Nachlese

Das Community-Treffen vom 12. - 19. Januar 2008 in Berwang / Rinnen - Berwangertal / Zugspitzarena / Tirol
Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8353
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 29.01.2008 22:37

... ihr seid ja richtig aufmerksam; ich hätte nicht gedacht, dass ihr es so schnell entdeckt :D
Erwin ist es auch schon aufgefallen :P
Uwe

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 38
Registriert: 12.09.2005 20:47
Vorname: Hagen
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Ahlsdorf

Beitrag von Hagen » 03.02.2008 19:33

Also auch wir, Lutz und ich, sind wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.
Mit etwas Abstand nun auch mein Fazit: Es war wirklich ein tolles Camp08 - Gratulation und ein Dankeschön an die Organisatoren. Nahezu perfektes Wetter, jeden Tag Sonnenschein, über Nacht ab und an etwas Neuschnee, ideale Pistenverhältnisse und ein hervorragendes Hotel mit großen schönen Zimmern und Top-Verpflegung. Auch wenn teilweise Diskussionen über das "kleine Skigebiet" aufkamen, begrüße ich Uwes Entscheidung, das Camp09 wieder an gleicher Stelle auszurichten - das Gesamtpaket passt einfach sehr gut mit dem hervorragenden Hotel direkt am Lift. Wer weiß, was uns woanders erwartet. Ich werde jedenfalls wieder dabei sein, wenn es mir mein Terminplan erlaubt und das Wetter mitspielt - '07 war hoffentlich eine unrühmliche Ausnahme. Wegen des miesen Winters 2007 und aus terminlichen Gründen hatte ich im vergangenen Winter leider nicht einen Skitag und stand am 13. Januar seit 2 Jahren das erste Mal wieder auf Ski, was Roman's geschultem Auge auch nicht entgangen ist :oops: :wink: . Mein Ziel war also, so schnell wie möglich wieder an das Gelernte von Samedan 05 anzuknüpfen. Mit Kathrin und Blizzard-Ski hatten wir am Montag einen lehrreichen und schönen Skitag - danke Kathrin. Leider war ich etwas unvorsichtig und habe mir bereits nach dem ersten Tag die Schienbeine in meinen besch... Skischuhen aufgerieben - Abhilfe am Dienstag in Leitner's Schuhgeschäft. Da die Außenschale der neuen Schuhe noch angepasst werden musste, konnte ich die Schuhe erst am Mittwochmorgen abholen. Wir sind dann weiter nach Lermoos und von da wegen Sturm nach Ehrwald - wie von anderen schon berichtet ein Super-Skitag bei perfektem Wetter. Ein völlig neues Fahrgefühl ab Mittwoch mit den neuen Schuhen, woran ich mich erst gewöhnen musste. Zum Einfahren war das Stangentraining für mich leider nicht geeignet, obwohl es mir sonst eigentlich großen Spaß macht. Nach wenigen Metern schon ein Sturz in den eingefahrenen Kurven und gleich weiter unten der nächste Sturz als mir bei einem kleinen Schlag eine Bindung aufging. Die neuen Schuhe haben eine kürzere Sohlenlänge und durch das Verstellen der Bindung hatte ich eine andere Position auf dem Ski. Am nächsten Tag habe ich die Position der Bindung auf dem Ski etwas nach vorn verstellt und den Auslösewert etwas erhöht. Von nun an ging es in der Woche von Tag zu Tag besser. Donnerstag dann der Edelwiser-Tag, der erst gar nicht so schön anfing und sich dann zu meinem schönsten Skitag der Woche entwickelte. Ich war den ganzen Tag mit einem Swing in Nicola's Gruppe unterwegs und wir hatten wahnsinnig viel Spaß. Wir übten planmäßig das Carven unter Nicolas Anleitung bis Nicola die Idee einer kleinen Abfahrtsworkshop-Einlage hatte - total abgefahren :-D . An diesem Tag erreichte ich wohl wieder mein fahrerisches "Können" vom Winter 2005/06. Vielen Dank Nicola für die Tips und die Möglichkeit Dir hinterher zu carven und dabei so viel wie möglich abzuschauen. So, jetzt genug der Wehmut an diese schönen Tage - nach dem Skiurlaub ist vor dem Skiurlaub. Am kommenden Samstag geht es mit der Familie in den Winterurlaub :D :D :D
Snowrider Mach 1 SL 165/12
Vist 412 + SpeedLock Pro

