Schmerzen in den Fußsohlen

Alles rund ums Skifahren allgemein
Spezielle Fragen siehe separate Foren!
SHausUE
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2022 15:45
Vorname: Stefan
Skitage pro Saison: 9

Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von SHausUE » 20.01.2022 15:52

Hallo Zusammen.
Ich habe folgendes Problem und bisher leider noch keine Lösung gefunden.
Ich habe immer wieder starke, brennende Schmerzen in den Fußsohlen während des Skifahrens.
Ich habe mir schon Einlagen (OrthoMove) in die Skischuhe getan und mir probeweise andere Skischuhe ausgeliehen.
Beides hat leider nur ein klein wenig Besserung gebracht.

Zu mir und meinem Fahrstil:

110 KG bei 194 cm
Weder Anfänger noch Profi
Ich fahre nur Piste, meistens blau und rot, selten schwarz.

Die Schmerzen sind teilweise leider so stark, dass sie mir die Freude am Skifahren vermiesen.

Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee oder schonmal ein ähnliches Problem gehabt.

Viele Grüße Stefan

DanielR
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von DanielR » 21.01.2022 07:52

Ebentuell knickt dein Fuß trotz Einlagen ein und drückt dann seitlich gg den Nerv. Ggf kann/muss man den Schuh etwas anpassen an der Stelle.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tarsalt ... mplettiert.

Benutzeravatar
nicokopf
Beiträge: 197
Registriert: 08.08.2010 18:17
Vorname: Nico

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von nicokopf » 21.01.2022 08:53

Hallo Stefan,

der erste Verdacht bei sowas ist eigentlich immer ein zu großer Skischuh. Wenn dein Fuß nicht genügend Halt im Schuh hat, dann fängt er an zu schwimmen und man sucht während dem Fahren unterbewusst Halt indem sich der Fuß stark verkrampft. Daher kommt oft das typische Sohlenbrennen.

Ist die Einlage die du aktuell fährt speziell angepasst oder von der Stange? Die meisten Einlagen taugen nicht wirklich was, da sie den Fuß bzw. das Fußgewölbe doch nicht so optimal unterstützen. Gerade bei deinen Außmaßen muss hier schon was vernünftiges/stabiles und auch individuell angepasstes her. Es gibt hier ein paar Experten im Forum, die sich zu diesem Thema sehr gut auskennen. Teilweise werden Korksohlen bzw. Elemente verwendet die weniger nachgeben.

Ich hatte auch immer Probleme mit Sohlenbrennen. Ein passender Skischuh und eine individuell angepasste Sidas Einlegesohle haben mir geholfen. Bei langen steilen Abfahrten + Kurzschwung habe ich aber manchmal trotzdem noch Probleme. Ist aber erträglicher geworden.

Viele Grüße
Nico

bibobutcher
Beiträge: 480
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von bibobutcher » 21.01.2022 11:06

Ich vermute auch zu große Skischuhe, die du dann auch noch zu fest zuschnallst um Halt zu bekommen.

Hatte vor 15 Jahren das selbe Problem.

Habe mich dann für angepasste Schuhe und Sohle entschieden und bin immer noch zufrieden mit ihnen.
Nenne mal die Gegend wo du herkommst, dann bekommst du hier bestimmt Adressen an die du dich wenden kannst.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2069
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von NeusserGletscher » 22.01.2022 19:18

SHausUE hat geschrieben:
20.01.2022 15:52
110 KG bei 194 cm
Bei diesen Kenndaten kann ich Dir aus persönlicher Erfahrung von rein thermisch verformbaren Einlagen abraten. Die geben bei diesen Proportionen nach und dann fangen die Probleme richtig an.

Was bei mir funktioniert ist eine thermisch an den Fuß angepasste Sohle von Ortema + vollflächige Unterfütterung durch 55er (Shore) Kork. Lediglich unter dem Fußgewölbe wurde eine leichte Hohlkehle geschliffen. Kostenpunkt ca. 150 Euro. Ich habe keine Fehlstellungen oder bekannten Probleme, aber aufgrund von Gewicht und Größe brauche ich einfach eine stabile Sohle, die nicht nachgibt.

Der Fachhändler hat mich damals für verrückt erklärt und jede Gewährleistung und Rücknahme abgelehnt, als ich ihm meine Specs genannt habe. Aber bereits auf der ersten Abfahrt hat es funktioniert. Sohlenbrennen gehört seit dem bei mir der Vergangenheit an.

Ich habe darüber hinaus die Sohle so auffüttern lassen bzw. nachträglich selbst aufgefüttert, um einen optimalen Sitz in der Fersenbox, am Rist und am Knöchel zu bekommen. Gleichzeitig fahre ich eine Schale mit einem dünnen Quasi-Race Liner.

Die meisten Schuhe sind nicht für Skifahrer mit diesen Proportionen gebaut. Der Schaft ist meist viel zu kurz und die Polsterung zu dick. Konventionelle Innenschuhe fahre ich innerhalb 7 Tagen platt. Ein Schäumer hat keine 14 Tage durchgehalten. Lediglich Strolz ist ausreichend stabil, aber leider vom Aufbau dermaßen voluminös, dass er einem den Kontakt zum Ski vermiest. Und auch dort setzt sich das Material im Lauf der Zeit.

Das alles kann Dir nur als Hinweis dienen. Es gibt keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert. Aus meiner Erfahrung sind die meisten Fachhändler für große Skifahrer überhaupt nicht ausreichend geschult. Die meisten Arbeiten am Schuh erledige ich daher mitterweile selbst oder lasse halt Komponenten nach meinen Vorgaben fertigen. Ich schau mal, ob ich demnächst auch die Herstellung einer Sohle über eine Positivform von Grund auf selbst hinbekommen. Meine Schalen dehne ich mittlerweile auch selbst.

Im Endeffekt fahre ich nun einen Schuh, der volle 2 Zentimeter kürzer ist als ich noch vor 14 Jahren gefahren habe. Schuh und Sohle sind auf den Punkt auf meine Füße angepasst, so dass selbst schon ein dicker Socken Probleme bereitet und ich mich bis heute nicht getraut habe, die Sohlenheizung wieder einzubauen.

Der Witz an der Sache ist, dass wenn ich einmal im Schuh drin bin, dass der sich wie ein Pantoffel anfühlt. Aber mit maximaler Kraftübertragung zum Ski. Da gibt nichts nach, aber da drückt auch nichts. Das aktuelle Setup fahre ich nun schon seit ca. 60 Skitagen. Es kann sein, dass es wieder Probleme gibt, wenn die Füße sich verändern oder das Material sich setzt. Aber so lange bin ich vorher noch nie am Stück beschwerdefrei mit dem gleichen Setup gefahren.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1940
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser FIS SL + Elan Amphibio 14 Ti
Wohnort: Davos/Rotterdam

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von elypsis » 22.01.2022 20:58

Oftmals ist die Lösung recht einfach:
Der Schuh passt partiell nicht und man versucht, dies dadurch zu kompensieren, indem man die oberste Schnalle und/oder das Velcro zu fest einstellt. Dadurch wird die Blutzufuhr im Fuß beeinträchtigt und die beschriebenen Schmerzen sind die Folge davon!
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
CarvingKarlos
Beiträge: 218
Registriert: 24.02.2006 09:54
Vorname: Karl
Ski: Völkl Deacon 84
Ski-Level: 83
Skitage pro Saison: 14
Wohnort: südliches Niedersachsen

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von CarvingKarlos » 22.01.2022 23:25

Ich hatte dieses Problem früher auch, auch in ansonsten perfekt passenden Skischuhen. Die Lösung war bei mir eine wirklich orthopädisch angepasste Sohle für den Skischuh. Diese Teile von Sidas und Co. hatten das Problem nicht gelöst. Meine Sohle habe ich bei Ertl-Renz in München machen lassen und obwohl diese mittlerweile 12 Jahre alt ist, tut sie noch immer Ihre Dienste, auch wenn ich inzwischen die Skischuhe gewechselt habe.
Karl
Saison 21/22 6 Tage Silvretta-Montafon
8 Tage Zauchensee to come

SHausUE
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2022 15:45
Vorname: Stefan
Skitage pro Saison: 9

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von SHausUE » 24.01.2022 10:53

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Die Sohle die ich momentan drin habe ist von der Stange, ich dachte mir schon, dass das nicht ganz optimal ist.

Da ich zur nächsten Saison sowieso neue Skischuhe brauche ist jetzt eigentlich der perfekte Zeitpunkt um das Problem anzugehen.

Ich wohne im Bodenseekreis, kann mir jemand einen Fachhändler oder Orthopäden empfehlen der sich mit dem Thema Skischuhe gut auskennt, ich wäre auch bereit dafür c.a zwei Stunden zu fahren.

Dankeschön nochmals!

Benutzeravatar
CarvingKarlos
Beiträge: 218
Registriert: 24.02.2006 09:54
Vorname: Karl
Ski: Völkl Deacon 84
Ski-Level: 83
Skitage pro Saison: 14
Wohnort: südliches Niedersachsen

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von CarvingKarlos » 24.01.2022 11:02

Schuhhaus Sander in Schruns. Da lässt sich die Elite der ÖSV Weltcup- FahrerInnen die Schuhe anpassen.
Karl
Saison 21/22 6 Tage Silvretta-Montafon
8 Tage Zauchensee to come

bibobutcher
Beiträge: 480
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Schmerzen in den Fußsohlen

Beitrag von bibobutcher » 24.01.2022 11:18

Vom Zeitpunkt her ist Okt/Nov. besser, da sind die Lager der Händler voll mit allen Modellen.

Jetzt wird dir das empfohlen , was noch da ist.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag