Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Alles rund um's (Ganzjahres-)Training
Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von Martina » 02.11.2009 13:28

Hast du denn beim Skifahren das Gefühl, dass dir in diesem Moment die Kraft fehlt bzw. dass mehr Kraft nützlich sein könnte?

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3471
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von extremecarver » 02.11.2009 13:43

NeusserGletscher hat geschrieben:
extremecarver hat geschrieben:Also ballancieren wo immer moeglich, und Tools wie Coolboard oder Surfball benutzen.
Hallo Felix,

danke für den Tip. Zur Balance mache ich u.a. Kniebeugen auf dem Sportkreisel, das dürfte in die Richtung gehen.

Peter
Richtung ja, aber mehr nicht. Das ist von der Koordinationsschwierigkeit wie ein Vergleich von Fahrrad mit Stuetzraedern vs Einrad, und Surfball ist nochmal schwieriger wie Coolboard wenn man Anfaengt hin und her zu gehen. Auf Sportkreiseln kann man ohne Probs Handstand etc trainieren, aber als Beinkoordinationstraining sind die Dinger maximal fuer einbeinige Kniebeugen geeignet (da dies auf einem Coolboard schon wochenlanges Training bedarf, wenn man eh schon perfekte Koordination/Gleichgewicht hat).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
Moorkuh
Beiträge: 471
Registriert: 02.03.2007 22:48
Vorname: Martin
Skitage pro Saison: 90

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von Moorkuh » 02.11.2009 14:18

NeusserGletscher hat geschrieben: Denn ich möchte das Sprunggelenk aktiv beugen. Beim herkömmlichen Pedaltreten wird das Sprunggelenk aber aktiv gestreckt.
Okay.
Aber es ist klar, dass du damit alles andere als Schaufeldruck aufbaust. Genau im Gegenteil. WENN du damit etwas schaffst, dann ist das Druck auf den Skienden (allerdings relativ wenig) und WENIGER Druck auf den Schaufeln.

Das ist einfache Physik.

Martin

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8333
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von Uwe » 02.11.2009 14:32

NeusserGletscher hat geschrieben: Denn ich möchte das Sprunggelenk aktiv beugen.
Uwe hat geschrieben: - Widerstand durch muskuläres HALTEN im Sprunggelenk (Wadenmuskulatur) geht
Ja, genau so ist es. Und dafür möchte ich mir etwas Kraft antrainieren,
Ich glaube wir missverstehen uns immer noch: Diese Haltekräfte entsprechen NICHT dem BEUGEN, sondern dem STRECKEN, im wesentlichen durch die Wadenmuskulatur.
Uwe

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von NeusserGletscher » 02.11.2009 18:56

Martina hat geschrieben:Hast du denn beim Skifahren das Gefühl, dass dir in diesem Moment die Kraft fehlt bzw. dass mehr Kraft nützlich sein könnte?
Hallo Martina,

ja, so ist es. Bislang habe ich versucht, durch eine enge Einstellung des Schaftes mehr Sicherheit zu erlangen. Leider verändert sich dadurch auch der Flex. Seit dem ich "aktiver" fahre, fahre ich den Schaft tendenziell locker.
extremecarver hat geschrieben:Surfball ist nochmal schwieriger wie Coolboard wenn man Anfaengt hin und her zu gehen.
Hallo Felix, das hört sich immer interessanter an. Aber Kopf- und Handstand kriege ich nicht einmal auf der Turnmatte hin, auf dem Sportkreisel ist daran gar nicht zu denken.
Moorkuh hat geschrieben:
NeusserGletscher hat geschrieben: Denn ich möchte das Sprunggelenk aktiv beugen.
Aber es ist klar, dass du damit alles andere als Schaufeldruck aufbaust. Genau im Gegenteil.
Hallo Martin,

eh, neh. Letztendlich kommt es darauf an, daß Du Dein Sprunggelenk beugen kannst, ohne daß die Zehen abheben. Aber selbst wenn, der Druck wird in jedem Fall über die Schale übertragen. Selbst, wenn dies lediglich über den Schaft passieren würde, täte es funktionieren. Entscheidend ist da alleine der Schwerpunkt. Und den kann ich jedenfalls bei aktiver Beugung des Sprunggelenks besser halten.
Uwe hat geschrieben:Ich glaube wir missverstehen uns immer noch: Diese Haltekräfte entsprechen NICHT dem BEUGEN, sondern dem STRECKEN, im wesentlichen durch die Wadenmuskulatur.
Hallo Uwe,

ja, so ist es wohl. Ich habe Haltekraft im Skischuh verstanden und Du meintest Barfuß.

Äh, kennt denn vielleicht doch noch jemand dazu eine Übung? Ausser Klickpedale?

Gruß

Peter
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3471
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von extremecarver » 02.11.2009 19:17

NeusserGletscher hat geschrieben:
extremecarver hat geschrieben:Surfball ist nochmal schwieriger wie Coolboard wenn man Anfaengt hin und her zu gehen.
Hallo Felix, das hört sich immer interessanter an. Aber Kopf- und Handstand kriege ich nicht einmal auf der Turnmatte hin, auf dem Sportkreisel ist daran gar nicht zu denken.
[/quote]
Na eben, da gibt es also noch viel zum arbeiten an der Koordination. :D
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von NeusserGletscher » 03.11.2009 17:07

Hallo Felix,

hast Du ggf. eine Bezugsquelle in D oder A für Surfball bzw. Coolboard?

Gruß

Peter
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3471
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von extremecarver » 03.11.2009 17:11

Nein, ich hab mein Coolboard dieckt von Nic Smith in England. Du kannst Coolboards aus England online bestellen (bestell Nic einen Gruß von Felix/Raxski wenn du das machst) - Surfball ist in Europa etwas schwieriger nehm ich mal an. Si-Board hat glaube ich in Europa aber auch einen Vertrieb. Si-Board wie Surfball sind halt die Luxusvariante, aber das große Coolboard fordert auch schon ordentlich.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
Blomi
Beiträge: 170
Registriert: 09.02.2003 21:57
Vorname: Tim
Ski: Rossi Scratch Sprayer BC WRS, leider def
Wohnort: unter der Duc

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von Blomi » 03.11.2009 21:48

NeusserGletscher hat geschrieben: Daher die Frage: Wie kann ich die Muskelgruppen trainieren, mit denen ich das Beugen der Sprunggelenke gegen eine Kraft (den Skischuh) trainieren kann?
Alle anderen Dinge werden hier ja schon ausreichend diskutiert.

Nimm dir ein Gewicht.
z.B. so eine AerobicStange
klick
Kannst natürlich auch Holz, Rohr oder was auch immer nehmen.
Oder Füße unter's Sofa klemmen und die komplette couchgarnitur anheben...

Das Teil stellst du auf deinen Fuß (also senkrecht) und dann hebst du den Vorderfuß an und wobei du die Ferse auf dem Boden lässt.
Verständlich?
Wie viele, wie oft etc. keine Ahnung.

Diese Übung habe ich mal bei so nem Fitness- und Gymnatikkurs gemacht.
Manchmal gibt es einfach nichts anzuhängen...

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Wie trainiere ich die Köchelbeuger?

Beitrag von NeusserGletscher » 04.11.2009 07:02

Blomi hat geschrieben:Nimm dir ein Gewicht.
z.B. so eine AerobicStange
Hallo Tim,

danke für den Hinweis, nach so einer Trainingsmöglichkeit habe ich gesucht.

Gruß

Peter
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten