ein Tablett vor Dir trägst. Versuche nicht mit den Daumen zuzugreifen, sondern wirklich nur aufliegen lassen (wenn das noch zu schwer ist, kannst Du am ANfang natürlich erstmal die Daumen zu Hilfe nehmen, Ziel muss aber ohne sein)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 107
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Winterfreak » 05.01.2015 21:13

Danke, dass du dir so viel Mühe machst zu helfen! Habs glaub ich begriffen und werde dran arbeiten... Nur blöd dass ich erst in anderthalb Monaten wieder auf der Piste bin :cry:
Wäre am liebsten 365Tage im Jahr auf der Piste sein :wink:
Vielleicht nehme ich auch mal ein paar Tage einen Skikurs falls es irgendwie hinhaut und dann gibts ein neues Video :wink:
Falls es noch andere Übungsmöglichkeiten gibt, immer her damit!
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

beate
Beiträge: 4302
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von beate » 05.01.2015 22:33

Mit dieser Position auf KEINEN FALL DIE STÖCKE VOR DEN KÖRPER oder irgendetwas anderes vor den Körper!!!!!!!
Das verstärkt nach meiner Erfahrung in den allermeisten Fällen, die ohnehin schon grausame Position des nach hinten absitzens!
Probiere mal mit offenen Schuhen zu fahren, experimentiere mit deinem Fußgefühl-> versuch mal den Schwung extrem auf den Zehen bzw extrem auf de Ferse zu fahren.
Wenn du irgend etwas mit den Stöcken machen möchtest, lass sie um den Körper kreisen während du mittelgroße Radien fährst und versuche in den Füßen zu spüren, wie du deine Position korrigieren mußt. Du kannst sie auch ausgestreckt über dem Kopf halten und dein Positionsgefühl zu sensibilisieren.
Wichtig ist nur, das Gefühl, das du in dieser Position hast, lt deiner Aussage = mittig über dem Ski, umzuprogrammieren in = ich sitze voll nach hinten ab.
Viel Erfolg und Ausdauer!
Beate

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 107
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Winterfreak » 05.01.2015 22:43

Ohje, "grausame Position" :oops: ...will meine Aussage noch mal relativieren von wegen mittig über dem Ski stehen, ich merke beim Fahren selbst das irgendwas eigentlich anders sein müsste, nur wusste ich bis eben nicht wirklich was das ist. Echt hilfreich hier mal auf klare Worte zu treffen. Danke dafür! Bin eigentlich recht lernschnell, wenn man mir sagt was ich anders tun muss, deswegen immer her mit Kritik und Anregungen :wink: In ein paar Wochen folgt dann hoffentlich ein Video mit besserer Körperhaltung...
MfG
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4661
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von TOM_NRW » 06.01.2015 09:03

Ich habe mich etwas gewundert über die Armhaltung in den Kurven. Warum greifst Du bei fast jedem Schwung mit den Händen in den Schnee? Soll es zeigen, wie gut Deine Kurvenlage ist oder ist es eine Bewegung um das Gleichgewicht besser zu finden?

Im Zusammenhang mit der Arbeit an der Körperposition würde ich das auch eliminieren. Bei sehr sportlicher Kurvenlage werden Deine Hände dem Schnee nahe kommen, eine Greifbewegung nach unten wird aber eher das von der Vorschreibern angesprochene Absitzen fördern.

LG Thomas

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 107
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Winterfreak » 06.01.2015 09:27

Hey,
Die Armhaltung resultiert daraus, dass ich beim Drehen des Videos mir noch nicht vorgenommen hatte dieses hier reinzustellen. Ich habe nicht wirklich versucht sauber zu fahren und greife nur deswegen zum Schnee weil es Spaß gemacht hat auf der Piste. Sieht aber normalerweise nicht so aus bei mir ;) Das Abzustellen wird also kein Problem sein, nur die Körperhaltung muss ich wirklich verbessern, weil das glaube ich tatsächlich immer bei mir so aussieht, dass ich viel zu weit hinten "Sitze"
MfG
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4661
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von TOM_NRW » 06.01.2015 09:34

Ok, ich denke, der Wunsch in den Schnee zu greifen verstärkt das Problem mit dem hinten absitzen. Wenn Du weiter vorne stehst, wirst Du bei aktueller Kurvenlage/Hüftknick eher nicht mit den Händen in den Schnee kommen.

Unabhängig von Deinem Video:
Ist übrigens ein Phänomen, welches man sehr oft auf der Piste beobachten kann. Leute versuchen beim "carven" mit den Händen den Schnee zu greifen. Meist endet es im "hinten absitzen" oder in einer Buckel-Haltung die man gut als "Schildkröte" beschreiben kann. Witzigerweise machen bei solchen Position die Ski alles andere als auf der Kante zu fahren.

LG Thomas

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag