Komplettoutfit - Bergsteigen & Skitour

Skijacken, -hosen, Handschuhe, Unterwäsche, Materialien und deren Pflege.
Siehe auch Bericht Ski-Bekleidungs-Special
LIEK
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2020 15:24

Komplettoutfit - Bergsteigen & Skitour

Beitrag von LIEK » 30.12.2020 15:45

Hallo zusammen!

Nachdem ich mich durch das Bekleidungsspezial gelesen habe, habe ich schon erste Ansätze, benötige aber noch Ratschläge, vor allem basierend auf eigenen Erfahrungen.

Ich möchte gerne meine aktuelle Bekleidung (teilweise/ganz) ersetzen, um gut gewappnet zu sein für Winterbergtouren sowie Skitouren.

Aktuell besitze (und trage) ich im Winter:

Softshellhose von CMP - ohne Thermounterwäsche - beim Wandern (um -5 bis -10°) in Ordnung, beim Absteigen sind meine Beine aber schon ziemlich feucht/nass, ich tendiere inzwischen zur "VAUDE Larice Pants III".

Oberkörperschichten bestanden bisher aus: Sommerwandershirt, Fleecejacke (150er), Fleecejacke (300er), beim Absteigen ziehe ich dann noch eine dünne Regen-/Windjacke über, die ein wenig "isoliert", sonst friert's mich oft.

Das Problem ist, dass ich generell sehr, sehr schnell und stark schwitze, mit der Fleecejacken-Kombi also wie eine Sauna herumlaufe.

Mein Plan:

1) Basisschicht: Merino-Langarmshirt (Vaude Base Langarmshirt, 80% Merino)
Alternative: Löffler Transtex warm
2) Mittelschicht: meine bisherige Strickfleecejacke von Jack Wolfskin (300er NANUK) - ?
Oder sollte ich die lieber austauschen, gegen eine Isolationsjacke (z.B: Vaude Sesvenna mit Primaloft)?
Oder diese Isolationsjacke dann als Außenschicht (bei "Ruhephasen" bzw. bei der Abfahrt und beim Hinuntergehen)?

Mit den Jack Wolfskin Produkten war ich früher, als es eher um "Warme Kleidung für den Alltag" ging, zufrieden, beim Sport fühlt sich das oft etwas unausgewogen an..

Was meint ihr im Großen und Ganzen?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag