Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3495
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von extremecarver » 27.10.2020 16:17

Nicht überall sind am Wochenende die Pisten voller. Grad Samstage sind etwa in Tirol, Salzburg oder Frankreich meist die leersten Tage in den großen Gebieten wegen Urlauberwechsel. Ausnahme die Münchner Hausgebiete wie Kitz/Skiwelt, Hochzillertal usw. hinteres Zillertal dagegen Samstags immer leer. Sonntags ist bei schönwetter dagegen wirklich meist am vollsten - fast überall. Generell fahren Tagestouristen meist nur bei Sonnenscheinprognose - was ab Mitte/Ende Februar für einen Anfänger aber egal ist - da ist es ja eh hell genug. Im Dezember oder Januar ist das ganz anders solange es nicht schneit/regnet.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Anhalter
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2016 22:04
Vorname: Stefan
Ski: Kore 105, Amphibio 14 Ti
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von Anhalter » 27.10.2020 20:36

Deiner Meinung bezüglich Dolomiti Superski kann ich nun leider nicht folgen @extremecarver (klar, sonst hätt ich das vermutlich nicht vorgeschlagen).

Vorweg sei gesagt: Mein Skiurlaub mit dem besten P/L-Verhältnis ist tatsächlich jedes Jahr in der Schweiz, aber eben sehr Low-Budget mit EP-Reisen. Sportlich toll, aber für das "gönn dir was" eben eher nicht so...

Wolkenstein mache ich meistens irgendwann in KW3 oder KW4, und voll ist es da mit Sicherheit nicht. Weder entlang der Sellaronda noch auf den Anfängerliften (da war ja meine Frau vor 2 Jahren). Preislich finde ich die Hütten auch deutlich entspannter als in Davos, kann aber nicht für den Rest der Schweiz sprechen. Mag sein, dass wenn es richtung Hummer+Trüffel geht, sich die Preise nicht mehr viel nehmen, die Essen im "Normalverdienerbereich" empfinde ich aber durchaus günstiger im Vergleich.
Auch Hotels empfinde ich als günstiger als bei den Helvetiern, habe in der Schweiz in den letzten Jahren aber nur sporadisch gebucht.

Ein Schnäppchen ist das nicht, da stimm ich zu. Wir sind pro Nase für die Woche locker bei 2,5-3t€, aber das dann eben im ***S direkt neben der Piste bei bester Verpflegung. Machen muss man das bestimmt nicht, wenn man es machen kann ist das aber auch was tolles :)

Benutzeravatar
Stefan oder Erwin
Beiträge: 290
Registriert: 11.12.2004 23:10
Vorname: Stefan
Ski: 2 Stück
Ski-Level: 60
Skitage pro Saison: 24
Wohnort: Hamburg

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von Stefan oder Erwin » 27.10.2020 21:45

Zum Thema teure Schweiz,
wir sind mehrfach, wegen langer Anreise aus dem Norden, 2 Wochen Ski gefahren.
Erste Woche Arosa, Skuol oder Celerina, zweite Woche dann Südtirol.
Kann man in unserem Blog nachlesen.
Grob gerechnet hat der Kassensturz ergeben, dass man für 1 Woche Schweiz fast 2 Wochen Südtirol bezahlen konnte.
Das Verhältnis mag sich geändert haben, die Tendenz allerdings nicht.

Die aktuelle Seuchen-Lage mag auch Einfluss auf die Preise haben, von daher wohl eine Ausnahmesituation in diesem Winter.
Allerdings gehe ich selbst davon aus, dass die Lifte in den Alpen spätestens im Dezember komplett abgeschaltet werden.
Unsere Ski bleiben diesen Winter auf dem Dachboden.
LG
Stefan

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3495
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von extremecarver » 28.10.2020 00:03

Also ich habe 4 Sterne Hotel in St Moritz 4 Tage im März inklusive Halbpension, Therme und Skipass vor 3 Jahren um 450 Euro Person gezahlt im DZ. Man muss nur etwas nach Angeboten suchen in der Schweiz. Es war deutlich günstiger als Saalbach, Ischgl usw für die Woche spontan gebucht. Von Südtirol ganz zu schweigen.
Und ich war auch schon um 50 Euro pro Tag Unterkunft /Skipass in St Moritz , dass war dann halt sehr einfaches Zimmer ohne Frühstück. Aber in Südtirol kostet der Skipass alleine schon 60euro..
Und tagesteller im Restaurant zu Mittag auf den Hütten die von St Moritz Bergbahnen betrieben werden lag bei gut 20 euro. Dass hätte ich auf der sella Ronda auch gezahlt.

Ein guter Tipp etwa ist das diavolezza Haus. Lager ist günstig und immer leer, essen der Halbpension fast 5 Sterne Hotel Niveau, skipass mit Unterkunft auch günstig. Zu dem Preis habe ich nichts vergleichbares in großen Skigebieten in AT finden können außer zu Saisonbeginn/Saisonende.

Zermatt oder Gstaad darf man natürlich nicht hin. Und Lech kostet ähnlich viel.

Großes Bier in der Schweiz meist 6-7 Franken. In Italien 5-6 Euro für 0.4 l wenn's Günstig ist. Wein wäre in Italien günstiger...

Um 3000 Euro fahre ich 60-70 Tage Ski. 2 Saisonkarten, 10-14 Tage Skipass außerhalb saisonkarte und einfache Unterkunft, sowie ab und zu Essen auf Hütte. Meist nehme ich etwas zum Mittagessen mit. Abends esse ich beim Reisen aber immer im Restaurant. Dazu kommen gut 600 Euro Materialkosten, 70 Euro für skiservice Material, und 300 Euro für Kleidung im Schnitt pro Saison. Auto/Sprit kommen halt auch noch dazu (geschätzt anteilig 1500 euro.fur 7500km)
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Anhalter
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2016 22:04
Vorname: Stefan
Ski: Kore 105, Amphibio 14 Ti
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von Anhalter » 28.10.2020 11:38

Das sind auf jeden Fall sehr gute Hinweise, die nehme ich gern mal mit. Ganz nachvollziehen kann ich deine Preisangaben aber nicht, Diavolezza Haus z.B. gibt "ab 80CHF" plus 45CHF Skipass an, Lager wohlgemerkt. Als Midweek Angebot nochmal etwas günstiger, aber immer noch über 100CHF pro Skitag.

Natürlich ist das immer noch ein super Preis und ich behalt das mal im Auge. St.Moritz ist bei mir zwar schon ewig her, aber in guter Erinnerung.

Bei meinem Post von gestern bezogen sich die 2,5-3TEUR übrigens entgegen dem geschriebenen auf 2 Personen, nicht pro Nase, da hatte ich nen Denkfehler. Ist natürlich im Vergleich zu dem von dir genannten immer noch deutlich teurer.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3495
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von extremecarver » 28.10.2020 11:51

Vor ein paar Jahren gab es teils günstigere Angebote bzw war der Franken auch noch günstiger.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3495
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von extremecarver » 28.10.2020 11:52

Bzw halt Magic Pass um 399 CHF. Vergleichbares Angebot gibt es nirgends in den Alpen. Und Appartements sind in der Schweiz außer zur Hauptsaison nicht teurer oder günstiger als in Tirol
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1651
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Faction CT 4.0, Faction Prodigy 4.0

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von gebi1 » 28.10.2020 12:33

Bevor ihr Pläne macht, wartet doch noch mit buchen. Italien ist eher keine gute Idee. Ich gehe davon aus, dass dort die Skigebiete nicht öffnen können. Österreich wird in dieser Hinsicht besser sein. Was mich fast überall in Westtirol und Vorarlberg stört sind die Massen an Leuten auf der Piste. Das dämliche Apréskigedudel fällt ja zum Glück aus. In der Schweiz liegt die Verantwortung bei den Kantonen. Ich gehe davon aus, dass diese alles daran setzen, dass die Skisaison stattfindet auch wenn bei uns immer wieder von Lockdown die Rede ist.

Die CH hat die gepflegtesten Pisten, die zudem viel weniger bevölkert sind als in A oder I. Mein Tipp wäre https://disentis-sedrun.graubuenden.ch/ ... att-sedrun die Skiarena Andermatt, Disentis, Sedrun verbindet den Kanton Uri mit Graubünden. Wohnen würde ich in Sedrun. Am Péz Ault findet ihr viele blaue Pisten. Auf der Urnerseite ist die lange Abfahrt vom Gütsch nach Andermatt auch für Anfänger ein Traum. Auf der anderen Talseite ist der Gemsstock. Aber das ist nur für Cracks und Freerider. Schwarze Pisten und steiles Freeridegelände. Sowohl Andermatt wie auch Sedrun/Disentis sind sehr schneesicher. Da keine Tagestouristen im Gebiet sind, hat es eigentlich immer sehr viel Platz auf den Pisten.

bibobutcher
Beiträge: 415
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von bibobutcher » 28.10.2020 12:37

Ich sichere mir günstige Übernachtungen meistens mir Hotelgutscheinen über eb..
So z.B. letztens 3ÜF in St. Moritz für 2P 204,€
Hat bisher immer geklappt mit den gewünschten Terminen.

Löckchen
Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2020 01:16
Vorname: Selina

Re: Skigebiet für Skineuling gesucht / Mein Freund will endlich Skifahren lernen

Beitrag von Löckchen » 28.10.2020 13:48

Danke @g@gebi1 für den Tipp in der Schweiz.
Wir wollten auf jeden Fall noch abwarten mit buchen um die Coronalage besser einschätzen zu können. Bis Februar dauert es ja auch noch etwas. Allerdings wollte ich vorab schon mal einige mögliche Gebiete für uns ausgesucht haben, um dann, wenn es ums buchen geht, gezielt Gebiete anschreiben zu können. Wenn ich dann erst anfange zu schauen, welches Gebiet geeignet sein könnte, raucht mit vermutlich der Kopf 🤯 . Mit Freunden welche selbst schon einige Jahre Ski/Snowboard fahren ist das einfacher. Da konnten wir einfach immer schauen wo gerade noch etwas frei war das uns gefällt 😅.
Aber dieses Jahr ist bzw wird ja eh alles anders.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag