Atomic Redster X9

hoodmaxi
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2016 23:01
Vorname: Maxi
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Atomic Redster X9

Beitrag von hoodmaxi » 10.11.2017 19:01

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
25, m, 1,94m, 85kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
sportlich, Volleyball 3x, Fitnessstudio 2x

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
ca. 9 Tage im Jahr. seitdem ich klein bin

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
schneller, carven, Kurzschwung, rot

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
vereiste Pisten

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
carven

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
versuche mich ständig zu verbessern

Für welches Einsatzgebiet (Piste/Tiefschnee) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Sport- / Slalomcarver

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
74

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
alles

Welche Ski bist du bisher gefahren?
alten Völkl RT RC 165cm
2017 Head Supershape iSpeed
2017 Head Supershape iMagnum

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Slalom

Hallo ich interessiere mich sehr für den Atomic Redster X9. Nun bin ich in letzter Zeit eher kürzere Slalomski gefahren und bin mir daher nicht sicher welche Länge für mich die richtige ist. Ich hab mal mehr bock auf größere Radien und Laufruhe.
Den Ski gibt es in den Längen 169, 175 und 181. Ich würde tendenziell eher zu dem 181 greifen, da ich auch 1,94m groß bin. Allerdings wäre der Ski 11cm länger als mein letzter. Was meint ihr welche Länge ist am besten für mich geeignet?

LG Maxi

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 787
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Rossi FIS SL, Speed Master GS, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von maestro70 » 10.11.2017 19:58

Zu deiner Frage:

Na auf jeden Fall den in 181!!!

Alles andere macht (auch bei deiner Grösse) keinen Sinn.

Redster X9 Radius bei 181 cm -> 16,2 m

Aber wenn du bis dato nur Slalomski gewöhnt bist, ist das schon eine Umstellung...

Das solltest du auf jeden fall mal testen.

Allerdings sind die von dir genannten Ski
("Nun bin ich in letzter Zeit eher kürzere Slalomski gefahren")

2017 Head Supershape iSpeed
2017 Head Supershape iMagnum

keine Slalom-Ski... :o

vielleicht solltest du mal den in 183 cm probieren...:
https://shop.atomic.com/de-de/products/ ... a2712.html
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

hoodmaxi
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2016 23:01
Vorname: Maxi
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von hoodmaxi » 21.11.2017 20:38

zu erst einmal danke für deine Meinung.

Ja ich weiß, dass keine Slalomskier sind.
Ich bin vor den oben genannten Ski einen Head i.Sl in 165 gefahren.
Letztes Jahr bin ich dann einen Tag den Supershape i.Speed gefahren.
Der Vermieter hat ihn mir als Slalomski undgejubelt und ihn mir in 170cm Länge gegeben.
Da fande ich ihn allerdings weder sonderlich wendig als auch wenig laufruhig.

Nunja dann wollte ich ein Ski, den ich auch bei nicht perfekten Bedingungen gut fahren kann, da ich oft erst im März fahren kann.
Da dachte ich der i.Magnum mit seiner 72er Mitte und trotzdem noch kleinen Radius ist das richtige für mich.

Schlecht ist er auch nicht, aber so hundertprozentig überzeugt er mich irgendwie nicht.

Deswegen wollte ich nun mal den Schritt auf den X9 starten und schauen wie der mir liegt. Er bekam ja auch in allen Tests die ich gelesen habe sehr gute Kritiken.

Einzige Bedenken, die ich habe, sind, ob ich ihn auch noch in schlechteren Verhältnissen gut bewegen kann.

detom83
Beiträge: 4
Registriert: 21.11.2010 17:25
Vorname: Tom
Ski: Atomic D2 Race

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von detom83 » 23.12.2018 13:58

Hi,

Ich bin den x9 vor paar Tagen gefahren. Ich bin 181 und hab den 175er gefahren. Also bei dir auf jedenfall der 181er. Der Ski hat mir so gut gefallen das ich ihn nun gekauft habe. Zieht wie auf Schienen durch die Kurve. Einfach genial :D

Grüße
Tom

latemar
Beiträge: 2830
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von latemar » 26.12.2018 13:11

Klasse Ski, den man sehr gut auch kurz fahren kann. Aber deutliche Schwächen im Neuschnee, da extrem schmal.
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/4T Carezza/3T Latemar/1T Cermis/1T Catinaccio/1T San M./1T P-Rolle/1T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

paccardo
Beiträge: 4
Registriert: 14.01.2019 11:00
Vorname: Hugo
Ski: volkl kendo

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von paccardo » 24.01.2019 11:01

Hello,

Indeed, Atomic Redster X9 received good critics by reviewers but this ski is made for giant slalom so it could be difficult to turn sharply for classics slaloms. :wink:

You can see the review below :
https://www.gearscore.de/atomic/redster ... nd-preise/

hyphan
Beiträge: 10
Registriert: 05.01.2018 18:51
Vorname: Florian
Skitage pro Saison: 8

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von hyphan » 27.02.2019 18:35

Als ich meinen X9 neulich beim Einstellen hatte, fragte der Verkäufer, wie ich auf diesen Ski gekommen bin - das wäre ja ein "gnadenloser" Riesenslalomski, und er wollte damit nicht den ganzen Tag unterwegs sein, sprich dass das ganze recht anstrengend wäre. Auf meinen Hinweis dass es ja nicht der G9 sondern X9 (wie cross aus GS und SL) sei meinte er mehr oder weniger "trotzdem"..

Was meint er denn da?

Ich bin über den DSV-Skitest darauf gekommen. Und da ist er eben als Sportcarver getestet.
Jetzt mal abgesehen davon, dass dort nur die teuren Top-Modelle gelistet sind, die man als guter aber nicht Profi-Fahrer vermutlich nicht wirklich braucht.. (man gönnt sich ja sonst nichts..) - er hat wie die meisten Konkurrenten sehr gute Werte bei "kraftschonend" und den meisten anderen Kriterien (lediglich das relativ weit links stehende "fehlerverzeihend" machte mir leichte Sorgen).
Auch bei sonstigen Tests (ich glaub einer von skigebiete-info zB) wird ja durchaus betont, er eigne sich auch für den Normalo-Fahrer.

Ich wollte eben nach 8 Jahren Racetiger RC mal wieder etwas kleineren Radius mit der Idee dass sich die dann eben leichter fahren bei nicht-gebügelter Piste, leichter drehen. Ist der X9 (oder generell Sportcarver) nun was völlig anderes als ein RC, insbesondere extrem viel anstrengender!? (am Ende steht Sport noch für.. Sport - Anstrengung ;)

Mein bisheriger Eindruck nach 2 Tagen: schon sehr zufrieden. Wenn mans denn mal laufen lassen kann liegt er wirklich sehr schön stabil, der Radius ist absolut ausreichend gross bzw. den bestimmt man ja letztlich doch auch selbst. Aber v.a. greift er wirklich sehr schön, man steigt viel zuversichtlicher um, hat einfach Vertrauen.
Einzig scheint er mir zT bei niedriger Geschwindigkeit etwas zu "flattern" - aber das kann auch an den Schuhen liegen, wo ich Komfort über Schraubstock gestellt habe..

hyphan
Beiträge: 10
Registriert: 05.01.2018 18:51
Vorname: Florian
Skitage pro Saison: 8

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von hyphan » 19.03.2019 13:08

An einer Einschätzung zu den Aussagen über das "anstrengende" Fahrverhalten des X9 (in meinem Fall übrigens natürlich das aktuelle Modell 18/19 in grün) bzw. allgemein gegenüber Racecarvern bzw. Sportcarver vs. Racecarver (und sonstige) oder X9 innerhalb seiner Klasse wäre ich nach wie vor interessiert.

Ich kann nach einer Woche Skiurlaub (legendäres Mist-Wetter, nur 1 von 6 Tagen gut..) nur nochmal sagen, dass er mir taugt, der X9. Auch im ständig zu vielen Schnee (an sowas wie gebügelte Pisten kann ich mich irgendwie nur noch dunkel erinnern..) liessen sie sich grundsätzlich gut fahren.

latemar
Beiträge: 2830
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von latemar » 19.03.2019 13:53

Der Mann hat einfach Quatsch erzählt.
Der X9 lässt sich leicht beherrschen und geht ganz wunderbar auf die Kante. Durch die schnale Mitte erlaubt er schnelle Kantenwechsel. Der Wechsel von kurzen auf lange Schwünge ist einfach.
Nur bei Neuschnee ist er schrecklich zickig. Als alleiniger Ski ist er daher nicht so ideal. Kommt aber auf das Gewicht des Fahrers und die Länge an.


Gruß!
der Joe
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/4T Carezza/3T Latemar/1T Cermis/1T Catinaccio/1T San M./1T P-Rolle/1T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

hyphan
Beiträge: 10
Registriert: 05.01.2018 18:51
Vorname: Florian
Skitage pro Saison: 8

Re: Atomic Redster X9

Beitrag von hyphan » 20.03.2019 13:18

Was bedeutet da jetzt genau "Neuschnee" - da es bei mir ständig geschneit hat oder jedenfalls viel Schnee auf der Piste war, tendiere ich dazu das als gegeben anzusehen. Trotzdem hatte ich den Eindruck, mit dem X9 als Sportcarver und also geringerem Radius besser zurechtzukommen als es mit dem Racecarver zuvor der Fall gewesen wäre. Oder ist da irgendwo ein Denkfehler?

Dass der Trend neuerdings zum Zweitski zu gehen scheint zeigte mir schon der solche eines meiner Mitfahrer.
Für den Tiefschnee meinte er und schwärmte davon, wie er damit über die ganzen Schneehaufen "hinwegschwimmt". Offenbar i.w. durch eine deutlich breitere Mitte - dafür nicht so leicht um die Kurve bei freier Piste..
Naja, wäre mir jetzt schon zu viel Aufwand, auch noch zwei Paar durch die Gegend zu schleppen, und macht das nun jeder sind die Skiställe bald schwer überfüllt.. (aber gutes Geschäft, wer hat sich das wohl ausgedacht..)

Also dass sich der X9 nicht als "alleiniger Ski" eignet ist auch mal eine klare Aussage, die mich natürlich gar nicht erfreut. Wobei das natürlich in den Tests ja auch klar stand: Pistenski, nichts für den Tiefschnee.
Aber was ist denn nun der zumindest bessere Allrounder im Vergleich: Sportcarver oder Racecarver!? (Slalomcarver?)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag