Skijacke kurz geschnitten

Skijacken, -hosen, Handschuhe, Unterwäsche, Materialien und deren Pflege.
Siehe auch Bericht Ski-Bekleidungs-Special
TeamO
Beiträge: 33
Registriert: 03.12.2013 16:25
Vorname: Timo
Ski: Völkl Racetiger SL (2017) 165cm
Ski-Level: 76
Skitage pro Saison: 11
Wohnort: Rahden

Skijacke kurz geschnitten

Beitrag von TeamO » 26.10.2019 14:55

Hallo zusammen,

ich bin immer noch auf der Suche nach einem neuen Skioutfit.
Leider sitzen bei mir die meisten getesteten Jacken vom Schnitt her sehr schlecht.

Ich bin 174cm groß bei 74kg, und habe durch Radsport und Fußball kräftige Oberschenkel.
Dazu kommen kurze Arme.
Die meisten Jacken sind mir von der Gesamtlänge und an den Ärmeln zu lang.
Wenn Die Jacke bis über die Oberschenkel geht, sind die meisten dort zu eng.
Nehme ich eine Nummer größer sitzen die Jacken wie ein Kartoffelsack :(

Insgesamt suche ich also ein kurzgeschnittene Hardshell (3L) ohne Fütterung, die natürlich nicht nur zum Skifahren, sondern auch beim Wandern, Radtouren oder einfach beim Spazierengehen im Regen getragen wird.

Ich hoffe jemand hat hier Tipps zu Modellen für mich.

TeamO
Beiträge: 33
Registriert: 03.12.2013 16:25
Vorname: Timo
Ski: Völkl Racetiger SL (2017) 165cm
Ski-Level: 76
Skitage pro Saison: 11
Wohnort: Rahden

Re: Skijacke kurz geschnitten

Beitrag von TeamO » 08.11.2019 15:14

Ich bin jetzt tatsächlich in einem Geschäft auf eine Jacke gestoßen die relativ gut sitzt.

Scott Explorair 3L in Größe S.

Ich hatte die Jacke im Geschäft in der Kombination mit der Scott Insuloft Light Jacke an.
Der Midlayer hat eine 80g Primaloft Silver Füllung.

Mir ist bewusst, dass das Kälteempfinden bei jedem anders ist, trotzdem die Frage:
Meint Ihr eine Kombination aus
1. Löffler Transtex Warm
2. Skipulli (nichts besonderes)
3. Scott Insuloft Light (80g Primaloft Silver)
4. Scott Explorair 3L
ist warm genug?
Wir fahren meist im Januar, letztes Jahr in Ischgl hatten wir teilweise -20°C und da war es zwischendurch schon echt frisch in meiner alten gefütterten Skijacke von Ziener.

Die Insuloft Jacke hat mir optisch auch nicht zu 100% zugesagt, evtl hat hier jemand gute Alternativen?
Auch zur Hardshell von Scott würde ich mich über Alternativen mit ähnlichen Schnitt freuen.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8333
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Skijacke kurz geschnitten

Beitrag von Uwe » 08.11.2019 16:36

NUR 80 gr Primaloft dürfte bei -20°C - zumindest mir - zu kalt sein ... bei normalen Temperaturen könnte es aber reichen; zumindest wenn du nicht schnell frierst.

Unter viewtopic.php?f=37&t=17788 hatte ich getestet:
- Außenjacke mir 80 gr Primaloft Silver
- Innenjacke mit 60 gr. Primaloft Silver
Vielleicht hilft dir der Test ja zur Urteilsbildung.
Uwe

TeamO
Beiträge: 33
Registriert: 03.12.2013 16:25
Vorname: Timo
Ski: Völkl Racetiger SL (2017) 165cm
Ski-Level: 76
Skitage pro Saison: 11
Wohnort: Rahden

Re: Skijacke kurz geschnitten

Beitrag von TeamO » 29.01.2020 09:21

Wollte auch hier nochmal ein kurzes Gesamtfeedback geben.
Am Ende ist es folgende Zusammenstellung geworden:

1. Baselayer
-Löffler Transtex Warm Oberteil
-Löffler Transtex Warm 3/4 Hose

2.1 Midlayer oben
-Fleecepulli (nichts besonderes)
-The North Face Thermoball Eco Hoody (Primaloftjacke, Wärmeleistung einer 600er Daune)

2.2. Midlayer unter
-Fleecehose: 2117 of Sweden Tyfors Eco 2nd Layer 3/4 Pants
-Kunstfaserhose: 2117 of Sweden LT Padded Shorts Gruvan

3. Outerlayer
-Scott Explorair 3L Jacke
-Scott Explorair 3L Hose

Sonstiges:
-Handschuhe: Hestra Army Leather Heli Ski 3-Finger

Alle Teile kann ich bedenkenlos empfehlen.
Atmungsaktivität und Kälteschutz (wenn man es richtig kombiniert) waren top!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag