Brillenträger auf der Piste

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 725
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von drachir » 14.01.2016 16:00

Hallo Stephan,
richtig, was dem einen passt, das passt dem anderen nicht. Ich wollte dir die Brille nicht madig machen und habe nur meine Meinung dazu geäußert.
Dir also weiterhin guten Durchblick damit in allen Kurven!
* * * * * * * *
Gruß - Richard

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 14.01.2016 19:20

Hey, kein Problem :-D

Ich nehm das ganz bestimmt nicht persönlich....

Ich kann Deine Kritik (zumindest teilweise) ja durchaus nachvollziehen. Für mich ist die Brille in Sachen Preis-Leistung einfach ganz gut gelungen.

Gruß
Zwigges

Ratte
Beiträge: 166
Registriert: 15.12.2011 23:29
Vorname: Fabian
Ski: Wahrscheinlich zu viele...
Wohnort: Am Arsch der Welt, Richtung Mond

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Ratte » 15.01.2016 01:17

Durch einen unglücklichen Umstand kam Mitte Dezember kam heraus, dass auch ich eine Brille benötige.
Lächerliche -0,5/-0,25, aber immerhin.
Aufgrund der wirklich erschreckenden Erlebnisse, wie wenig ich (trotz der lächerlichen -0,5/-0,25) ohne im Vergleich zu mit Brille sehe, wollte ich selbsnatürlich auch nur noch mit Brille Ski fahren.
Gesagt, getan, aufgrund geistiger Umnachtung eine Carrera OTG-Skibrille gekauft.
Fazit nach zehn Minuten am Hang: Scheiße ist das Teil behindert. Null Sicht (obwohl angeblich mehr Kontrast bei beschissenen Bedingungen), beschlägt völligst behindert (sowohl Skibrille als auch Brille), und macht einfach keinen Spaß, wenn sich bereits nach besagten zehn Minuten das Schaumstoffpolster derart vom Acker macht, dass man außer (nicht wirklich entgrateten) Kanten der Skibrille nix mehr im Gesicht fühlt.
Rest des Tages lief dann ohne Korrekturbrille, und der (mal so wirklich alten) Uvex Supravision. Gekauft um die 2002, immer noch Prima.
Nächster Ansatz: Korrektureinsätze für o.g. genannte, scheißalte Uvex Supravision. Funktioniert halt...
Learn from your parents mistakes: Use birth control

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 15.01.2016 08:49

Hallo :)

@ drachir und Zwigges

wenn ich eure letzten Beiträge so lese, vermute ich mal, dass es auch viel mit Gewohnheit zu tun haben könnte, wie man mit so einer Brille, bzw. dem Sichtbereich dieser, zurecht kommt.
Ich werde erstmal testen, ob es mit normaler Brille unter der Skibrille einigermaßen funktioniert. Falls nicht, muss ich mir was anderes einfallen lassen :-?
Ratte hat geschrieben:Nächster Ansatz: Korrektureinsätze für o.g. genannte, scheißalte Uvex Supravision. Funktioniert halt...
Sorry, aber meinst du das ernst? Ich meine, 0,25/0,50 Dioptrien sind so wenig, dass man damit immerhin den Sehtest für den Führerschein besteht. Wollen wir unsere Dioptrien tauschen? :wink: Ich wäre nämlich froh, solche mini-Werte zu haben und mir keine Gedanken über mehr oder weniger aufwändige Korrekturmöglichkeiten machen zu müssen.

fireandicy
Beiträge: 17
Registriert: 15.12.2015 19:45
Vorname: Andy
Skitage pro Saison: 25

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von fireandicy » 15.01.2016 09:03

Hallo,

bin seid letztem Winter erst Brillenträger geworden ( Kurzsichtig ). Kontaktlinsen kann/darf/soll ich nicht verwenden. Leztes Jahr habe ich mich noch mit Skibrille über Brille rum geschlagen und X-Modelle im Geschäft getestet und mich dann für eine entschieden.......aber wurde nicht recht warm damit.
Heuer habe ich mir den UVEX hlmt 300 vp Visierhelm gekauft und muß sagen, für mich das optimale. Zwar bisschen teuer gewesen aber die Scheibe tönt selber und ist polarisiert und die Brille passt perfekt darunter, tönt schnell auf wenn man vom sonningen ins schattige fährt und umgekehrt genau so........nur beim visier hoch schieben streift das visier knapp an die Brille.

Gruß
Andy

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 15.01.2016 10:35

Und nochmals hallo,

In der Tat ist sicherlich viel Gewohnheit. Ich komme mit der Big Wave super zurecht, aber wenn ich mal was Anderes testen würde, hätte ich vermutlich ein Aha-Erlebnis und würde mich fragen, warum ich mit der Big Wave überhaupt so lange fahren konnte :D

Meine erste Brille bekam ich da hatte ich auch 0,25 und 0,5. Bin seit dem aber keinen Meter mehr ohne Auto oder Ski oder sonstwas gefahren - sicherlich auch Gewohnheit. Ich kann es aber nachvollziehen, wenn jemand mit so wenig Dioptrien trotzdem eine Brille oder was auch immer beim Skifahren tragen möchte.

Gruß
Zwigges

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 15.01.2016 10:49

Zwigges hat geschrieben:Meine erste Brille bekam ich da hatte ich auch 0,25 und 0,5. Bin seit dem aber keinen Meter mehr ohne Auto oder Ski oder sonstwas gefahren - sicherlich auch Gewohnheit. Ich kann es aber nachvollziehen, wenn jemand mit so wenig Dioptrien trotzdem eine Brille oder was auch immer beim Skifahren tragen möchte.

Gruß
Zwigges
Nun ja, genau wie bei Skibrillen scheint es auch was Korrektur einer Fehlsichtigkeit betrifft verschiedene Präferenzen zu geben. Ich persönlich habe kein Problem mit meiner älteren Brille, die 0,50 Dioptrien weniger hat, als die aktuelle, Ski zu fahren oder so was - der Unterschied in der Sehqualität erscheint mir minimal. Darum würde ich - wenn ich insgesamt nur eine halbe Dioptrie bräuchte - es bevorzugen, ohne Korrektur bzw. nur mit meiner Skibrille zu fahren. Ich denke Brille unter der Skibrille bringt mehr Nachteile (nicht optimaler Sitz, Beschlagen etc.) als um 0,25/0,50 Dioptrien optimierte Sehschärfe Vorteile hätte. Wenn die Brille beschlagen ist, nützt mir die beste Sehschärfe nichts. Aber die Frage stellt sich leider für mich ja eigentlich nicht, weil meine Dioptrien ein Vielfaches der eben genannten betragen :cry:
Zuletzt geändert von Carrie Heffernan am 15.01.2016 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

Carsten.B
Beiträge: 69
Registriert: 10.02.2014 08:25
Vorname: Carsten

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carsten.B » 15.01.2016 10:55

Ich habe auch nur sehr wenige Dioptrin, ich merke es nur beim Lesen von kleiner Schrift. Skifahren immer ohne :)

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 15.01.2016 11:34

@ Carsten.B

Beneidenswert :-D

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 21.01.2016 11:20

Die Tochter meines Freundes fährt übrigens auch ohne ihre Brille (ca -1 Dioptrien) problemlos Ski. Bei der niedrigen Stärke geht das wohl noch und Kinder sind ja eh unempfindlicher in solchen Angelegenheiten.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag