Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Hier gehört alles rein, was sonst nirgends rein passt.
Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1630
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von elypsis » 04.04.2018 18:10

Auf meinem Hinflug in die USA vor Ostern bin ich einem US-Magazin auf ihre Missbrauchsvorwürfe gegen den ÖSV aufmerksam geworden. Das Ganze datierte bereits ins vergangene Jahr zurück und kochte vor den Winterspielen in Österreichischen Presse- und Medienlandschaft so richtig hoch. Hier sind ein paar Links in willkürlicher Reihenfolge zu diesem Thema:

http://www.spiegel.de/sport/wintersport ... 79447.html

http://www.heute.at/sport/wintersport/s ... h-41826894

https://kurier.at/sport/wintersport/nic ... 07.558.702

http://www.spox.com/at/sport/mehrsport/ ... enigg.html

So hatte es auch im ORF eine Talkshow-Folge von Barbara Stöckl gegeben, bei der Nicola als Gast eingeladen war und sich zu diesem Thema bzw. den Anschuldigungen seitens des ÖSV gegen sie frei äußern konnte. Alle Folgen dieser Talkrunden sind normalerweise in der ORF Mediathek oder auf YouTube zu finden. Nur diese ist unauffindbar!

Für alle, denen Nicola kein Begriff ist, sei gesagt, dass sie hier in diesem Forum als Nicola schreibt/schrieb und eine der Personen war, die seinerzeit hinter der Skimarke Edelwiser standen. Desweiteren gibt sie das Online-Magazin http://kunstpiste.com/ heraus und hielt viele Jahre Skikurse zum Thema Carven ab.

Zu den aktuellen Missbrauchsvorwürfen hat sie neben #WeTogether gegen Machtmissbrauch auch die Seite https://wetogether.eu/ ins Leben gerufen.


Meine Frage in die Runde: Warum gab es bis dato dazu nichts im Forum zu lesen?
My EGO.
My way.


zzz
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von zzz » 04.04.2018 18:46

Vielleicht ist das Forum eher sportlastig und techniklastig, und dafür weniger sozialkritiklastik...?

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8185
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von Uwe » 04.04.2018 20:36

Gerade WEIL ich (wir) Nicola kenne, ist MIR das zu persönlich, um es hier zu "besprechen".
Ihr könnt das aber gerne machen ... aber bitte mit dem nötigen Respekt vor dem Thema und der Person ;-)
Uwe

goodie_1401
Beiträge: 907
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von goodie_1401 » 04.04.2018 20:55

Was genau sollte man auch besprechen? Überall gibts Missbrauch und sobald Institutionen welcher Art auch immer involviert sind, wird gemauert und integriert was das Zeug hält.
Es bleibt zu hoffen, dass man auch diese Zustände irgendwann komplett überwinden kann. Ne Sauerei ists allemal!!!

Aber ohne die Beteiligten sind dererlei Debatten irgendwie auf Facebook-Niveau.

Ich musste für mein Amt als Kindertrainerin jedenfalls ein erweitertes Führungszeugnis beibringen. Ein Schritt in die richtige Richtung, denn das höchste Gut sind unsere Kinder.
unterwegs mit zwei Heizerkids


Poldy
Beiträge: 414
Registriert: 23.12.2009 18:08
Vorname: Marcus

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von Poldy » 04.04.2018 22:11

Nein... Und nochmal nein... Ein Führungszeugnis ist Aktionismus. Wie so viel anderes. Das ist kein formales oder juristisches Problem, sondern ein soziales.

Kontrolle und noch mehr Kontrolle ist ein Alibi. Abhängig von Betreuern und Trainern sind junge Sportlerinnen heute wie früher. Leistungssport verlangt Hingabe . Skirennlauf ist Religion. In Österreich vor allen anderen Ländern. Man schaut in die andere Richtung.

(Diese schlaue Betrachtung... 🙂... fusst auf Beobachtungen bis so ungefähr Ende der achtziger Jahre. Ich befürchte, so wahnsinnig viel hat sich nicht geändert.... Ich weiß es natürlich nicht aus erster Hand..)
Poldy

goodie_1401
Beiträge: 907
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von goodie_1401 » 04.04.2018 22:21

Dass ein Führungszeugnis nur eine Momentaufnahme mit niedrigem Anspruch ist, ist wohl jedem klar. Es besagt ja nur: bis dato nicht aufgefallen...
Aber mach doch mal konstruktive Vorschläge.
Da ich im Vereinsumfeld (Dorfverein) unterwegs bin und zwei Kinder habe, interessiert mich das ganze durchaus.
unterwegs mit zwei Heizerkids

Poldy
Beiträge: 414
Registriert: 23.12.2009 18:08
Vorname: Marcus

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von Poldy » 05.04.2018 11:33

Kann nur meine bescheidenen Erfahrungen wiedergeben. Ich würd halt mir Verstand und Augenmaß hinsehen. Wie geht der Betreuer/Trainer mit den Kindern/Jugendlichen um. Lassen sich (außerhalb des fachlichen/technischen Trainingsbetriebs) Abhängigkeiten beobachten? Welchen generellen "Eindruck" habe ich von dem Betreuer/Trainer? Wie ist er außerhalb des Trainingsbetriebs, also "privat"?
M.M. sicher nicht hilfreich ist eine übertriebene, stets alarmierte Haltung. Ich würd mich gelassen fragen: Besteht in der oder der Situation tatsächlich ein Risiko?
Poldy

latemar
Beiträge: 2579
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Nicola Werdenigg vs. ÖSV

Beitrag von latemar » 05.04.2018 12:22

100% Sicherheit gibt es leider nicht.
Man kann nur zu seinen Kindern ein gutes Verhältnis haben und mit ihnen offen sprechen. Das Verhalten der Kinder ist der beste Frühindikator.
Früher galt was nicht sein darf kann nicht sein. Das hat sich zum Glück geändert.
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

Antworten