Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Alles rund ums Skifahren allgemein
Spezielle Fragen siehe separate Foren!
Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von ingo#31 » 09.05.2018 23:03

Zwischen einem sportlichen Consumer Boot und einem Komfort Schuh gibt es aber sehr grosse Unterschiede.
Ein sehr sportlicher Consumer Boot reicht in fast allen Fällen aus, um ALLE Skivarianten auf der Piste gut fahren zu können.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3455
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von extremecarver » 10.05.2018 00:04

Aber nicht auf Eis! Slalomski und eisig und ohne richtigen Plug geht nichts. Dazu sind imho die sportlichen Normalskischule eher mehr Richtung Komfort gewandert. Bei Fischer etwa sind die pseudo vacuum plugs vom Volumen und härte auf den Niveau des 9000er Modell von vor 12-13 Jahren. Passform ist halt viel besser geworden . Ich hatte mir letzte Saison übergangsweise wegen Verletzung die Fischer 130er consumer vacuum geholt, aber bei mehr als -10grad bin ich die selbst damals nicht gefahren, einfach zu schwammig und mir ich habe Angst dass ich mich verletze soweit Flexen die nach vorne ohne je vernünftigen Widerstand zu bieten.

Salomon/atomic/Nordica ähnliche Entwicklung nur zum Glück nicht ganz so weich. Nicht umsonst gibt es inzwischen oft 92/93mm plugs die den alten 95mm entsprechen und halt die Zwitter 95mm plugs die früher wohl auch mal als 97 oder 98mm vermarktet wurden.

Aber ja diese Zwitter plugs dürften echt für alles ausser Fahrer mit rennfahrermäßigen Muskelpaketen ausreichen. Selbst die Fischer vacuum pro obwohl da ja inzwischen einige Shops schon die Fischer ohne vacuum wieder anpassen (ja vacuum steht weiterhin drauf aber sind keine).


Wenn man mit consumer 98mm Modellen 30-40prozent weniger z wert braucht muss doch klar sein dass die Präzision und Kraftübertragung verloren geht.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
LincolnLoop
Beiträge: 1250
Registriert: 28.08.2007 00:27
Vorname: Chris
Ski: Fischer
Skitage pro Saison: 75
Wohnort: Grafing

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von LincolnLoop » 30.05.2018 08:10

Die Ursprungsfrage lässt sich m.E. relativ leicht beantworten: Der GS-Ski mit (sportlichem) Consumerschuh ist - eine "normale" Kurssetzung vorausgesetzt - schneller, was aber in dem Fall einerseits am Radius liegt, andererseits an der Laufruhe des Skis selber, die aber nicht so sehr von direkter Druck- oder Kraftübertragung abhängt. Beim SL würde ich es, wie Felix, auch andersherum sehen.

Davon abgekoppelt ist ja die (im weiteren Verlauf aufgekommene) Frage, ob die Kombination von verschiedenen "Sportlichkeitsgraden" (ich nenne es mal so) von Ski und Schuh sinnvoll möglich ist. Da gibt es halt 2 Nebenbedingungen:

- Komfort: Selbst wenn ein Plug eigentlich physikalisch sinnvoller ist oder wäre, so macht es natürlich keinen Sinn, wenn ich darin keinen Spaß habe oder keine Lust, Zeit in die Anpassung zu investieren.
- Schuhtausch: Ausgehend vom "sportlichen Normalfahrer", der vielleicht im Regelfall einen sportlichen Consumer-Schuh und einen Racecarver fährt, kann es natürlich Sinn machen, mal einen GS zu fahren. Oder soll sich der für solche Fälle dann noch einen Extra-Schuh kaufen?!?

Abgesehen von diesen Nebenbedingungen, die naturgemäß dazu führen werden, dass Plugs in der Masse absolute Exoten bleiben werden, machen jene rein aus Gründen der Kraftübertragung aber durchaus (fast) immer Sinn. Es ist ja nicht so, dass ein Plug zwingend immer sonderlich hart sein müsste...

@extremecarver : Den RC4 Pro gibt's tatsächlich so nicht mehr. Fischer baut nur noch die Consumerschuhe (also keine Hybride wie den RC4 Pro) als Vacuum-Versionen, den Podium (mit 92er-Leisten, wobei der gefühlt etwas breiter ist - allerdings ist die Kombi aus Ferse und Schaft im Standard so eng, dass man zumindest nicht mit "einmal kurz reinfräsen" rechnen sollte) gibt's nicht als Vacuum-Version (aus dem Grundleisten heraus würde Vacuum im Regelfall für die Anpassung nicht reichen und der Kunststoff ist zu dick).
What do democrats actually want?

Democrats always want a majority.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von gerho10 » 30.05.2018 08:51

..ist aber grundsätzlich schon eine sehr theoretische Frage mit überschaubarem Praxiswert :-)...denn bitte wer kauft sich einen GS Ski (mit Radius 30m und mehr), um dann damit mit einem Consumer Boot Rennen zu fahren (und auf der Piste ist mM so ein GS-Gerät sowieso sinnbefreit)..abgesehen davon, dass Otto-Normalverbraucher, der noch nie mit einem GS gefahren ist, den Kurs wohl kaum bewältigen wird...aber die Frage nach dem Fahrkönnen war ja auch nicht unterstellt...aber auch umgekehrt kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendjemand wirklich auf die Idee kommt, sich in einem Plug zu zwängen, die Kälte zu ertragen, um dann mit einem Consumerski durch die Tore zu gurken??..

was ist denn eigetnlich der Hintergrund der Frage? Kaufentscheidung nicht oder?..oder eben wirklich nur rein hypothetisch?

hell046
Beiträge: 50
Registriert: 05.04.2010 14:35
Vorname: Michael
Ski: Nordica GSM, Völkl FIS SL, Fischer WC GS 188

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von hell046 » 18.01.2019 18:56

Das ganze Thema mit dem Plug Boot hat mein Interesse geweckt, da ich davor noch nicht viel davon gehört habe.

Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, sind die "Plugs", die richtigen Rennschuhe. Dementsprechend auch sehr steif und eng. Ich z.b fahre einen Fischer RC4 130 in 29,5 wenn ich mich nicht täusche. Kleiner ging nicht wegen meiner Fußbreite und größe. Ich wollte eigentlich eine noch härtere Stufe, das wäre dann aber wahrscheinlich schon der Plug, also der Podium 150 richtig?

Wie sieht das dann genau aus, der Schuh ist so steif und eng, dass der Innenschuh komplett dünn gehalten wird und man auch nur noch mit vorher angezogenem Innenschuh reinkommt oder wie?

Weil aktuell ist es bei meinem Schuh schon so, dass dieser per Vacuum + nachträglichem Drücken angepasst werden musste und ich kaum rein und raus komme. Ich musste mir sogar Panzertape auf die Einlage machen damit ich überhaupt mit dem Fuß rein rutschen kann. Dabei fühlt es sich jedes mal trotz starkem aufbiegen des Schuhs so an, als würde mein Mittelfuß brechen. Enger kann ich mir das garnicht vorstellen. Wie würde ein Plug dann bei mir funktionieren, den genannten Podium gibt es z.b nur bis 28,5 und die Leistenbreite reicht nicht im Ansatz für meinen Fuß aus.

Finde das Thema echt interessant, vielleicht könnt ihr mich da weiter aufklären. Fahre mit meinem 130er z.b auch FIS SL Ski und konnte mich bisher nicht beklagen. Wenn ich die Schuhe komplett zu knalle kann ich ordentlich Druck geben.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3455
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von extremecarver » 18.01.2019 21:39

Plug anziehen/ausziehen ist viel viel mehr Arbeit als Consumer Skischuh - kalt hast du kaum überhaupt eine Chance ohne gefühlt Fuß brechen - vs Consumer dass geht doch selbst kalt noch super easy (einzige Ausnahme - der alte WC9000 Fischer Consumer - der war aber auch ein Semiplug von der Schale her. Innenschuh war Consumerlike auf dünner Seite).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

hell046
Beiträge: 50
Registriert: 05.04.2010 14:35
Vorname: Michael
Ski: Nordica GSM, Völkl FIS SL, Fischer WC GS 188

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von hell046 » 18.01.2019 22:05

Wenn mein Skischuh kalt ist, komm ich auch so gut wie nicht rein. Das kann durchaus sehr lange dauern. Wenn er einigermaßen warm ist komm ich schwer rein, aber es geht. Wie ein Fußbruch fühlt sich das immer an bei meinem Schuh :D

Aber wie machen das denn jetzt Leute die mehr als 28,5 brauchen? Ich hätte wie gesagt gerne einen härteren Schuh genommen aber der Verkäufer (der wirklich was davon versteht) meinte schon das wird nicht klappen wegen meiner Fußgröße und Breite.

ollinbg
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2019 07:53
Vorname: Olli

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von ollinbg » 05.02.2019 08:14

hallo zusammen!

bin neu hier, auf der suche nach einem neuen skischuh auf euch gestoßen.
würde mich gerne zum thema austauschen. fahre aktuell einen fischer vacuum rc4 pro 130 mit schnürbarem innenschuh, der in der 7. saison ist.
muss jetzt dringend erneuert werden, habe die tage schon in corvara notgedrungen recherchiert.
neues modell von fischer auf der ispo vorgestellt https://www.fischersports.com/de_de/ispoalpine2019
bin selbst skilehrer, fahre also halbwegs gut.
sicherlich gibt es hier aber leute, die noch mehr ahnung haben als ich, speziell zum thema schuhe.
bitte melden, dank.

olli

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1512
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide K2 Catamaran

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von gebi1 » 05.02.2019 09:30

Hi Olli

Das was Fischer da vorstellt tönt gut, hat aber mit einem Plug Boot nichts zu tun. Auch dein Skischuh ist kein Plug, sondern einfach ein sehr sportlicher Skischuh.

Was willst du den hier abholen? Wir können dir auch nicht sagen, welche Schuhe dir passen. Solltest du dich für einen Plug entscheiden, brauchst du eh einen ausgewiesenen Fachmann der ihn dir anpasst.

Gruss
Martin

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3455
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Plug Boot auf Racecarver oder sportlicher Consumer Boot auf FIS Ski; was ist schneller?

Beitrag von extremecarver » 05.02.2019 09:48

Der soma pro ist ein Plug, wobei der Vacuum sehr weich war, und bei Rennfahrern schlecht ankam, die meisten blieben bei non Vacuum.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag