Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

tinetine
Beiträge: 2
Registriert: 17.12.2019 16:51
Vorname: Tine
Ski: Atomic Redster DS GS
Ski-Level: 91
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Schweiz

Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

Beitrag von tinetine » 17.12.2019 17:00

Hallo zusammen

Für die Piste bin ich (w,36) auf der Suche nach einem neuen Ski, ich habe aktuell noch den Atomic Redster Doubledeck GS von 2013. Der hatte damals als einer der ersten einen leichten Rocker (glaube 10%). Ich fand ihn genial, bin zwar inzwischen mehrheitlich offpiste unterwegs, aber für einen Spass auf der Piste war der unschlagbar. Auch bei aufgeworfenem Schnee/Sulzschnee immer noch supergut zu handeln, was vermute ich, auch am Rocker lag.

Werde am kommenden Wochenenden mal den Redster G9 und alternativ den Redster X9 testen. Beim Lesene des Datenblatts habe ich allerdings gesehen, dass die Ski keinen Rocker mehr haben? Weiss hier jemand warum? Und kennt jm vielleicht die beiden aktuellen Modelle? :)

Wäre euch sehr dankbar für ein Feedback :)

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1891
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli Laser SC, Fischer Ranger FR 102

Re: Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

Beitrag von gebi1 » 19.12.2019 16:42

Hi

Ich habe den X9 vergangene Saison in allen Längen getestet. Zwar ein toller Ski, aber für mich nur in der längsten Länge. Da fühlt er sich fast wie ein GS an, ist aber lebendiger im Kurzschwung. Wer einen Ski mit SL-Charakter sucht, wählt lieber einen echten SL. Der X9 ist aufgrund seiner sehr schmalen Taille im Alltag etwas limitiert. Ist der Schnee zerfahren braucht es eine konzentrierte Fahrweise und den Mut eher schnell zu fahren. https://www.nordica.com/schweiz/damen/s ... ll-14-fdt/ den habe ich in 180 cm auch probiert, der GSR hat mich sehr überzeugt, fahrstabil, bissig auf hartem Schnee, aber trotzdem einfach zu fahren, im Kurzschwung zugänglich und ohne Zicken zu fahren. Die fast 70 mm unter der Bindung haben im Sulz und auf zerfahrener Piste Vorteile gegenüber dem X9.

Zu deiner Frage bezüglich Rocker eine Gegenfrage: Welchen Sinn macht der Rocker bei raceorientierten Ski?

Gruss
Martin

tinetine
Beiträge: 2
Registriert: 17.12.2019 16:51
Vorname: Tine
Ski: Atomic Redster DS GS
Ski-Level: 91
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Schweiz

Re: Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

Beitrag von tinetine » 19.12.2019 18:22

Lieben Dank für Deine Einschätzungen, Martin!

Tendiere momentan auch zum G9, schaue mir aber am Wochenende den S9 auch noch an... eben aus genau dem Grund, den Du genannt hast – die 65mm Taille beim X9 wäre mir zu mühsam, falls es Sulz/Neuschnee hat. Ich mag dann auch nicht ständig die Ski wechseln müssen.

Ich hatte bei meinem bisherigen Atomic Doubledeck GS eben die überraschende Erfahrung gemacht, dass der bei Sulz/Neuschnee richtig gut zu fahren war, nie Probleme gehabt. Im Gegenteil, es waren immer alle ganz überrascht, wie ich mit einem reinrassigen Racecarver durch den Sulz ziehen konnte. Ich kann nicht genau sagen, woran das bei dem Ski lag (Taille hat der 70mm) und hatte eben den Eindruck dass der 10% Rocker da ihren Anteil daran hatten. Nannte sich als Verkaufsargument "Pisterocker", auf jeden Fall war der Ski auch bei weichen Pisten der Knaller.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3533
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

Beitrag von extremecarver » 19.12.2019 19:53

Ich nehme an es passt nicht zur Zielgruppe damit zu werben - sämtliche FIS Ski haben early Rise - Bei einem reinen Carvingski könnte man sich den Early Rise aber sparen, bei einem Rennski wo man ja andriften muss (eckige Linie ist halt schneller wie runde Linie) . Ausnahme könnte im Slalom sein - weil da jeder Schwung zu kurz ist und evtl sauberes carven besser ist wie die direktere/eckige Linie.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1891
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli Laser SC, Fischer Ranger FR 102

Re: Kein Rocker mehr bei Atomic Redster?

Beitrag von gebi1 » 20.12.2019 12:35

Der leichte Rocker kann bei zerfahrener Piste und im Sulz tatsächlich etwas Support geben. Solltest du dir vorstellen können, Atomic den Rücken zu kehren, kann ich dir den hier ans Herz legen: https://www.rossignol.com/ch-de/rossign ... -2020.html Der Master hat einen leichten Rocker und ist ein toller Allrounder. Bei glatter, harter Piste liebt er natürlich den langen Zug. Er ist - bei guter Technik - einfach zu handhaben, kann auch Kurzschwung und ist ein hochsportlicher aber anspruchsloser Begleiter für fast alles.

Der S9 ist ein Slalomski und natürlich eher für kurze Schwünge ausgelegt ist. Aber auch mit SL lassen sich mittlere und lange Radien gut fahren. Im Sulzschnee sind SL lässig zu fahren. Probier es halt aus.

Gruss
Martin

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag