Kurzvideo: Bitte um Feedback

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
loewe007
Beiträge: 2
Registriert: 15.12.2015 21:20
Vorname: Yannic
Ski-Level: 72
Skitage pro Saison: 7

Kurzvideo: Bitte um Feedback

Beitrag von loewe007 » 15.01.2023 14:20

Moin!

Ich komme gerade aus dem diesjährigen Skiurlaub zurück. Gelernt habe ich das Skifahren als kleines Kind, bin mittlerweile fast 30 und fahre ca. einmal im Jahr für eine Woche Ski. Zwischen 2015 und 2022 bin ich jedoch nicht gefahren, 2022 ging es dann das erste mal wieder los.

https://youtube.com/shorts/6TpIVej4xGU?feature=share

Der Ski im Video war ein Head e.GSR in 170 cm.

Vielen Dank für euren Input!

Wooly
Beiträge: 179
Registriert: 24.01.2010 22:23
Vorname: Marcus
Ski: Head Supershape Rally / Elan Ripstick 106
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Baden-Baden
Kontaktdaten:

Re: Kurzvideo: Bitte um Feedback

Beitrag von Wooly » 15.01.2023 21:45

Sieht doch ganz ordentlich aus, nur ein wenig zu gemütlich .. ;-)

gib doch mal ein wenig Gas, nimm die Ski ein wenig breiter und leg dich mehr rein, ein wenig mehr Vorlage und einfach etwas aktiver fahren. Dann kommt die Dynamik von selber, und auch die Ski greifen dann bissiger in der Kurve.

Benutzeravatar
majortom
Beiträge: 59
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite ST Ti R22 (2021/22)
Ski-Level: 94
Skitage pro Saison: 25

Re: Kurzvideo: Bitte um Feedback

Beitrag von majortom » 16.01.2023 09:41

Du stehst relativ steif auf dem Ski und fährst dadurch wie der sogenannte Zinnsoldat. Was du verbessern solltest: Bezieh deine Gelenke (Knöchel, Knie und Hüfte) mehr in den Bewegungsablauf mit ein. Im Video ist keinerlei Hüftknick zu erkennen was Voraussetzung ist um auch bei anspruchsvolleren Pisten zuverlässig Druck auf den Aussenski bringen zu können. Auch rotiert dein Oberkörper zu viel mit. Der Winkel deines Oberkörpers und Oberschwnkels relativ zum Ski ist ok, aber der Unterschenkel steht zu senkrecht zum Ski, wodurch du in Rücklage fährst. Häng mit deinen Schienbeinen mehr im Schuh um so Vorlage erzeugen zu können. Den Innenski solltest jeweils auch mehr aufkannten damit die Schienbeine parallel zueinander stehen und somit um vom sogenannten A-Frame wegzukommen. Kannst dir das so vorstellen, dass beim Schwungauslösen das Knie vom Innenski nach in Richtung Kurvenzentrum drückst und gleichzeitig das Skiende entlastet, indem die Ferse lupfst. Das Skiende muss dabei nicht zwingend von der Piste kommen. Viel wichtiger ist, dass die Innenskikante vom Innenski vorne bei der Schaufel aufkanntet und einen leichten Druck auf die Piste ausübt. Kannst dir auch Vorstellen, dass den Fuss auf den kleinen Zeh (natürlich wieder vom Innenski) mit einer Kippbewegung aufstellt.

Edit: hab dein Video nochmal angeschaut und festgestellt, dass bezüglich Winkel von Rücken, Ober- sowie Unterschenkel meine erste Beobachtung nicht ganz korrekt war: Sowohl Rücken, als auch Unterschenkel sind zwar schön parallel zueinander, aber beide zu wenig nach vorne geneigt. Gleichzeitig zu viel Biegung in der Hüfte, was zu einer leichten "Kackstuhlhaltung" führt. Am Hinweis bezüglich Rücklage ändert sich daran trotzdem nichts. Sieht man ganz gut gegen Ende des Videos, wo man dich genau von der Seite sieht.
Screenshot_20230116_113549_YouTube.jpg
Screenshot_20230116_113549_YouTube.jpg (22.62 KiB) 505 mal betrachtet

Bingo
Beiträge: 12
Registriert: 02.11.2022 23:35
Vorname: Sebastian
Ski: Head
Skitage pro Saison: 12

Re: Kurzvideo: Bitte um Feedback

Beitrag von Bingo » 16.01.2023 19:14

du solltest versuchen mehr Druck auf die Ski zu bekommen, Oberkörper mehr nach Vorne wäre nicht schlecht denke ich

odenwälder
Beiträge: 100
Registriert: 12.04.2015 20:21
Vorname: Robert
Ski: zu viele, sagt meine Frau
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 20

Re: Kurzvideo: Bitte um Feedback

Beitrag von odenwälder » 19.01.2023 11:16

Und dann ist da noch dieser Katzenbuckel. Der Rücken sieht - soweit man das mit Skiklamotten sagen kann - rund aus. Wahrscheinlich (das sieht man unter den Klamotten und Protektoren leider gar nicht) ist auch der untere Rücken gerundet. Das ist eine typische Schonhaltung. Kann es sein, dass dein unterer Rücken zu schwach ist?

Beim Skifahren ist es wie beim Gewichtheben, der Rücken sollte gerade sein. Die Folgen eines runden Rücken sind die gleichen wie beim Gewichtheben: Rückenschmerzen oder sogar ernste Probleme, wenn sportlich gefahren wird.
Auf dem Bild ganz oben siehst du die Haltung:
https://www.skigebiete-test.de/skimagaz ... winter.htm
Die Dame macht die Abfahrtshocke richtig gut, beim Herrn besteht noch ein wenig Verbesserungspotential (die Kniebeuge weiter unten auf der Seite macht er aber gut). Deine Haltung auf dem Ski ist deutlich schlechter als auf dem Bild.

Das Grundprinzip der Bewegung wird hier beschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=8Kls95w2jFA

Beim Skifahren stehen die Füße parallel, dadurch kommst du beim Skifahren nicht so weit mit sauberer Technik runter wie beim Squat - musst du aber auch nicht.
Wie kannst du die Haltung verbessern? In Studio (unter Anleitung!) Core Training, Deadlifts und Squats (mit Gewichten) oder entsprechende Übungen mit dem eigenen Körpergewicht (Hüftbeuger dehnen nicht vergessen). Am Anfang brauchst du jemanden, der dich kontrolliert und dir auf den Rücken schaut und sagt, wenn dein Rücken sich einrollt. Bis du einen tiefen und technisch sauberen Squat kannst dauert es ein wenig. Wenn du den mal drauf hast, hast du zum einen die Bewegung "programmiert" zum anderen die dafür notwendige Muskulatur gestärkt. Skifahren fällt dir dann gleich leichter.
Insgesamt glaube ich, dass du regelmäßig in die Gymnastikhalle/ins Studio solltest, wenn du dich deutlich verbessern willst.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag