Atomic Redster S9 17/18

Spätstarter
Beiträge: 68
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Atomic S9, Salomon X-Drive 8.0 FS
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von Spätstarter » 21.03.2019 15:19

Hallo zusammen,

dann mal auch mein Feedback zu dem Ski:
Leider konnte ich ihn heute nur in der Länge von 171cm testen. Vielleicht habe ich Glück und bekomme ihn morgen in 165cm.

Ich bin seit Samstag im Skiurlaub, habe von Sonntag bis Dienstag an einem Skikurs teilgenommen und gestern einen Tag Pause gemacht. Dummerweise dachte ich, es wäre besser den Skikurs mit dem eigenen Ski zu machen. Ich habe diese Woche den Fischer Progressor 800 dabei (quasi den letzten seines Namens... :D ... Ebenfalls in 170cm Länge).

Kurz zu mir: 48 Jahre jung, ca. 110kg, fahre erst seit 6 Jahren Ski, Level daher um die 55 und sportlich (noch) eher mäßig aktiv. Auf den blauen Pisten versuche ich zu carven, auf den roten ist es meistens doch eher driften.

Um es kurz zu machen: Es ist gar kein Vergleich. Insbesondere auf den roten Pisten liegt der S9 satt auf und zieht ruhig seine Bahnen. Ich bin selbst mit den 171cm die roten Pisten mit wesentlich mehr Selbstvertrauen runter gekommen als mit dem Fischer. Was mich ein wenig irritiert hat ist, dass zumindest ein Ski beim „laufen lassen“ (z.B. Fläche Stück auf einer blauen Piste, Ziehweg...) recht unruhig wird und ein wenig links und rechts „schlägt“/ flattert. Ich vermute mal, dass es eher meiner mangelnden Technik/ Kraft am Ende der Woche geschuldet ist und dass der Ski darauf sensibler als der Fischer reagiert, der dies nicht gemacht hat.
Für mich auch sehr überraschend, dass der Ski nicht wesentlich mehr Kraft gekostet hat wie der Fischer. Für mich sehr positiv.

Ich hoffe mal, dass ich den Ski noch in 165cm zum testen bekomme. Ich sehe ihn als gute nächste Stufe und würde ihn mir dann auch wahrscheinlich holen. Gibt es von Euch noch Empfehlungen, die ich ggf. Vorher noch testen sollte? Elan haben sie jedoch nicht im Angebot. Da hatte ich schon nach dem SL Fusion gefragt. Aber ich habe Head, Salomon, Rossignol und noch einige andere Marken gesehen und fragen kostet ja nichts. Ansonsten fahre ich ihn morgen halt noch mal in 171cm Länge oder frage mal nach dem G9, um den Unterschied zu testen.

Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1763
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von elypsis » 21.03.2019 17:44

Spätstarter hat geschrieben:
21.03.2019 15:19
Was mich ein wenig irritiert hat ist, dass zumindest ein Ski beim „laufen lassen“ (z.B. Fläche Stück auf einer blauen Piste, Ziehweg...) recht unruhig wird und ein wenig links und rechts „schlägt“/ flattert.
Das ist vollkommen normal, ein SL will auf der Kante gefahren oder auf Neudeutsch "gecarvt" werden. So bewegt, schlägt oder flattert nichts. Alternativ dazu ist eben Kurzschwung angesagt.

Da speziell der S9 kein allzu harter Ski ist, kann man ihn ruhig auch mal einfach den Hang hinunter laufen lassen ohne dabei gleich komplett die Kontrolle zu verlieren. Gerade dieser gutmütige und Fehler verzeihende Charakter macht ihn auch zu einem Ski, den fortgeschrittenere Anfänger ohne Frust mit Spaß und Lernerfolg bewegen können.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1763
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von elypsis » 21.03.2019 18:03

Rob1n hat geschrieben:
11.02.2019 19:58
arne0075 hat geschrieben:
04.02.2019 21:27
richtig aggressiv abgestimmter Ski mit hoher Drehfreude und maximalem Kantengriff, der dem 2013er Modell nahe kommt? Oder welcher Ski entspricht diesen Kriterien?
Bin früher den Atomic D2 SL 2014, der ist ja baugleich zum 2013 bis aufs Deckblatt, gefahren
Der Atomic D2 Race SL war das erste Doppeldeck-Modell (D2 = Doubledeck). Er wurde bis 2011 gefertigt. Danach kam der Redster DoubleDeck Race SL heraus, was definitiv aufgrund seines hohen Gewichts und des sehr breiten Tails ein komplett anderer Ski war! Davon gab es bis zum Erscheinen des S9 die Modelle 2.0 und 3.0, wobei zuletzt der 3.0 die fragwürdige RAMP-Bindung hatte.
My EGO.
My way.

Spätstarter
Beiträge: 68
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Atomic S9, Salomon X-Drive 8.0 FS
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von Spätstarter » 21.03.2019 18:12

elypsis hat geschrieben:
21.03.2019 17:44
Da speziell der S9 kein allzu harter Ski ist, kann man ihn ruhig auch mal einfach den Hang hinunter laufen lassen ohne dabei gleich komplett die Kontrolle zu verlieren. Gerade dieser gutmütige und Fehler verzeihende Charakter macht ihn auch zu einem Ski, den fortgeschrittenere Anfänger ohne Frust mit Spaß und Lernerfolg bewegen können.
Hallo elypsis,

vielen Dank für die Info. Dann mache ich mir wegen dem flattern mal nicht all zu viele Gedanken.

Somit dürfte der S9 wohl mein nächster Ski werden. Mir ist durchaus bewusst, dass ein „klassischer“ SL mich vollkommen überfordern würde. Aber so ein „Consumer“ SL könnte der nächste Schritt sein.Jetzt muss ich ihn nur noch in 165cm unter die Füße bekommen. :D

Viele Grüße
Thorsten

Spätstarter
Beiträge: 68
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Atomic S9, Salomon X-Drive 8.0 FS
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von Spätstarter » 24.03.2019 11:54

Ein kurzes Update:
Ich hatte gestern noch mal für rund zwei Stunden den S9 in 165cm unter den Füßen und ich hätte nicht gedacht, das 6cm noch mal so einen Unterschied machen.

Insbesondere hatte er beim laufen lassen nicht mehr diese Macken. Der Rest war alles noch einen Tacken leichter und selbst als es wärmer wurde und Sulz und Schneehaufen ins Spiel kamen, bin ich für meine Verhältnisse damit besser klar gekommen. Sogar auf einer Dunkelblauen/ Hellroten Piste hat es mit dem Carven geklappt.

Lange Rede, gar kein Sinn: Ich habe mir den Ski gestern Abend bestellt und denke mal, dass ich damit einiges an Potenzial für weitere Verbesserungen in den nächsten Saisons haben werde. Der Fischer Progressor muss sich jetzt ein neues Zuhause suchen. :D

Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1763
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von elypsis » 24.03.2019 13:03

Spätstarter hat geschrieben:
24.03.2019 11:54
Ich habe mir den Ski gestern Abend bestellt und denke mal, dass ich damit einiges an Potenzial für weitere Verbesserungen in den nächsten Saisons haben werde.
Schneller und guter Entschluss, Gratulation zu deinem neuen Ski und viel Spaß damit, wenn auch vermutlich erst im nächten Winter!

:D

Spätstarter hat geschrieben:
24.03.2019 11:54
Der Fischer Progressor muss sich jetzt ein neues Zuhause suchen
Die Forumsbretter schlechthin, man wird sie dir aus den Händen reißen, oder?

:D
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1048
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von ingo#31 » 24.03.2019 15:47

Spätstarter hat geschrieben:
24.03.2019 11:54
Insbesondere hatte er beim laufen lassen nicht mehr diese Macken.
Das ist aber ungewöhnlich, dass der gleiche Ski bei weniger Länge stabiler geradeaus laufen soll...
Wie auch immer, viel Spass mit deinem neuen S9! Das ist ein guter Ski, der dir für die nächsten Jahre, viele Reserven bietet.

Spätstarter
Beiträge: 68
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Atomic S9, Salomon X-Drive 8.0 FS
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Atomic Redster S9 17/18

Beitrag von Spätstarter » 01.04.2019 08:36

elypsis hat geschrieben:
24.03.2019 13:03
Schneller und guter Entschluss, Gratulation zu deinem neuen Ski und viel Spaß damit, wenn auch vermutlich erst im nächten Winter! :D
Danke. Aber ja, leider werde ich erst in der nächsten Saison meinen Spaß mit ihm haben... :D
elypsis hat geschrieben:
24.03.2019 13:03
Die Forumsbretter schlechthin, man wird sie dir aus den Händen reißen, oder? :D
Mal schauen. Ich plane sie dem Sohn eines guten Freundes zu vermachen. Wenn er sie nicht will, versuche ich sie zu verkaufen. :wink:
ingo#31 hat geschrieben:
24.03.2019 15:47
Das ist aber ungewöhnlich, dass der gleiche Ski bei weniger Länge stabiler geradeaus laufen soll...
Wie auch immer, viel Spass mit deinem neuen S9! Das ist ein guter Ski, der dir für die nächsten Jahre, viele Reserven bietet.
Hat mich auch überrascht. Aber ich vermute mal, es lag an der Präparation. Zum einen meine ich mich zu erinnern, das bei den 171er Ski nur ein Ski so extrem geflattert hat und zum anderen hatte ich das Gefühl, dass die 165er Ski schneller/ besser geradeaus liefen.
Egal, ich freue mich auf die nächsten Skitage und würde am liebsten den Kalender vor drehen. :D

Viele Grüße
Thorsten

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag