Skihose reparieren ?!

Skijacken, -hosen, Handschuhe, Unterwäsche, Materialien und deren Pflege.
Siehe auch Bericht Ski-Bekleidungs-Special
Benutzeravatar
mifi
Beiträge: 118
Registriert: 22.11.2005 10:21

Beitrag von mifi » 27.01.2008 14:16

SkiGirlForLife hat geschrieben: :o eher radikaler fallen, in meinem fall :D
hmmm so oft fall ich gar nicht....ausser abseits der pisten...ich schnippel mir die hosen echt immer beim normalen fahren kaputt.

das ist doch auch noch ne marktlücke: "wie fahre ich richtig ski ohne mir die hose zu zerschneiden"...bietet da wer kurse an :wink:

greetz micha

Benutzeravatar
SkiGirlForLife
Beiträge: 1138
Registriert: 10.04.2006 15:09
Vorname: Antje
Ski: Edelwiser Swing
Wohnort: Bournemouth, England

Beitrag von SkiGirlForLife » 27.01.2008 21:51

mifi hat geschrieben:
hmmm so oft fall ich gar nicht....ausser abseits der pisten...ich schnippel mir die hosen echt immer beim normalen fahren kaputt.

das ist doch auch noch ne marktlücke: "wie fahre ich richtig ski ohne mir die hose zu zerschneiden"...bietet da wer kurse an :wink:

greetz micha
hhhhmmm, in den letzten 10 skitagen bin ich ca. 3 mal gefallen und habe mindestens 3 neue risse in der hose. das fallen war unspektakulär, mein fahren ist das aber auch. wie nun die risse in die hose kommen?? keine ahnung! ich mache bei dem kurs also gerne mit :D
Viele Grüße,
Antje
~-~
I have been edelwisered with Edelwiser Swing *Schwung Fu* :-D

Benutzeravatar
Cradle22
Beiträge: 445
Registriert: 20.12.2005 11:58
Vorname: Arndt
Ski: RTC 28, Edelwiser Firnis
Ski-Level: 78
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Cradle22 » 31.01.2008 07:59

Hi!
mifi hat geschrieben:
SkiGirlForLife hat geschrieben: :o eher radikaler fallen, in meinem fall :D
hmmm so oft fall ich gar nicht....ausser abseits der pisten...ich schnippel mir die hosen echt immer beim normalen fahren kaputt.

das ist doch auch noch ne marktlücke: "wie fahre ich richtig ski ohne mir die hose zu zerschneiden"...bietet da wer kurse an :wink:

greetz micha
Ich zersäbel mir immer die Innenseite auf den letzten 30 cm Hose (also dem Teil über den Skis). Man sieht auch an einer neuen Hose (12 Tage "befahren") bereits so ca. 15 "Beinahe-Schlitze" (= Kratzer im Stoff) und zwei "echte" Schnitte. Und das trotz Verstärkungen in dem Bereich.

Fraglich ist, ob das von "zuviel Schräglage" oder ähnlichem kommt :D oder eher durch falsche Technik?

Egal, ich klebe sie einfach wieder zu und kaufen mir nach 2 - 3 Saison eine neue Hose...

Gruß,

Arndt
EW Firnis 'ist da!'
RTC 28
Tec. Dragon 110/Strolz Innenschuh

Benutzeravatar
mifi
Beiträge: 118
Registriert: 22.11.2005 10:21

Beitrag von mifi » 31.01.2008 10:10

ja ich fürchte, dass es eben NICHT an zu viel schräglage liegt :lol:

diese beinahe-schnitte hab ich auch schon zu hauf und wenn die alle auf gehen hab ich bald doppelt soviel nähte an meiner hose wie vorher :wink:
naja irgendwelche nachteile müssen die carver ja haben....und wenn sie darin liegen, dass man sich öfter ne neue hose kaufen muss :( so komm ich wenigstens um die sündhaft teuren hosen herum, dann lieber alle 3 jahre ne günstigere kaufen, als alle 3 jahre ne teure :D

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2039
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Beitrag von NeusserGletscher » 11.02.2008 09:39

Hallo,

meine Hosen leiden auch ziemlich unter meinen Anfängerkünsten. Im Pobereich habe ich "Goretex Flicken" (unter diesen 2 Begriffen in einem Onlineauktionshaus zu finden) verarbeitet. Die halten, trotz der verschärften Belastung im Sessellift, bereits seit über 2 Monaten in der Skihalle. Leider bekommt man nur wenig Flicken für viel Geld. Dafür aber auf dem atmungsaktiven Obermaterial eine sehr gute Haftung.

Für die Hosenbeine habe ich Spinnakerklebeband aus dem Segelbedarf verwendet. Ist etwas günstiger als das hier ebenfalls verlinkte Kevlar-Tape und auch in verschiedenen Farben verfügbar. Es sit extrem dünn und daher auch für Bereiche geeignet, die häufigem Faltenwurf ausgesetzt sind.

[edit] Das Material muss vor der Reparatur ordentlich entfettet werden. Dazu benutze ich einen Elektronikreiniger, aber Waschbenzin oder dergleichen sollte es auch tun[/edit]

Auf jeden Fall sollten die Ecken eines Flickens mit einer Nagelschere abgerundet werden, sonst lösen sich die ab!

Gruß

Peter

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag