Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 713
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: D2 3.0 SL, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von maestro70 » 24.11.2017 18:14

Hallöle Gemeinde,

hat jemand Erfahrungen im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl?

Welche Pisten sind zu empfehlen?
Welche Pisten sollte man meiden? (auch in Bezug auf massenhaft Skischulen, oder Betrunkene ...)

Ich hätte gern:
Schöne, breite, mittelsteile Pisten, die zum Carven und Spielen geradezu einladen. Nicht zu steil und kein Kinderhang... ;-)

Welche Hütten sind zu empfehlen?
Welche Hütten sollte man meiden (Kantinen-Massenabfertigung) ?

Gibt es ne lustige Apres-Ski-Bar für lustige Erwachsene?
Welche Sauf-Kiddy-Apres-Ski-Bar sollte man eher meiden?

Gibt es ne schöne Freeski-Route (nicht allzu anspruchsvoll)?

Ist Hochgurgl oder Obergurgl eher zu empfehlen?



Danke schonmal für Eure Antworten :-)
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !


Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 856
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC, Stöckli GS FIS

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von ingo#31 » 25.11.2017 01:09

Hallo Matthias,

ich war grad letzte Woche dort, von Donnerstag bis Sonntag zum Opening. Ich fands allgemein sehr gut, Pisten waren sehr gut präpariert- ganz nett das Gebiet. Obergurgl hat die etwas steileren Pisten, Hochgurgl etwas flacher, insgesamt sehr abwechslungsreiches Gebiet. Mir gefiel die 28-26-33 ganz gut, die von oben bis ins Tal runter reichlich Spass macht. Auf der Obergurgl Seite gefiel mir die Kombi 6a-8-8a-10 bis hinunter zur Talstation am besten. Die Nederhütte auf der Obergurgl Seite empfand ich als ganz gut. Der Kaiserschmarrn war hervorragend.
Die Schneeangaben/ Höhen wurden/werden wohl immer falsch angegeben- von den 150 cm waren effektiv etwa 50-60 cm vorhanden. Für mich als Pistenfahrer kein Problem, für die Freerider etc. weniger gut.
Erstaunt hat mich der hohe Preis für das 4 Tage Ticket, (es wurde von Sonderpreisen zum Opening gesprochen) welches 187,-€ gekostet hat. Die Preise auf den Beizen waren auch recht hoch. Im Grunde ist es mir eigentlich egal, aber was mich stört, es wird suggeriert, dass die Preise in Ö niedriger sind als in den Schweizer Skigebieten. Das stimmt aber nicht/mehr. Preislich tut sich fast nichts mehr zwischen CH und Ö.
Ob ich wieder nach O-Hochgurgl fahren würde? Ich denke nicht, wenn bereits im Ötztal dann 12 km früher nach rechts abbiegen und zum Rettenbach hoch :wink:

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 713
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: D2 3.0 SL, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von maestro70 » 25.11.2017 09:52

Hallo Ingo,

vielen Dank für Deine ausführlichen Informationen!

Ich bin das erste Mal Anfang Januar 2018 für 5 Tage dort.

Hat noch jemand Infos?
;-)
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

hoodmaxi
Beiträge: 14
Registriert: 09.11.2016 23:01
Vorname: Maxi
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von hoodmaxi » 25.11.2017 12:46

ingo#31 hat geschrieben:
25.11.2017 01:09
...
Erstaunt hat mich der hohe Preis für das 4 Tage Ticket, (es wurde von Sonderpreisen zum Opening gesprochen) welches 187,-€ gekostet hat. Die Preise auf den Beizen waren auch recht hoch. Im Grunde ist es mir eigentlich egal, aber was mich stört, es wird suggeriert, dass die Preise in Ö niedriger sind als in den Schweizer Skigebieten. Das stimmt aber nicht/mehr. Preislich tut sich fast nichts mehr zwischen CH und Ö.
...
Was die Skipreise angeht gebe ich dir Recht, das Drumherum allerdings ist in der Schweiz doch um einiges teurer (Verpflegung, Unterkunft, Getränke.. )


Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 856
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC, Stöckli GS FIS

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von ingo#31 » 25.11.2017 13:26

hoodmaxi hat geschrieben:
25.11.2017 12:46
Was die Skipreise angeht gebe ich dir Recht, das Drumherum allerdings ist in der Schweiz doch um einiges teurer (Verpflegung, Unterkunft, Getränke.. )
Verpflegung ja, da trifft es zu. Bei Unterkunft etc. gibt es meiner Meinung nach, kaum noch Preisunterschiede.
Was mir perönlich an/ in den Schweizer Gebieten besser gefällt: es gibt nicht ganz so viele schlechte Skifahrer, als in Österreich.

Aber um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, alleine und nur für mich, würde ich nicht nach Hoch-Obergurgl fahren. Mit Freunden oder einer kleinen Gruppe ist das Gebiet wirklich ganz cool.

Benutzeravatar
Stefan oder Erwin
Beiträge: 244
Registriert: 11.12.2004 23:10
Vorname: Stefan
Ski: 2 Stück
Ski-Level: 60
Skitage pro Saison: 24
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von Stefan oder Erwin » 27.11.2017 22:30

Na ja, in Hoch- und Obergurgl über Preise zu staunen ist schon merkwürdig. Das ist nun mal ein eher hochpreisiges Retortendorf.
Da muss man ja ein 3*** Hotel lange suchen.......
Die Frage Hochgurgl oder Obergurgl stellt sich nicht. Die beiden Skigebiete sind ja miteinander verbunden.

Im überwiegenden Teil liegen die Pisten oberhalb der Baumgrenze. Bei Nebel wird das dann anspruchsvoll, was die Sicht anbelangt.....

Das Tal ist nicht unbedingt ein Schneeloch, wie Obertauern oder St.Anton. Daher ist alles komplett mit Kunstschneeapparaturen ausgestattet. Das schlägt sich dann in den Liftpreisen nieder. Dafür gab es, wenn wir dort waren, immer bestens präparierte Pisten.

Hütten-Tipp, am Ende der Steinmannpiste gibt es lecker Schnitzel. Man glaubt es kaum, das Ding heißt Steinmann-Hütte.
Zivile Preise, große Sonnenterasse. Passte uns.
LG
Stefan

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 713
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: D2 3.0 SL, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von maestro70 » 28.11.2017 09:24

Danke für die Infos :-)
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Poldy
Beiträge: 414
Registriert: 23.12.2009 18:08
Vorname: Marcus

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von Poldy » 28.11.2017 09:51

Obergurgl ist kein Retortendorf----nur leider erdrücken den protzigen Hotels die ursprüngliche Bebauung. Hochgurgl ist ein reines Hoteldorf.

Für Dein Anforderungsprofil hins. Pisten ist das Gebiet schon sehr gut geeignet. Viele Pisten sind breit und zumindest teilweise nicht zu flach. Mit Nrn. kann ich nicht dienen. Ich merke mir eigentlich nie Nummern von Pisten. Jedenfalls die Pisten vom Wurmkogellift und von der Schermerbahn ist definitiv schönes Carving-Gelände.

Bei "Hütte" fällt mir die an der Bergstation des Hohe-Mut Lifts ein. Nicht ganz billig, aber gut.

Es geht schon auch einiges außerhalb der Piste. Nur ist es so, dass das Gelände insgesamt hochalpin ist, daneben sind die Geländekammern, die nicht durch Pisten erschlossen ist, oft steil und tief einschnitten und ganz wunderbares Lawinengelände. Da sollte man nur einfahren, wenn man sich auskennt, falls man das Erlebnis des Pensionsbezugs nicht ernsthaft in Frage stellen möchte. Oder mir Bergführer. Daher schreib ich auch keine "Tipps". Zwischen den Pisten reicht vielleicht bei Neuschnee auch, um Spass zu haben.

Die Orte liegen -etwas vereinfacht- am südlichen Ende des Ötztals, nach dem nächsten Berg kommt lange nichts und dann Meran... :wink: . Das da nicht die Niederschlagsmengen wie im Allgäu oder in Vorarlberg fallen, ist logisch. Allerdings kriegt Gurgl auch Schnee von Süden und der Ort liegt auf einer Höhe, wo anderswo die Bergstation ist. Wenn es also in manchem "Schneeloch" regnet, schneits in Gurgl.
Viel Spass
Poldy

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 713
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: D2 3.0 SL, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Skigebiet Ober/HochGurgl gefragt

Beitrag von maestro70 » 28.11.2017 11:50

Danke für die Infos,

ich werde mich beim "Freeriden" erstmal nur auf die einsehbaren Bereiche zwischen den Pisten beschränken.
Das reicht zum Üben und so ganz mit dem Leben abgeschlossen habe ich auch noch nicht...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag