Muskeltraining für die Beine

Alles rund um's (Ganzjahres-)Training
Der Daus
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2009 00:46
Vorname: Stefan
Ski: Line, Atomic
Ski-Level: 666
Skitage pro Saison: 2
Wohnort: Saarland

Re: Muskeltraining für die Beine

Beitrag von Der Daus » 26.09.2009 06:40

Soderle, es hat sich einiges getan. Weil das hier in diesem Unterforum allerdings nicht der Fall ist, schreib ich einfach im selben Thread weiter....

Letzten Endes kam alles anders: Mangels Leistung hat sich unser Trainer von unserer Handballmannschaft verabschiedet und gleich fünf weitere Spieler auch. So kam ein neuer Trainer und neue Spieler. Einen Ex-Yugo-Nationalspieler als Coach zu haben kann nicht jeder behaupten:-D

Diese Information alleine gibt auch die Trainingsmethoden dieses Mannes wieder: Ausdauer und Kraft! Von daher hab ich schnell gemerkt dass ich kein zusätzliches Training benötige, sondern einfach nur den Anweisungen folgen muss. Bei 3 TE / Woche + Trainingsspiel + Ligaspiel ist man dann doch ausgelastet.

Letzten Endes fühle ich mich deutlich fitter als noch vor einem halben Jahr, Potenzial ist aber immer noch vorhanden.

@ extremecarver: Obwohl meistens sprintlastig, findet sich in den Trainingsstunden immer mal wieder die eine oder andere Übung aus dem von Dir vorgeschlagenen Plan an. Von daher komm ich da auf meine Kosten.

Und die Langhantelkniebeugen werden ersetzt durch Weichbodenmattenkniebeugen:-)

In diesem Sinne wünsche ich allen mit meinem ersten Post für die neue Skisaison beste Bedingungen und ein paar Super-Pistentrips

Ski heil!
Stefan
Hier kommt normalerweise ein schlauer Spruch hin, was?

Benutzeravatar
Wünne
Beiträge: 423
Registriert: 21.02.2003 00:01
Vorname: Lars
Ski: Progressor 800 2016/17 u. Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Essen

Re: Muskeltraining für die Beine

Beitrag von Wünne » 11.09.2010 14:23

Hallo,
ich habe soeben eine 38 km Tour mit dem Rad hinter mir und meine Beine Oberschenkel fühlen sich an, wie nach dem 2. Skitag.
Nun weiss ich wie ich meine Beine ohne Muckibude auf den nächsten Skiurlaub vorbereiten werde.
Von den 38 km bin ich ca. 20 km leichte Anstiege im dicksten Gang raufgefahren.
Das war wie an der Beinpresse oder Beincurls. Ich spürte wie sich die Oberschenkel aufpumpten.

Immer wenn ich kurz vor der Schmerzgrenze war, habe ich etwas rausgenommen, dann ging es wieder.
Ich habe mich motiviert, in dem ich mir immer wieder gesagt habe, "für jeden Km den ich so fahre, kann ich im Skiurlaub 1 Minute länger fahren, ohne das die Oberschenkel brennen".

Was man doch nicht alles für das Skifahren auf sich nimmt.

Gruss Wünne
wichtig ist unter dem Ski und was man darauf macht

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Muskeltraining für die Beine

Beitrag von Matje » 12.09.2010 11:29

Hallo Lars!
Wünne hat geschrieben:ich habe soeben eine 38 km Tour mit dem Rad hinter mir und meine Beine Oberschenkel fühlen sich an, wie nach dem 2. Skitag.
Nun weiss ich wie ich meine Beine ohne Muckibude auf den nächsten Skiurlaub vorbereiten werde.
Möchte Dir nur den Tipp geben, übertreibe es nicht mit dem schwere Gänge bolzen!Bist Du das
Radfahren gewöhnt, fährst viel?Kann nur aus eigenen Erfahrungen berichten, bin Hobbyrennfahrer und "schaffe" im Jahr ca. 6-7000km.Die Knie sollten sich erst mal an die Belastung gewöhnen und auch dann nur ab und zu schwere Gänge, um die Knie nicht zu überlasten(Möglichst >80 U/min.),aber jetzt wird es zu radspezifisch...
Radfahren ist sehr gut als Vorbereitung für die Skisaison, besonders Kondition und auch "etwas" für die Kraft, aber trotzdem eine andere Belastungsform für die Muskeln.
Stecke "jeden Normalverbraucher" beim Skifahren in die Tasche! :wink:
Habe aber keine Chance gegen Leute, die im Sommer schon wieder anfangen, skispezifisch zu trainieren!Will damit sagen, das spezielles Krafttraining auf´s Skifahren(Eben Muckibude,in Abfahrtshocke verharren,Hockstrecksprünge usw..)abgestimmt, mehr bringt.Ist leider so, da die Belastung dem Skifahren ähnlicher ist, als beim Radfahren!Tja ich weiß, bin leider auch nicht der Muckibudentyp... :D
Optimal wäre halt jeden Tag Skifahren, eben genau die Muskelbeanspruchung!!! :-D

Matthias
Matje

Benutzeravatar
Wünne
Beiträge: 423
Registriert: 21.02.2003 00:01
Vorname: Lars
Ski: Progressor 800 2016/17 u. Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Essen

Re: Muskeltraining für die Beine

Beitrag von Wünne » 12.09.2010 19:29

Hallo Matthias,
Danke für Deine Wortmeldung.

Da ich ca. 250-300 Km im Monat fahre, bin ich die Dauerbelastung schon gewöhnt.

Also wie schon geschrieben, gehe ich vor der Schmerzgrenze durch kleineren Gang wieder ein bischen höher in der Umdrehungzahl. Ich mache so eine Art Intervalltraining und merke aber, dass die Oberschenkel schön gefordert werden. Gegenüber den ca. 85 Umdrehungen auf flacher Strecke ein riesiger unterschied der Belastung, auch was die Kondition angeht.
Wenn ich nun noch meine Skigymnastik mit einbaue u.a. die allseits beliebte Abfahrtshocke mit auf - und abwippen, einbeiniger Ausfallschritt mit Hanteln, dehnung und stärkung der Wadenmuskulatur auf Treppenabsatz, am Türrahmen gegen Ball lehnen und dabei einbeinige Kniebeugen und dann noch mein Rückenübungen und Dehnübungen für die Oberschenkel mit einbaue, dann werde ich fit genug für den nächsten Trip in die Alpen sein.

Danke nochmal und eine gute und gesunde Vorbereitung auf den Winter
Gruss Lars
wichtig ist unter dem Ski und was man darauf macht

downhillfan89
Beiträge: 7
Registriert: 09.07.2020 18:45
Vorname: Richard

Re: Muskeltraining für die Beine

Beitrag von downhillfan89 » 10.07.2020 14:02

Eine weitere gute Übung für deine Beine ist das Kistenspringen.

Einfach eine Bank im Bark nehmen, oder wenn du etwas geübter bist einen Tisch und immer wieder aus dem Stand draufspringen.
Trainiert die Explosivkraft der Beine ungemein

und ist suuuuuper anstrengend

Antworten