Brillenträger auf der Piste

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 13.12.2015 18:05

Hi,
nachdem ich nun länger nicht mehr Ski gefahren bin, aber noch das nervige Beschlagen der Skibrille in unangenehmer Erinnerung habe, überlege ich, welche Option für Brillenträger (bin ich leider seit einer Weile :cry: ) am Besten ist.
Normale Brille unter der Skibrille beschlägt vermutlich stark, oder?
Sonnenbrille mit Sehstärke wird nicht optimal sein, wäre aber einen Versuch wert, denke ich.
Ganz ohne Korrektur zu fahren, fände ich nicht gerade verantwortungsbewusst den anderen Skifahrern gegenüber und Kontaktlinsen habe ich noch nicht getestet :-?
Mit Brille habe ich also null Erfahrungswerte.

Wie macht ihr (kurzsichtigen) das denn beim Skifahren?

Würde mich über Erfahrungsberichte und Tipps sehr freuen.

Verschoben von SKIFAHREN allgemein nach Brillen am 13.12.2015 19:18 durch Uwe

Dslmuc
Beiträge: 21
Registriert: 24.01.2015 21:15
Vorname: Dirk
Ski: Atomic S9, Fischer Watea
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: München

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Dslmuc » 13.12.2015 21:58

Ich verwende weiche Tageslinsen.
Muss ich aber sofort nach der Piste rausnehmen und zur Brille wechseln, weil das Auge nicht an lange Tragezeit der Linse gewöhnt ist.

Damit habe ich keinen Umstand mit Beschlagen und Wechseln von Brillen auf der Piste.

Carrie Heffernan
Beiträge: 38
Registriert: 01.12.2015 11:29
Vorname: Tina

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Carrie Heffernan » 13.12.2015 22:07

Vielleicht probiere ich es auch mal mit Tageslinsen, allerdings hatte ich wie gesagt bisher noch keine Kontaktlinsen und hab darum keine Ahnung, ob ich sie vertrage und ob ich damit zurecht komme.

Brille unter der Skibrille würde ich nur wenn es gar nicht anders geht verwenden.
Sonnenbrille an Stelle der Skibrille finde ich auch bedenklich...bei einem Sturz fliegt die wahrscheinlich sonst wo hin.

urs
Beiträge: 2225
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von urs » 13.12.2015 22:16

Hallo Carrie

Ich fahr sowohl mit einer korrigierten Sonnenbrille als auch mit einer Skibrille über der normalen Brille, sog. OTG (over the goggle). Wenn ich stehenbleibe können je nach Wetter beide beschlagen, wobei die Variante mit der Skibrille heikler ist. Es gibt beim Optiker spezielle Antibeschlag-Sprays, die etwas Abhilfe schaffen. Sobald ich aber losfahre, ist die Sicht recht schnell wieder klar.

Bei Aufstieg (z.B. Skitouren) funktioniert die Skibrille nicht. Es gibt jetzt neu jedoch von Julbo die Areospace mit einer einfachen Lüftungsfunktion, die angeblich selbst bei Aufstiegen gut funktionieren soll. Ist offiziell zwar kein OTG, lässt sich vermutlich jedoch leicht "umbauen", sofern du eine nicht allzu grosse Brille trägst. Ich schau sie mir auf alle Fälle mal an.

Gruss Urs

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 14.12.2015 07:17

Hallo zusammen,

ich bin auch erst eine Zeit mit Tageslinsen gefahren (die habe ich auch bei anderen Sportarten benutzt), kam aber irgendwie nie so gut mit klar.

Richtige Skibrillen mag ich nicht so wirklich und trage sie nur, wenn das Wetter es nicht anders zulässt. Die hatte ich früher dann über der normalen Brille drüber (auch nicht optimal) Ansonsten bin ich mit meiner normalen Sonnenbrille gefahren (ebenfalls suboptimal).

Nun habe ich mir vor etwa zwei drei Jahren eine Sportbrille mit Wechselgläsern gekauft. Darin ist ein Korrekturclip mit meiner Stärke. Damit komme ich super zurecht und bin für fast alle Wetterbedingungen gerüstet (meist habe ich nur getönte, blau verspiegelte Gläser für die Sonne und orange für bewölkt und Nebel mit. Für die Skibrille habe ich mir ebenfalls einen Korrekturclip gekauft - super! Wesentlich angenehmer, als die Skibrille über der normalen Brille zu tragen.

Gruß
Zwigges

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 725
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von drachir » 14.12.2015 08:07

Ich würde sagen, dass Tageslinsen, wenn sie denn vertagen werden, der Königsweg sind. Man(n)/Frau kann alles darüber tragen und beim Einkehrschwung beschlägt nichts.
Über großvolumige Skibrillen und Sportbrillen mit optischen Gläsern gab es hier vor kurzem einen Thread.
* * * * * * * *
Gruß - Richard

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 14.12.2015 08:25

Hallo nochmals,

ja wer sie verträgt und anwenden kann (es packt sich auch nicht jeder gerne ins Auge... :D ) sollte Tageslinsen nehmen.

Mein persönliches Optimum ist die Sportbrille samt Wechselgläser und Clip. Mit zwei maximal drei Wechselgläsern bin ich für nahezu jedes Wetter gerüstet und den im Clip kann ich, wenn sich die Stärke ändert, recht preiswert neue Gläser einsetzen lassen.

Hier kann man recht preiswerte Gläser nehmen. Krazfest, entspiegelt etc. muss nicht sein, dass übernehmen die Wechselgläser.

Für den Korrekturclip in der Skibrille gilt das Gleiche.

Gruß
Zwigges

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 725
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von drachir » 14.12.2015 08:52

Hallo Stephan,
ich habe auch schon einige Sportbrillen mit optischen Clip zum Testen aufgehabt. Das Prinzip ist gut und auch preiswert.
Gestört hat mich, dass man den Clip-Rahmen durch die farbigen Sportgläser sieht und man (ich zumindest) darin aussehe wie eine Eule mit einer schnittigen Sonnenbrille. Verspiegelte Gläser für so ein System, zumindest gelbe, habe ich noch nicht entdeckt. Hast du einen Link von so einem Teil mit verspiegelten Wechselgläsern. Ich brauche nämlich neue dpt.
* * * * * * * *
Gruß - Richard

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 14.12.2015 13:05

hallo nochmals,

also bei der orangen Scheibe habe ich auch den "Eulenlook". Bei der verspiegelten sieht man aber nix - die habe ich meistens auf, bei Orange nehme ich die Optik in Kauf.

ich habe das Teil hier:;

http://www.bigwave.de/pro-active-900.html

Ist aber überwiegend nur über den Optiker zu bekommen. Preislich aber sehr attraktiv und deutlich und Adidas, Nike usw.

Gruß
Zwigges

Zwigges
Beiträge: 402
Registriert: 14.12.2012 10:14
Vorname: Stephan

Re: Brillenträger auf der Piste

Beitrag von Zwigges » 14.12.2015 13:07

Ergänzung:

Es gibt auch ein Modell mit Schaumstoffrahmen und breitem Brillenband:

http://www.bigwave.de/pro-action.html

Gruß
Zwigges

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag