Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Skijacken, -hosen, Handschuhe, Unterwäsche, Materialien und deren Pflege.
Siehe auch Bericht Ski-Bekleidungs-Special
tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von tacha » 28.02.2019 12:11

Huhu,

Ich bekomme am Mittwoch nen neuen Innenschuh geschäumt, und da drängt sich mir die Frage auf, ob ich auch was an den Socken optimieren sollte.
Ich besitze ein buntes Sammelsurium an unterschiedlichen Socken von dünn bis dick. Die dicken habe ich schonmal verbannt, aber die dünnen sind auch alle unterschiedlich. Macht das was?
Habe jetzt gelesen, dass einige auch mit Kompressionsstrümpfen fahren. Würdet ihr Kompressionsstrümpfe grundsätzlich empfehlen? Hätte auch noch welche im Schrank, allerdings nicht speziell zum Skifahren. Macht das was?

Sollte ich einheitliche Socken kaufen? Oder nehmen sich da ein paar Fasern mehr oder weniger nicht viel?
Wenn ja, welche?

Hab gesehen, dass es von cep auch Kompressionsstrümpfe mit Merinowolle gibt. Hat die jemand in Gebrauch?

latemar
Beiträge: 3004
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von latemar » 28.02.2019 12:24

Kompressionsstrümpe sind klasse. Genauso wie Kompressionsskiunterwäsche, kann ich nur empfehlen.
Ich bin mit längs gebrochenem Oberarm noch Ski gefahren, weil ich mich nicht auf ein Skidoo setzen wollte.
Erst das ausziehen der Wäsche förderte den Schmerz zutage, unglaublich wie das Gewebe stabilisiert wird.

Merino kann ich sehr empfehlen.


Gruß!
der Joe
18/19 46T
19/20 1T Sella/1T Gitsch+Joch/1T Kronp

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1055
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von ingo#31 » 28.02.2019 15:09

Hallo Tanja,
gute Entscheidung, einen Schäumer zu nehmen.
Eins vorweg, die ersten Tage auf der Piste werden qualvoll :roll: ! Das gibt sich aber nach einer Weile und dann möchte man nichts anderes mehr.
Ich verwende einen Sidas Schäumer, den hier: https://www.sidas.com/de/produkte/189-p ... 85567.html
Beim Schäumen hatte ich nur die Knöchel abkleben lassen und die Zehenkappe verwendet. Ich wollte einen sehr eng sitzenden Schuh haben. Verwendet hatte ich fürs Schäumen meine dünnsten Skisocken die ich habe/ hatte. Beim ersten Mal auf der Piste war es sehr ungewohnt, sehr eng- nicht zu eng, extrem festen Fersenhalt und natürlich ein paar Schmerzen. Die lagen (bei mir) daran, dass die Ferse sehr fest sass. Aber, die Füsse gewöhnen sich daran und dann wirds gut.
Kleiner Tipp: wenn du das erste Mal fahren gehst, schliesse die Schnallen nur gaaaaanz leicht. Nur soviel, dass sie eben zu sind.

Wünsche dir viel Spass und gutes Durchhaltevermögen, sowohl beim Schäumen, als auch für die ersten Fahrten :wink:

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 956
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von saschad74 » 28.02.2019 16:05

ingo#31 hat geschrieben:
28.02.2019 15:09
Ich verwende einen Sidas Schäumer, den hier: https://www.sidas.com/de/produkte/189-p ... 85567.html
Den habe ich jetzt auch in meinen ca. 5 Jahre alten Strolz-Schalen. Schnürst Du den eigentlich immer auch noch mit den Senkeln zu?

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1777
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von elypsis » 28.02.2019 17:07

saschad74 hat geschrieben:
28.02.2019 16:05
Schnürst Du den eigentlich immer auch noch mit den Senkeln zu?
Die Bendel sind nur für den Anpassprozess gedacht, damit der Liner richtig sitzt, bevor der Schaum kommt!

:D
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 956
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von saschad74 » 28.02.2019 17:14

Das steht auf der Sidas-Seite nicht wirklich so erklärt...

Die neue Schaftkonstruktion gewährleistet ein besseres Verhältnis von Torsion und Komfort.

Mikrofaserpelz als Innenmaterial sorgt für ein weiches Tragegefühl, Wärme und einen leichten Einstieg.

Für den Skifahrer ist der Innenschuh angenehm und komfortabel zu tragen, für Bootfitter einfach zu schäumen.

- SCHLAUFEN: einfacher Einstieg
- KONSTRUKTION AUS PU CARBON: Flexibilität und Design
- MIT PADS VORBEREITETE AUSBUCHTUNGEN: Ausgangspassform und einfaches Schäumen
- SCHNÜRSENKEL: guter Halt für den Fuß


Gruß, Sascha

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1777
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von elypsis » 28.02.2019 17:22

Habe selbigen Schäumer in meinem Zweitschuh. Die Bendel wurden direkt nach dem Schäumen weggeworfen! Vielleicht ist das ja der Grund, warum ich mit diesem Schuh nicht wirklich zufrieden bin ...

Gegen 's Schnüren hab ich ja nix, mache ich bei meinen Racelinern immer, bevor ich damit in die Schalen steige!

:D
My EGO.
My way.

tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von tacha » 28.02.2019 17:48

ingo#31 hat geschrieben:
28.02.2019 15:09
Eins vorweg, die ersten Tage auf der Piste werden qualvoll :roll: ! Das gibt sich aber nach einer Weile und dann möchte man nichts anderes mehr.
Ich verwende einen Sidas Schäumer, den hier: https://www.sidas.com/de/produkte/189-p ... 85567.html
Oha :-?
Danke für die Vorwarnung! Aber schlimmer kann es eigentlich gar nicht werden. Meine Füße sind nämlich super schmal mit ganz wenig Spann, sodass ich die Schuhe immer so zuknallen musste, dass meine Zehen einschliefen - und hatte immer noch keinen vernünftigen Halt. Plus Druckstellen seitlich am dicken Zeh und am Knöchel innen.
Ich bekomme (neben einer extra verstärkten Custom-Innensohle) einen Lange Innenschuh, der passte ungeschäumt einen Tick besser als der Sidas Race, aber von diesem bekomme ich die Zunge. Ich bin gespannt!

Jetzt bin ich aber immer noch nicht schlauer in Puncto Socken.
Sollte ich mit dem geschäumten Innenschuh nur eine Sorte Socken benutzen? Oder macht es nix, wenn man mal wechselt?

Hab jetzt gesehen, dass nicht nur CEP, sondern auch Falke und BootDoc Kompressions-Merino-Socken anbieten (letzterer mit größtem Merino-Anteil).

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1777
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von elypsis » 28.02.2019 17:59

tacha hat geschrieben:
28.02.2019 17:48
Jetzt bin ich aber immer noch nicht schlauer in Puncto Socken.
Von Falke gibt es die SK4 Socke:

https://www.falke.com/de_de/sk4-damen-s ... -1857-8564

Sie ist dünn, hat einen Merino-Anteil und ist für Custom-Fit Schuhe gedacht.
My EGO.
My way.

tacha
Beiträge: 51
Registriert: 11.03.2016 14:58
Vorname: Tanja
Ski: Völkl Racetiger SL 150 & Craftski 165/126,5-85-110
Wohnort: bei Köln

Re: Neuer, geschäumter Innenschuh - welche Socken?

Beitrag von tacha » 28.02.2019 18:18

elypsis hat geschrieben:
28.02.2019 17:59
Von Falke gibt es die SK4 Socke:

https://www.falke.com/de_de/sk4-damen-s ... -1857-8564

Sie ist dünn, hat einen Merino-Anteil und ist für Custom-Fit Schuhe gedacht.
Also doch lieber "normale" dünne Skisocken, ohne Kompression?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag