fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Alles rund um's (Ganzjahres-)Training
Benutzeravatar
sirhay
Beiträge: 496
Registriert: 17.01.2008 13:43
Vorname: Thomas
Ski: Nordica GSR, Blizzard Brahma, Head Ispeed Pro
Wohnort: Ulm

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von sirhay » 14.01.2016 16:10

Da fällt mir noch ein kleiner Schwank ein.
Vor zwei drei Jahren war mal der Trainer von Neureuther und Dopfer bei uns im Fitnessstudio. Erst hat er sich aufgewärmt und gedehnt um anschließend ein ziemlich intensives Gewichthebertraining mit ordentlich viel Gewichten zu machen.
War ganz schön fit und durchtrainiert der Kerl.

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von Martina » 14.01.2016 16:42

Der Vergleich mit Weltcupfahrern ist hier völlig unnütz.

Weltcupfahrer trainieren sehr viel auf Schnee, viel variabel in Turnhalle und im Freien - und machen dann auch noch Krafttraining.

Wie ich zu Anfang geschrieben habe: Ein gut vorbereiteter Körper hilft beim Skifahren. Aber viel Kraft nützt nichts (und damit meine ich wirklich: nichts), wenn man sie nicht gezielt einzusetzen weiss.

Unausgeglichenes Krafttraining (also z.B. nur die grossen Muskeln) kann sogar kontraproduktiv sein, da dann die stabilisierende Muskulatur vergleichsweise unterentwickelt sein kann und genau die notwendig wäre, um den Gelenken beim Skifahren den notwendigen Halt zu geben.

Und wenn du schon das Bsp Kniebeugen bringst: Statt mit Gewicht kann man das skispezifischer auf einem Bein oder mit geschlossenen Augen auf weichem oder wackeligen Untergrund machen. Oder kombinieren mit Absprung - Lande- Hebe-Stemmübungen. Nützt wesentlich mehr als die Belastung bei banalen Kniebeugen zu erhöhen.

bibobutcher
Beiträge: 407
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von bibobutcher » 14.01.2016 17:04

Martina hat geschrieben:Und wenn du schon das Bsp Kniebeugen bringst: Statt mit Gewicht kann man das skispezifischer auf einem Bein oder mit geschlossenen Augen auf weichem oder wackeligen Untergrund machen. Oder kombinieren mit Absprung - Lande- Hebe-Stemmübungen. Nützt wesentlich mehr als die Belastung bei banalen Kniebeugen zu erhöhen.
Das interessiert mich sehr.
Hättest Du ein paar Übungsvorschläge.
Ein paar Trockenübungen für Hüftknick wären auch klasse, habe letzte Woche gemerkt, dass das alles zu lange dauert und ich zu spät wieder in eine ausbalancierte Position komme.
Grundlagenausdauer und Kraft sind ausreichend vorhanden.

Butzbatz
Beiträge: 23
Registriert: 09.06.2015 12:11
Vorname: Noname

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von Butzbatz » 14.01.2016 17:23

Also, ich war letztes jahr mehr , gott sei dank erst nach dem winter!,oder minder sportunfähig gewesen und habe gemerkt, dass die relation beine <restl. Körper gar nicht stimmt. Fahre wettkampforientiert mtb, und habe sonst nix gemacht (was die mickrigen gewichte für die brust erklärt. Liegestütze gehen allerdings wiederum gajz gut.). Habe nen scheppen rücken, weshalb das kreuz schnell schnapp macht. Und da vor allem beim carven die belastungen eher hoch sind, ist das immer so ne sache u.. Beuge mit langhantel habe ich mal probiert...50kg gehen, nur war der nächste tag aber so was von im eimer. Deshalb stehe ich freien gewichten etwas skeptusch gegenüber :-D den plan (den ich jetzt wohl etwas abändern werde. Danke ! :) )mache ich als ganzkörpertraing 3 mal pro woche.
Was für ne sportart würde denn noch ganz gut fürs schifahren passen? Schiele auf kickboxen oder yoga als abrundung zum muskelaufbau und als addition fürs körpergefühl . Ist das sinnvoll?

Carsten.B
Beiträge: 69
Registriert: 10.02.2014 08:25
Vorname: Carsten

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von Carsten.B » 14.01.2016 19:37

Hallo,

also ich klettere und bouldere das ganze Jahr über 2x die Woche, das stärkt viele Muskeln im ganzen Körper und bringt auch eine sehr gute Balance. Man wird durchtrainierter, aber es sieht nicht so aus wie bei Bodybuildern.

AndyGAP
Beiträge: 97
Registriert: 27.02.2012 14:56
Vorname: Andy
Ski: Stöckli Laser SL
Ski-Level: 58
Skitage pro Saison: 30

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von AndyGAP » 14.01.2016 20:17

Seit mittlerweile einem Jahr nutze ich fast täglich meine TRX-Bänder. Das ist für mich das ideale Training fürs Bergsteigen und Mountainbiken im Sommer und das Skifahren im Winter. Gut finde ich vor allem, dass man ohne großen Aufwand den ganzen Körper trainieren kann. Auf der anderen Seite sind die "Gewichte" natürlich limitiert und für Bodybuilder gibt es wahrscheinlich bessere Methoden.

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von Martina » 14.01.2016 21:42

bibobutcher hat geschrieben:
Martina hat geschrieben:Ein paar Trockenübungen für Hüftknick wären auch klasse, habe letzte Woche gemerkt, dass das alles zu lange dauert und ich zu spät wieder in eine ausbalancierte Position komme.
Grundlagenausdauer und Kraft sind ausreichend vorhanden.
Wie Moni weiter oben geschrieben hat: Skifahren trainiert man letztlich am besten durch skifahren.
Skifahren ist halt etwas, das sich nur sehr schlecht imitieren lässt.

Den Hüftknick an sich und das Finden einer ausbalancierten Position lässt sich 'so' nicht richtig trainieren.

Sinnvoll dafür ist eine gut trainierte Muskulatur am Rumpf und die Fähigkeit ,diese gezielt zu lösen und situativ wieder anspannen zu können. Trainieren kann man das ein wenig z.B. mit diversen "Schiffchen Übungen". Dh. du legst dich auf den Rücken, ganzer Rücken am Boden (kein "Tunnel"), hebst dann Beine, Arme und Schultern leicht vom Boden an (Kopf zwischen Armen lassen) -> "Schiffchenposition". Diese Position erst mal halten 5s, dann "Schiffchen schaukeln". Kein Hohlkreuz!
Dito auf der Seite, oberer Arm vor Oberkörper aufstützen, Bein und Arm Anheben, halten. Dito in Bauchlagen.
Dann kannst du "Schiffchen drehen": Vom Schiffchen in Rückenlage in Seitenlage drehen - anhalten - Bauchlage - anhalten- Seitenlage - Anhalten - Rückenlage -anhalten. Arme, Schultern und Beine berühre nie den Boden.
So rein schriftlich lassen sich Übungen aber kaum gut beschreiben...

Gut sind eben alle Übungen auf Wackelbrett, Übungen mit Partner, wo man auf Bewegungen reagieren muss, Laufen in unebenem Gelände, Mannschaftssportarten (-> ständig auf neue Gegebenheiten reagieren), Übungen im Ballenstand, mit geschlossenen Augen etc.

@Butzbatz: reduzier halt das Gewicht, Maximalkraft ist beim (durchschnittlichen) skifahren eh nicht entscheidend. Führe komplexe, kombinierte Bewegungen aus, z.B. mit Kurzhanteln, das bringt viel mehr (gute Ausführung vorausgesetzt).

cobrito
Beiträge: 115
Registriert: 19.10.2009 20:46
Vorname: Stefan
Ski: Völkl SL R, Dynastar Cham 87HM, Blizzard Rustler 9

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von cobrito » 15.01.2016 10:52

Butzbatz hat geschrieben:Was für ne sportart würde denn noch ganz gut fürs schifahren passen? Schiele auf kickboxen...
Also mit Kickboxen liegst du meiner Ansicht nach schon ganz gut. Ich hab mal ein Jahr lang Taekwondo probiert. Hat mir interessanterweise viel fürs Skifahren gebracht. Wohl, weil man viel für die Balance und generell für die Körperspannung tut.

Ein Bekannter von mir ist Krav Maga Trainer. Wir waren dann einmal gemeinsam Skifahren und obwohl er äußerst selten fährt bzw. damals überhaupt wieder das erste mal seit einigen Jahren, ist er super am Ski gestanden.

Also Kampfsportarten scheinen sich ganz gut als Skitraining zu eignen.

chatmonster
Beiträge: 157
Registriert: 13.01.2006 13:06
Vorname: Monsterchen
Wohnort: schweizer Grenze

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von chatmonster » 15.01.2016 11:05

Generell alle Sportarten, die Fitness, ein gewisses Maß an Kraft und Koordination für den Kompletten Körper miteinander verbinden:

- Kampfsport (Fitness ++ / Kraft + / Koordination +++)
- Klettern / Bouldern (Fitness + / Kraft +++ / Koordination ++)
- Tanzen (Fitness +++ / Kraft + / Koordination +++)
das monsterchen grüßt

Butzbatz
Beiträge: 23
Registriert: 09.06.2015 12:11
Vorname: Noname

Re: fitnesstraing-feedback fürs schifahren.

Beitrag von Butzbatz » 19.01.2016 19:58

War jetzt ski fahren. Ich muss sagen: von dem extra an beintraining merk ich aber so was von gar nix :D . Auch sonst so. Ausser, dass ich quasi mit dem ersten richtig aufgekantenten schwung sofort kreuzschmerzen bekommen habe, die sich iünie verkrümelt haben.. Steckt wohl etwas felix neureuther in mir! 8)
Liegt das an zu wenig spannung, oder an zu wenig rücken?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag