Dachbox

Alles was sonst nirgends reinpasst ...
anton06
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Dachbox

Beitrag von anton06 » 24.02.2019 17:21

Hallo,
Ich besitze einen offenen Skiträger und überlegte mir einen Schutz für die Skibindungen zu kaufen.Bekommt man aber nicht mehr.
Jetzt habe für die kurzen Ski von meinem Schatz schon eine dünne leichte Tasche gekauft.Die könnte ich auf die Rückbank von meinem Wagen legen.Dann sind es aber immer noch vier,die oben drauf müssen.also noch vier Taschen oder eine Dachboxe kaufen.
Abgesehen von den vielen Herstellern,gibt es eigentlich für die Boxen eine zulässige Höchstgeschwindigkeit?
Ist der Luftwiderstand viel höher als bei einem Gepäckträger?
Meinen Ski Träger merke ich ab 180km/h. bis 210km/h braucht der Wagen dann doch ein wenig länger.
Wie extrem merkt man so eine Dachbox?Bekommt man da überhaupt 5 paar Ski rein?
LG Alfons

latemar
Beiträge: 3168
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Dachbox

Beitrag von latemar » 24.02.2019 19:51

Je nach Größe. In meine passen 6 Paar.
Lärmbelästigung bis 130 okay, danach spürbar lauter.
Benzinmehrverbrauch bis 150 akzeptabel, danach stark steigend.
Also mehr als 160 halte ich bei jeder Art von Dachständer für teuer und auch für gefährlich.

Gruß!
der Joe

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4746
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Dachbox

Beitrag von TOM_NRW » 24.02.2019 20:48

Hi,

meine Erfahrung ist die, das ein offener Träger deutlich mehr Windgeräusche verursacht als eine moderne Dachbox. Ich bevorzuge Boxen von Thule, die auch regelmäßig sehr gute Testergebnisse abliefern. Es gibt sie in nahezu allen Längen und Breiten. Ich besitze mittlerweile die Motion XXL, da bei einer 4köpfigen Familie auch schon mal mehr rein muss als nur die Ski (Dachlast beachten, steht in der ZB1). Wenn es ausschließlich um den Transport von Ski geht, gibt es ganz flache Boxen (Thule Dynamik), die sollte den geringsten Mehrverbrauch produzieren.

Windgeräusche kommen aber auch vom Grundträger. Auch dort gibt es große Unterschiede. Ich habe die Thule Wingbar Edge mit den passenden Fuß für unser Fahrzeug.

Meines Wissens gibt es keine Höchstgeschwindigkeit für Fahrten mit Dachbox. Ich fahre max. 160 Km/h. Verbrauche dann mit einem GLC250d ca. 1 Liter mehr auf 100 Kilometer.

LG Thomas

anton06
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Dachbox

Beitrag von anton06 » 24.02.2019 21:08

hi Thomas
Das mit der flachen Box von Thule hört sich sehr interessant an.Ich brauche die Box nur für Ski.wir sind nur zu zweit,von daher brauchen nur die Ski rein.
Der Verbrauch ist mir nicht so wichtig.Schön,wenn er gering ist,wenn's mehr ist,dann ist das halt so.
Viel wichtiger ist mir die Sicherheit.da möchte ich nicht unnötig jemanden gefährden.
Vor rund 40 Jahren kam eine Familie auf die Alm,deren Skigepäckträger fliegen gegangen war.da war dann halt nur Schlitten fahren angesagt.
ich habe damals den normalen Ski Gepäckträger genommen,,weil es old style war und ich den Platz einer großen Box nicht brauche.
Bei den Windgeräuschen muss ich sagen,hält sich das wirklich in Grenzen.Ist vielleicht auch abhängig vom Fahrzeug.
Ich werde mir die flache Box anschauen.Ich habe die auch schon mal gesehen.Ist nur in Vergessenheit geraten.
Vielen Dank für den Tipp.

anton06
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Dachbox

Beitrag von anton06 » 24.02.2019 21:15

latemar
jetzt wo du es mit dem Verbrauch schreibst,muss ich an meinen damaligen Golf denken.der hatte auf der Heckklappe mal eine Fahrradhalterung und verbrauchte damals trotz Diesel das doppelte.in Deutschland von Duisburg aus,was der Wagen hergab und in Holland was erlaubt war.war schon irre.

anton06
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Dachbox

Beitrag von anton06 » 24.02.2019 21:30

Gibt es da eigentlich Unterschiede bei den Boxen bezüglich der Abstände zwischen den beiden Grundträgern?der Abstand bei den Fahrzeugen ist ja nicht immer gleich.
Somit müsste ja der Abstand einstellbar sein oder brauche ich für jedes Fahrzeug die entsprechende Box?
Vielleicht bekomme ich ja eine gute gebrauchte,wenn sie nicht zu alt ist,obwohl das nicht wirklich mein Ding ist.da fehlt dann unter Umständen wieder die Hälfte an Schrauben und das nervt nur.

latemar
Beiträge: 3168
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Dachbox

Beitrag von latemar » 24.02.2019 22:24

Die Träger muss man bei neuem Auto wechseln, die Box nicht.
Ich mag auch Thule, da gib es auch keine Probleme mit der Ersatzteilversorgung.
Wichtig ist, dass man beim Grundträger die Zwischenräume mit den beiliegenden Gummis versieht, sonst pfeift es erbärmlich.


Gruß!
der Joe

anton06
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Dachbox

Beitrag von anton06 » 24.02.2019 23:18

Danke ,Joe!werde mich mal schlau machen.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4746
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Dachbox

Beitrag von TOM_NRW » 24.02.2019 23:54

Die Halterungen der Boxen lassen sich flexibel verschieben (auf verschieden breite Abstände der Grundträger einstellen). Bei meiner alten Box gab es verschiedene Löcher, die neue Box hat ein System zum verschieben. Ich montiere die Box immer so, dass ich die Heckklappe noch vernünftig aufbekomme.

Habe die Thule Wingbars, da ich spätestens alle 2 Jahre das Fahrzeug we hael. Dann brauche ich nur die jeweils fahrzeugspezifischen Füße kaufen.

Thomas

Antworten