Benutzeravatar
Holger-HH
Beiträge: 64
Registriert: 26.08.2003 23:16
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Holger-HH » 14.02.2008 14:46

Hallo,
da ich mich noch gar nicht zu den Testski geäußert habe, werde ich das jetzt nachholen:
Da ich schon im letzten Jahr mehrere Blizzards ausprobiert habe, habe ich diesmal nur noch etwas nachgeholt: Der Blizzard SL war im letzten Jahr ja meistens belegt - grüß Dich Roman! (Du hast dann ja auch einen gekauft) - also habe ich mich als erstes auf diesen Ski gestürzt (Länge 1,65 soviel ich mich erinnere) Der Ski greift unglaublich gut, fährt extrem ruhig, ist aber für mein Fahrkönnen/Gewicht zu steif/hart, d. h. ich habe nicht so viel Spaß wie mit einem flexibleren Ski.
Dann habe ich den SLR ausprobiert - der hatte im letzten Jahr das gleiche Schicksal - nicht das Roman ihn gekauft hätte, aber er war fast immer ausgeliehen. Der SLR ist wirklich ein großartiger Ski, greift gut, ist schnell von einer Kante auf der anderen und hat eine astreine Laufruhe. Würde ich einen neuen Slalomcarver benötigen, käme dieser auf jeden Fall in die engste Wahl. Der SLC war dann leider wieder nicht zu haben, allerdings habe ich auch nicht allzu viel Energie aufgewandt, da mir der SLR so gut gefiel.
Dann habe ich noch einmal mit Sigrid das lustige "Fährst du meinen Ski, fahr ich deinen!" - Spiel gespielt und bin so an den Emocion 7400 gekommen (Das beige/braune Teil mit dem Hologramm-Effekt). Ehrlich gesagt, fand ich den etwas langweilig: tut alles, macht alles - wers gemütlich mag, kommt damit komod den Berg herunter (-fährt, wie er aussieht). Sigrid wollte auch nicht gleich zurück tauschen, denn vom SLR war sie ebenfalls ausgesprochen begeistert, also habe ich ausführlich Zeit gehabt, ihn zu testen. Was man vielleicht positiv anmerken kann: Er ist Kraftsparend zu fahren
So, das war es auch schon!

Herzliche Grüße an alle!

Holger

Benutzeravatar
SON-Boy
Beiträge: 206
Registriert: 09.10.2004 14:22
Vorname: Lutz
Ski: Snowrider (tief und breit)
Wohnort: Sonneberg/Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von SON-Boy » 03.03.2008 14:30

hallo, hallo, nachdem (man glaubt es kaum) ich nach dem Camp faschingsmäßig erst ein bischen unterwegs war und dann sage und schreibe 4 Wochen ohne Internet gelebt habe, auch von meiner Seite aus nochmal ein dickes Dankeschön an alle Organisatoren. Ich hab zwar unseren Privatberg erst ein bischen mit Skepsis beäugt, aber mit jedem Tag wurde er mir lieber und vertrauter (inclusive Hütte). Über das Hotel muß man glaub ich überhaupt nicht diskutieren - Sahnestückchen. Danke an die Küche und an das ganze Personal. Die Teilnehmer vom Camp haben meiner Meinung nach super harmoniert ( auch die Nordösis - a Gscheada vom Land :P - waren immer gut drauf ) und sind mir mutig hinterhergefahren :D :D :D wenn auch ohne rotes Pferd.
Die Runden mit Kalle haben mir ganz schön zugesetzt :D :D :D aber es wurde gefahren bis zum Sonnenuntergang und so mach me das wieder nächstes Jahr. Ach Leute ich muß ja noch so viel üben... das hab ich wieder gemerkt als mir selbst die junge Frau vom Blizzard Team davongefahren ist. :o danke nochmal an den superschönen lehrreichen Skitag. Manchmal merk ich eben warum ich gerne Ski fahre... :oops: Es gibt viel zu tun - Also aufi Burschi un Madli zum nächsten Camp.
Danke nochmal an Hagen für die Mitfahrgelegenheit.
MfG SON-Boy

..die 'gelbe Gefahr' mit der Seele eines Abfahrers..
177cm - 14m - 126 / 80 / 118 - Fahrwerk: Somatec RC4 by Leitner

Gesperrt