Brillenträger auf der Piste

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 06.01.2016 18:43

freeriderin hat geschrieben:Sind etwas fummeliger (weil dünner) als Monatslinsen, aber der Tragekomfort ist tiptop.
Bei der Stärke, die mein Freund benötigt, sind vermutlich auch die dünnen Tageslinsen gar nich sooo dünn :D

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 07.01.2016 08:12

In der Stärke gibt es vermutlich auch keine "billigen" Linsen von der Stange - da müssten sicherlich welche angepasst werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Sturz die Brille fliegen geht ist ziemlich unwahrscheinlich. Zum Einen sind die Bügel durch die Ohrenpads des Helmes fest und dann ist noch die Ski- (oder Visier-)brille samt Gummiband drüber.

Wenn er keine Kontaktlinsen mag (sollte er aber wirklich erst mal testen), dann ab mit Helm und Brille in einen gut sortierten Laden und eine passende Skibrille suchen. Oder aber im Netz bestellen und ggf. zurückschicken.

Ich habe (da es sich um eine dreistufige Gleitsichtbrille handelt) eigentlich eine relativ große Brille, die passt aber Problemlos unter die Brillenträger-Skibrille. Der Clip ist aber noch bequemer, kommt aber bei Euch ja nicht in Frage.

Gruß
Zwigges

Benutzeravatar
Cyberhexer
Beiträge: 63
Registriert: 12.10.2014 10:10
Vorname: Martin
Ski: Milka (168 cm)
Ski-Level: 8
Skitage pro Saison: 10

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Cyberhexer » 07.01.2016 10:41

Carrie Heffernan hat geschrieben: Bei der Stärke, die mein Freund benötigt, sind vermutlich auch die dünnen Tageslinsen gar nich sooo dünn :D
Hallo,
wenn zu der Stärke noch eine Hornhautverkrümmung hinzukommt, dann würde ich eine Anpassung beim Augenarzt machen lassen.
Das gewöhnen an harte Linsen dauert zwar länger, dafür ist das Handling der Linsen einfacher.
So dick sind die Linsen dann auch nicht (ich habe -13 und -15).
mfg
Martin
Da ich blau auf Pisten nicht mehr sicher Skifahren kann, Level 8.

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 07.01.2016 11:11

Zwigges hat geschrieben:Die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Sturz die Brille fliegen geht ist ziemlich unwahrscheinlich. Zum Einen sind die Bügel durch die Ohrenpads des Helmes fest und dann ist noch die Ski- (oder Visier-)brille samt Gummiband drüber.
Klar, kombiniert mit einer Skibrille oder Visierbrille wäre es unproblematisch. Meine Bedenken bezogen sich darauf, ausschließlich mit der normalen Brille zu fahren.

Wahrscheinlich benutzen echt die allermeisten fehlsichtigen zum Skifahren Kontaktlinsen, denn Brillenträger sind mir bisher auf der Piste sehr selten begegnet und schon gar keine auffällig kurzsichtigen.
Gerade wollte ich die Vermutung äußern, dass diese vielleicht einfach nicht Ski fahren, als ich den Beitrag von Cyberhexer sah, der das widerlegt :-D
Cyberhexer hat geschrieben: Hallo,
wenn zu der Stärke noch eine Hornhautverkrümmung hinzukommt
So ist es.
Cyberhexer hat geschrieben:(ich habe -13 und -15).
Damit übertriffst du meinen Freund (und mich natürlich auch). Vielleicht kann ich ihn von Kontaktlinsen überzeugen. Für mich selbst überlege ich, ob ich vielleicht ausprobiere ohne Brille zu fahren, falls die normale unter der Skibrille beschlägt.

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 07.01.2016 12:21

Hallo nochmals,

also nur mit der normalen Brille würde ich keinen Meter fahren, da bin ich viel zu Empfindlich, was Sonne, Wind etc. angeht.

Und ohne Brille, bzw. mit Sonnen- oder Skibrille ohne Korrekturclip wäre mir ebenfalls zu heikel. Da wäre bei mir jede Fahrt ein Rätstelflug - und ich habe noch recht geringe Werte.

Ganz ehrlich: Würdest Du denn ohne Brille auch Autofahren?

Gruß
Zwigges

latemar
Beiträge: 3267
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von latemar » 07.01.2016 12:33

Es gibt doch auch Sportbrillen mit Korrekturgläasern, sind zwar keine Skibrillen, aber für 95% der Tage ausreichend.

Ich verwende zwar auch Brillen mit dem Clip, aber der größte Nachteil ist, dass der Clip sehr stark beschlägt.


Gruß!
der Joe
Zuletzt geändert von latemar am 07.01.2016 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 07.01.2016 12:38

Ich habe auch "nur" eine Sportbrille mit Clip und Wechselgläsern. Reicht mir auch zu 95 % aus. Allerdings habe ich mit dem Beschlagen wenig Probleme.

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 11.01.2016 11:16

Zwigges hat geschrieben:Hallo nochmals,

also nur mit der normalen Brille würde ich keinen Meter fahren, da bin ich viel zu Empfindlich, was Sonne, Wind etc. angeht.
Bisher bin ich tatsächlich ohne irgendeine Brillenart gefahren, außer wenn es wetterbedingt gar nicht anders ging, dann habe ich so eine Sportsonnenbrille verwendet (die ich nun leider vergessen kann, weil ohne Korrektur). Allerdings fand das nur im Mittelgebirge statt - dass es in höher gelegenen Skigebieten so nicht funktioniert, ist klar. Dafür habe ich jetzt ja die neue Skibrille, nur weiß ich noch nicht, ob/wie/womit ich die fehlenden Dioptrien ausgleichen werde :-?
Ich vermute aber einfach mal, dass es einige Brillenträger gibt, die beim Skifahren auf ihre Brille verzichten.
Zwigges hat geschrieben:Ganz ehrlich: Würdest Du denn ohne Brille auch Autofahren?
Leider wäre das keine Option :(

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 11.01.2016 12:16

Hi nochmals,

wir waren die letzen beiden Osterferien auf dem Tuxer Gletscher - da geht ohne Brille eigentlich gar nix.

Sind Deine Werte denn so, dass ein Korrekturclip, oder Kontaktlinsen von der Stange gehen?

Gruß
Zwigges

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 11.01.2016 19:35

Zwigges hat geschrieben:Hi nochmals,

wir waren die letzen beiden Osterferien auf dem Tuxer Gletscher
Da kann man echt neidisch werden :-D


Zwigges hat geschrieben:Sind Deine Werte denn so, dass ein Korrekturclip, oder Kontaktlinsen von der Stange gehen?
Von den Werten her wäre beides möglich, aber da ich seit ich eine Brille habe schon ziemlich oft stärkere Gläser nötig waren, weiß man nicht, wie lange die Stärke in einem Korrekturclip dann passend wäre :-?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag