Bogner Bambusski

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 22.11.2004 12:21

PK hat geschrieben:Ich stell mir schon die Reaktion vor wenn einem Besitzer eines solchen Edelski am Lift -gaaaanz unabsichtlich- :roll: hinten übern Ski gesägt wird. :o :evil:
Muss ich doch glatt mal austesten, wenn ich so einen vor mir habe...
Uups... sorry... Aua! :D :D
ob du nicht etwa neidisch bist? :D

PK
Beiträge: 1895
Registriert: 19.11.2002 13:04
Vorname: Peter
Ski: Progressor 800 (170cm)
Ski-Level: 53

Beitrag von PK » 22.11.2004 12:42

ivan hat geschrieben:...ob du nicht etwa neidisch bist? :D
:D Neidisch? Keineswegs. Da wüsste ich schon anderes an Luxus den ich mir gönnen würde. :D
Und. Mit "meinem" Antik-Klappski würd ich bestimmt mehr auffallen als mit diesem Nobel-Bogner-Teil. Wetten? :D
Sollte man wirklich mal austesten... 8)
Servus aus Bayern!
Peter.

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 22.11.2004 12:54

PK hat geschrieben:Mit "meinem" Antik-Klappski würd ich bestimmt mehr auffallen als mit diesem Nobel-Bogner-Teil. Wetten? :D
Sollte man wirklich mal austesten... 8)
ein hussarenstück wäre wenn du deinen klappski für einen dieser nobelteile austauschst
und den dann, wenn sie alle ausverkauft sind, für den vollpreis + 10% verkaufst :D

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 24.11.2004 09:50

ich dachte gestern, der teuerste ski der welt war bereits klar und wollte "meinen" amerikanischen thread schliessen mit einem
"the Oscar goes to the Putin ski"

heute ist eine reizende story aufgetaucht, für die ich eine schlagzeile habe
"The Man Who Got Praised for Ruining a $200,000 Ski" :D

http://forums.epicski.com/showthread.php?t=20548 (post 20, 21)

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 24.11.2004 10:20

sieh da: wir haben den Bamboo Ski im gespräch
und plötzlich ist bamboo1974 der neueste benutzer! :D

Benutzeravatar
nicola
Beiträge: 3098
Registriert: 07.06.2001 02:00
Vorname: nicola
Ski: edelwiser
Ski-Level: 007
Wohnort: Wien - 48° 23' 95'' N - 16° 38' 41'' E
Kontaktdaten:

Beitrag von nicola » 24.11.2004 11:16

ivan hat geschrieben:"The Man Who Got Praised for Ruining a $200,000 Ski" :D
bei allem respekt für diesen skifreund - dieser preis für ein einzelnes paar ski klingt selbst für einen prototypen zu märchenhaft und relativiert sich spätestens ab dem moment wo der ski in serie geht. das teuerste an der skiherstellung ist die herstellung der spezifischen werkzeuge für einen bestimmten ski. das risiko 200. 000 dollar in ein einzelnes paar prototypen zu investieren würde wohl kaum eine skifirma eingehen - oder gibts hexcel deshalb nicht mehr :D
nicola

Kunstpiste.com - Das Skimagazin mit Kurvengeist

Stefan
Beiträge: 529
Registriert: 20.06.2001 02:00
Wohnort: Bingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 24.11.2004 11:24

nicola hat geschrieben:
ivan hat geschrieben:"The Man Who Got Praised for Ruining a $200,000 Ski" :D
..das risiko 200. 000 dollar in ein einzelnes paar prototypen zu investieren würde wohl kaum eine skifirma eingehen - oder gibts hexcel deshalb nicht mehr :D
Da muß ich Dich enttäuschen... :wink:
1. dürften 200.000 $ ein Trinkgeld sein für dieses Unternehmen und
2. gibt es die noch, weil
3. Ski nur ein minimaler Teil der Geschäftstätigkeit ist:
Ich zitiere:
Commercial Aerospace
Space and Defense
Sports and Recreation
Electronics
Industrial applications

und im speziellen bei Sport "Hexcel materials are gaining acceptance in a growing range of high-end sports applications, from skis and snowboards to golf clubs and tennis racquets, to Trek bicycles in the Tour de France."
... die bauen u.a. auch Hydroplane Boote und Rennyachten...
Wer mehr wissen will (z.B. über den Sports-Sektor):
http://www.hexcel.com/Markets/SportsRec.htm

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 24.11.2004 11:26

@ nicola:
hast du seinen beitrag gelesen? es soll ein Hexcel-prototyp gewesen sein mit einigen "raumschiff-materialien" und der preis "total inklusive".
Okay, er spinnt, macht aber doch eine gute story, oder? :D

ich brauche auch mal als abwechslung eine boulevard-geschichte
(muss ja mein geld verdienen),
sonst werde ich aus lauter technischen beschreibungen langsam verrückt
werde - oder bin - ich sowieso... :D

wie bist DU eigentlich dran, wenn ich fragen darf? :lol:

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 24.11.2004 11:34

@ stefan
danke, du bist ein freund :lol:
zwei männer gegen eine kleine dame = no chance :D

ich glaube nur, dass sie keine ski mehr bauen (sagt auch der amerikaner)
ich habe lediglich vor einigen jahren bei ISPO die firma als material-lieferanten gesehen
die ski mit wabenkern waren aber in den 70ern eine exklusive sache

Benutzeravatar
nicola
Beiträge: 3098
Registriert: 07.06.2001 02:00
Vorname: nicola
Ski: edelwiser
Ski-Level: 007
Wohnort: Wien - 48° 23' 95'' N - 16° 38' 41'' E
Kontaktdaten:

Beitrag von nicola » 24.11.2004 11:36

The manufacturer was Hexcel, (out of business for years now). They made skis out of honeycombed aluminum. They were very popular in the western USA in the 1970's.
ich habe mich bei meiner aussage auf unseren amerikanischen sportsfreund verlassen - danke stefan für den hinweis eines echten fachmanns!

trotzdem halte ich die aussage über den wert des prototypen für nicht sehr realistisch. im wasserski - sprungski - bereich wird auch mit allen möglichen honeycomb konstruktionen gearbeitet (carbon etc.), die preise pro paar liegen zwischen 1000 und 2000 euro.
nicola

Kunstpiste.com - Das Skimagazin mit Kurvengeist

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag