Alternative zu Dolomiten für Anfang Januar 17

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
derFrank
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2016 12:11
Vorname: Frank
Ski: aktuell testen: K2 AMP Charger
Ski-Level: 78

Re: Alternative zu Dolomiten für Anfang Januar 17

Beitrag von derFrank » 11.01.2017 13:50

Inzwischen war ich bereits bei Skifahren und bin wieder zurück - deswegen will ich diesen Thread damit auch mit einem großen Dankeschön zu Ende bringen.

Bei uns ist es dann nach Val Thorens (3 Vallees in Frankreich) gegangen. Für alle die es interessiert, hier ein kleiner Bericht mit meinem Erfahrungen für den Jahreswechsel 2016/2017:
  • Das Appartment (Chamois d'Or) war direkt an der Piste und hat uns gut gefallen. Die Appartments sind zwar rustikal eingerichtet, aber so etwas stört mich nicht. Vom Hotel haben wir auch ein Upgrade in ein 4er Appartment bekommen welches 24qm groß ist.
  • Gebucht wurde 2er Studio für ~800€, bekommen haben wir ein 4er Studio.
  • Brötchen Service, oder eher Baguette und Croissant Service, gab es dort auch zu normalen Preisen (95ct pro Croissant, 1.20 für Baguette).
  • Bettwäsche und Handtücher können auch gemietet werden, kosten aber circa 20€. Ich habe eigene mitgenommen.
  • Das Auto kam für die ganze Woche ins Parkhaus, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants waren max 5 Minuten zu Fuß entfernt.
  • Restaurants: Wir waren nur im "la joyeuse fondue". 1xVorspreise, 2xFondue, 1xWein, 1xDessert = 95€... bis auf das Fondue fand ich dort eigentlich auch alles sehr gut. Das Fondue war im Vergleich zu anderen Fondues nur "geht so". Es ist empfehlenswert dort zu reservieren. Würde 3/5 Sterne dafür vergeben.
  • Sehr schönes Feuerwerk zum Jahreswechsel!
  • Skilift (Pioniers) war 100m Abfahrt entfernt. Andere Lifte waren auch problemlos mit einer kleinen Abfahrt erreichbar.
  • Skiraum hatte keine seperaten Ski-Schuh-Trockner, sondern für jedes Appartment einen abschliessbaren Spind. Aus unserem Skiraum konnten wir ebenerdig direkt auf die Piste, ob das auch für höhere Etagen gilt kann ich leider nicht sagen.
  • Schneeverhältnisse waren durchwachsen bis okay. Die meisten Pisten konnten gut befahren werden, aber in den anderen Tälern sah die Situation schon kritischer aus. Hier fanden sich häufig kleine Steine in der Schneefläche. Man konnte dort zwar fahren, aber Ski-schonend ist das sicher nicht.
  • Die Pistenaufsicht hatte alle Hände voll zu tun, um Verletzte von der Piste und zum Krankenwagen zu fahren. Hat mich wirklich überrascht.
  • Beim Check-in wurden uns die FIS Regeln ausgehändigt. Zuerst habe ich mich darüber gewundert, aber in Anbetracht der ganzen Einsätze der Bergrettung wurde mir klar wieso.
  • Abschliessend: Nicht so charmant wie Süd-Tirol, dafür aber sehr komfortabel mit Fokus aufs Ski-Fahren. Würde wieder hinfahren, wenn es sonst nirgends sonst Schnee gibt.


latemar
Beiträge: 2264
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 42
Wohnort: Schönes Franken

Re: Alternative zu Dolomiten für Anfang Januar 17

Beitrag von latemar » 11.01.2017 14:30

Danke für die Eindrücke.
Ich vermute mal fast Südtirol war auf den Pisten weit besser.


Gruß!
der Joe
2016/17 47 Tage im Bereich Dolomiti Superski, trotz des Winters tolle Skitage

derFrank
Beiträge: 7
Registriert: 23.12.2016 12:11
Vorname: Frank
Ski: aktuell testen: K2 AMP Charger
Ski-Level: 78

Re: Alternative zu Dolomiten für Anfang Januar 17

Beitrag von derFrank » 12.01.2017 19:17

latemar hat geschrieben:Danke für die Eindrücke.
Ich vermute mal fast Südtirol war auf den Pisten weit besser.


Gruß!
der Joe
Das kann ich mir sogar vorstellen. Vielleicht etwas weniger "winter-feeling" durch weniger Naturschnee auf dem Gelände, aber dafür bessere Pisten durch mehr Kunstschnee. In einigen Ecken in den 3 Vallees habe ich nämlich keinerlei Kunstschneeanlagen gesehen.


Mein Nachbar ist quasi zur gleichen Zeit in den Dolomiten gewesen. Ich werde ihn mal zu seinen Eindrücken befragen, wenn ich ihn draußen sehe.

latemar
Beiträge: 2264
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 42
Wohnort: Schönes Franken

Re: Alternative zu Dolomiten für Anfang Januar 17

Beitrag von latemar » 12.01.2017 19:23

derFrank hat geschrieben:
Das kann ich mir sogar vorstellen. Vielleicht etwas weniger "winter-feeling" durch weniger Naturschnee auf dem Gelände, aber dafür bessere Pisten durch mehr Kunstschnee.
Das stimmt. War schon schade. Ein paar wenige cm hätten das ganze anders aussehen lassen.


Gruß!
der Joe
2016/17 47 Tage im Bereich Dolomiti Superski, trotz des Winters tolle Skitage

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag