Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1013
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von saschad74 » 19.08.2019 13:39

Ich habe mir die von nukem vorgeschlagenen Daten noch nicht näher im Kalender angeschaut, weiß also nicht, ob da irgendwelche Ferien/Feiertage etc. liegen, die vorhersagen lassen, dass es dort in AT deutlich voller als gewöhnlich sein wird. Wir haben jetzt seit 2011 die SSSC mit schätzungsweise 220-240 Skitagen in toto. Abgesehen von unserem regelmäßigen Termin mit Freunden an Ostern am Kitzsteinhorn wüsste ich nicht, wann es mir je irgendwo "zu voll" gewesen wäre (an Ostern ist das allerdings leider mindestens Karfreitag und Ostersonntag sehr regelmäßig deutlichst zu voll)...

Ich vermute, Du, Felix, hast da einfach andere Maßstäbe, weil Du da eben mit ordentlich Speed runterknallen willst (deswegen auch Dein Fokus auf die perfekte Präparation), kann das sein?

Der unterschiedliche Fokus zeigt sich auch bei der Einstufung "Frühstück 7:00 ist zu spät" - im Skiurlaub frühstücke ich nur zu besonderen Anlässen vor 8 Uhr... :)

Skijuwel kenne ich zum Beispiel noch gar nicht. Ansonsten würden mir als kleine Gebiete, wo sowohl SSSC als auch TSC gelten, noch St. Johann i.T. und Fieberbrunn einfallen. Skiwelt/Kitzbühel mag ich auch nicht so sehr, aber eher wegen des Publikums.

@ingo#31 alles klar, dann war das nur ein Missverständnis, Schwamm drüber...bei unserem einzigen Experiment auf 1700m ging schlafen eigentlich schon, der Schlaf war nur nicht wirklich erholsam. 8-10 Stunden Schlaf und am nächsten Tag trotzdem um 21 Uhr wieder hundemüde (hier in München auf 600m schlafe ich selten mehr als 6 Stunden und das reicht). Hat sich auch die ganze Zeit nicht verändert, erst, als wir nach 5 Tagen am Berg wieder zurück nach München sind, waren wir abends wieder "normal" frisch.

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3466
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von extremecarver » 19.08.2019 14:21

Voller Speed - naja halt 70-85km/h mit SL meist. So schnell auch wieder nicht. Am FIS GS brauchts dann mehr Platz (und da fehlt mir für wirklich steile schwarze Pisten auch die Kraft, als bekanntes Beispiel der Weltcuphang in Sölden, mit FIS GS kann ich da nicht mehr wie 2-3h runterfahren, mit SL schon ganztags wenns ein leerer Tag ist. Und ja - mit dem GS bin ich dann doch ordentlich schnell unterwegs - und wenn da nicht gut gewalzt ist - brauch ich erst gar nicht anfangen. Dagegen ist mir egal ob eisig oder nicht - wenn meine Kanten/Setup passen (hatte da die letzten 2-3 Jahre viel Probleme weil meine Bindung durch war - und daher kein Grip mehr).
Ich bin auch gerne am freeriden - aber sowas lässt sich eh nicht planen wann und wo (wobei Krippenstein vor Pitztal da ganz klar die Top2 Gebiete in AT für mich (plus halt Rax), alles andere nicht annähernd so gut wenns halt passt)

Aber ja - ich lege wert auf sehr gut gewalzte Pisten - die hats in Italien meist (aber Dolomiten halt sehr voll außer Nebensaison) in AT kaum (daher bin ich ja oft in Kaltenbach - eines der ganz wenigen großen Gebiete mit Top Präparierung in Tirol, im SSC Raum wäre ich oft in Saalbach-Hinterglemm-Fieberbrunn (nicht Leogang da zu flach) - und Bad Gastein oder Katschberg die sich oft hervorheben durch gut gewalzte Pisten (Katschberg ist ein super Zwischen/Nebensaisonsgebiet - oder war es früher zumindest - da seit 4 Jahren nicht mehr besucht).
In der Schweiz sind St Moritz und Zinal für mich das Paradebeispiel für super gewalzte Pisten. In Italien Cervinia/Valtournenche - Valchiavenna und Dolomiti Superski.

Fieberbrunn ist nächstes Jahr nicht mehr TSC - und für sich alleine einfach zu klein. St. Johann ist halt auch sehr klein - mehr wie 1 Tag?

Und wenn die Bedingungen top sind - dann gehen halt auch über 20.000 Höhenmeter pro Tag easy vorbei. Beste Skiwoche des Jahres ist meist die letzte Woche bevor die Osterferien wo beginnen (außer Osterferien sind sehr früh). In Italien beste Zeit ist vor 18-20.12 (je nach Ferienbeginn). Italiener sind im November/Dezember einfach noch nicht auf Ski.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

beate
Beiträge: 4340
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von beate » 19.08.2019 21:18

Mit den Februar Terminen seit ihr mitten in der absoluten Hochsaison für die Schweizer Gebiete
St. Moritz, sowie alle anderen Schwizer hot spots (zB Zermatt, Davos, Flims,Lenzerheide ) würde ich Februar eher meiden.
7+8 KW sind Zürich Ferien. Vorher und hinterher schließen die anderen Kantone an und in diesem Jahr sind die Krokusferien wieder zeitgleich mit den Zürichern!

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1601
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von gebi1 » 20.08.2019 15:00

Das Berhaus Diavolezza ist mega cool, aber tatsächlich auf fast 3000 m https://www.diavolezza.ch/berghaus/sommer/ Früher, als ich noch auf anspruchsvollen Bergtouren war oder im Militär habe ich oft auf solchen Höhen übernachtet. Da gewöhnt man sich daran, aber es ist auch klar, dass der Erholungsfaktor deutlich geringer ist.

Ende Februar, anfangs März gehe ich mit meinem Sohn nach Alta, Utah zum Skifahren. Sonst bin ich offen und komme gerne mit, egal wohin.

@Sascha: Ich bin auch nicht der grosse Carver und habe (wieder einmal) keine schmalen Ski mehr. Zusammensein macht trotzdem Spass, der eine fährt schnell, der andere gemütlich oder lässt mal was aus, probiert was Abseits usw. Auch wenn Felix eine Rennsemmel ist, geht das bestens.

Gruss
Martin

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1013
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von saschad74 » 20.08.2019 16:12

gebi1 hat geschrieben:
20.08.2019 15:00
@Sascha: Ich bin auch nicht der grosse Carver und habe (wieder einmal) keine schmalen Ski mehr. Zusammensein macht trotzdem Spass, der eine fährt schnell, der andere gemütlich oder lässt mal was aus, probiert was Abseits usw. Auch wenn Felix eine Rennsemmel ist, geht das bestens.
Genau, so sehe ich das auch. Und genau deshalb, weil es mir eigentlich nur um den Spaß am Zusammensein geht, möchte ich ungern doppelt so lange fahren und noch mehrere Hundert EUR zusätzlich ausgeben, nur um diesen Spaß zu erleben (und Pistenpräparation, die ich so genausowenig brauche wie menschenleere Pisten). Ich war eigentlich unter dem Eindruck, dass hier noch mehr regelmäßige Nutzer der SSSC unter den "Regulars" seien und es von daher sinnvoll sein könnte, ein Forumstreffen in dieser Region anzusetzen. Aber entweder war dieser Eindruck sowieso falsch, oder diejenigen haben eher wenig Interesse an so einem Treffen. Oder aber sie lesen im August noch nicht wieder im Skiforum mit...:)

Macht es von mir aus wie letztes Jahr, macht irgendwas aus und wenn's passt, dann bin ich gern mit dabei. Aber bei der Richtung, in der die Planungen derzeit laufen, ist das dann doch eher unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1601
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von gebi1 » 20.08.2019 16:38

Dein Einzugsgebiet, Sascha, ist nicht meins. Ich bin viel schneller im Engadin und Wallis als in den Kitzbüheler Alpen. Zudem fahre ich lieber in der Schweiz als in Österreich Ski. Was ich hingegen gar nicht brauche sind schwarze Pisten. Ich liebe es, wenn es etwas sanfter ist. Bin schliesslich auch nicht mehr der Jüngste.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von ingo#31 » 20.08.2019 20:44

gebi1 hat geschrieben:
20.08.2019 16:38
Was ich hingegen gar nicht brauche sind schwarze Pisten.
Cat

Ama

Ran

ich habe gesprochen :wink:

Ich erinnere dich gerne an Samnaun an die 13er von der Greitspitze..... die ist schwarz und wir hatten mega Spass 8)

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1601
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von gebi1 » 20.08.2019 21:01

Der unwürdige Sünder huldigt dem grossen Cat Ama Ran und nimmt seine Aussage zurück. Oh ja, wir hatten sogar sehr grossen Spass!

Benutzeravatar
+nukem+
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2016 15:31
Vorname: Heiko
Ski: Blizzard SRC,Atomic Redster X7, Atomic Vantage 86C
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: OHZ

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von +nukem+ » 20.08.2019 22:18

Oha, hier ist ja ordentlich was los. Ich bin generell flexibel, was die Gebiete angeht. Die Termine sind erstmal so grob aus dem Regal gegriffen. Da kann bei mir beruflich auch noch was dazwischen kommen. Ist dann so.

Entfernung bei mir ca. 900km+- pro Strecke. Ich habe Bock drauf und nehme das halt auf mich. Kann aber auch verstehen, wenn jemand das für sich anders bewertet.

Ich habe den Eindruck, dass viele an einem Treffen interessiert sind. Das ist doch super! Vielleicht hat Sascha recht. Einfach Ort/Termin festlegen und schauen für wen es passt.

Beste Grüße

Heiko

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3466
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von extremecarver » 20.08.2019 23:36

Ich merke persönlich überhaupt keinen Unterschied was die Erholung angeht solange es unter 4000 ist - macht man viel Sport braucht man sowieso mehr Schlaf - nach 8-10 Stunden Sport braucht man einfach 1-2h mehr Schlaf. Wenn man nicht schlafen kann dann liegt es evtl an der Höhe (aber wenn ich weiß morgen ist genialer Powdertag, dann kann ich auch zu Hause in Innsbruck nicht schlafen, weil mir die Lines durch den Kopf gehen. Sprich freut man sich wahnsinnig aufs Skifahren, kann man wahrscheinlich auch nicht gut schlafen. Hat dann gar nix mit der Höhe zu tun. Abhilfe tut da nur dauernd Skifahren, dann kann man gut schlafen)


Berghaus diavolezza ist halt ziemlich luxuriös für die Lage, etwa 3-4 Sterne von den Zimmern her, Abendessen 4sterne Hotel Niveau, aber im Lager sehr günstig (Zimmer kosten normal viel), dazu halt ab 2 Übernachtungen der günstige Skipass. Vorteil ist dass dann alle zusammen sind, weil unten im Tal werden Wir uns sicher nicht auf ein Hotel einigen können, zu unterschiedlich die Ansprüche. Ich kenne keine andere Unterkunft die so gut den Spagat diesbezüglich schafft. Dazu genialer Sonnenuntergang ine der Liege vorm Haus (wenn man oben bei der Station ist kann man auch selber Getränke mitbringen, um Geld zu sparen)
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag