Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
leo1024
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2015 15:15
Vorname: Leo
Ski-Level: 48
Skitage pro Saison: 10

Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von leo1024 » 01.08.2016 16:28

Hallo Zusammen,

ich suche für Freundentreffen einen Skigebieht in Österreich. Anforderungen sind:
1. Gebiet muss gross genug sein (wie. z.B. Zugspitzarena), am besten mit Anbindung zwischen Anlagen ohne Auto, auf Ski.
2. Es soll genug Pisten sowohl für Anfänger, als auch für sehr Anspruchsvolle Fahere sein. Mit Ski-Schulen, etc.
3. Schneesicher, da es um Weihnachten-Silvester geht. Die Leute kommen aus USA und Russland, es wird sehr ärgerlich, wenn kein Schnee gibt. Es soll zumindest 1-2 Schneesichere Anlagen wie z.B Kaprun(Kitzsteinhorn) existieren.

Ich bitte um einen Rat, wo wir schauen können.

PS. Ich weiss, viele sagen dass es zu spät ist. Aber wir werden hochwahrscheinlich nicht einen Haus buchen, sondern Hotels und FeWo für jede Familie separat. Ich brauche nur Tipps wegen SkiGebiete.

Besten Dank im voraus und bitte um schnelle Feedback, da die Zeit drückt.

Veile Grüße,
Leo

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8266
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Uwe » 01.08.2016 18:54

Hallo Leo,

sehr schneesicher - und auch "relativ" groß - sind
- Stubaier Gletscher mit 70 Pistenkilometern (für einen Gletscher) auch relativ groß. Je nach Schneelage kann es aber auch hier vorkommen, dass nicht alle Pisten offen sind.

Sölden (Gletscher) ist auch sehr schneesicher ... und wenn Hochsölden auch offen ist, auch relativ groß (140 km).
Vorteil Hochsölden/Sölden: Du hast Winterskigebiet Hochsölden (Giggijoch + Gaislachkogl) direkt mit Verbindung zum Gletscher.

Ansonsten auch noch "relativ" schneesicher, aber ohne Gletscher:
- Obergurgl/Hochgurgl
- Obertauern
- Serfaus/Fiss/Ladis
Uwe

leo1024
Beiträge: 5
Registriert: 13.10.2015 15:15
Vorname: Leo
Ski-Level: 48
Skitage pro Saison: 10

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von leo1024 » 02.08.2016 09:51

Uwe, besten Dank!

Wie sind eigentlich die Schancen, dass Hochsölden am Weinachten zu sein kann? Passiert es oft?

Danke und Gruß, Leo

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Pancho.Ski » 02.08.2016 09:58

Zu im Sinne von ausgebucht, oder im Sinne von kein Skifahren möglich weil kein Schnee da ist?

Ersteres sehr wahrscheinlich, zweites (dass gar nix auf hat) unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8266
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Uwe » 02.08.2016 11:24

leo1024 hat geschrieben:Wie sind eigentlich die Schancen, dass Hochsölden am Weinachten zu sein kann? Passiert es oft?
Keine Ahnung ... frag ggf. mal bei der Touristinfo deswegen an.
Aber soweit ich weiß, wird man - sofern kein Lift in Hochsölden offen - vom Hotel per Bus zur Mittelstation gefahren, und kann dann von dort rauf zum Gletscher.

ABER ... wenn zu Weihnachten/Neujahr wirklich nur der/die Gletscher offen haben sollten, dann wird es dort EXTREM voll. Schön ist das nicht ... aber besser als nix ...

Und wie Pancho schon schrieb: In Hochsölden gibt es nicht viele (dafür teure) Betten. Da noch was zu bekommen dürfte - gerade um diese Zeit - schwierig sein.
Uwe

Ramón
Beiträge: 103
Registriert: 18.02.2015 18:25
Vorname: Ramon
Ski-Level: 70
Skitage pro Saison: 10

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Ramón » 02.08.2016 11:55

Schneesicherer Klassiker wäre auch der Vorarlberg.
Hier wäre Warth/Schröcken/Lech zu nennen. Talstationen liegen ziemlich hoch. Auch Damüls liegt an für sich hoch genug und ist nicht zu klein.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Pancho.Ski » 02.08.2016 19:44

Gut, letztes Jahr war ja Weihnachten untypisch extra mies, aber Warth-Schröcken war kein großer Spaß. Ging zwar, es waren Pisten offen, aber grausame Qualität, Damüls ähnlich.
Das eine steinig ohne Ende, das andere butterweich sulzig, weiße, matschige Bänder durch grüne Wiesen, später auch noch überlaufen. Aber gut, wir hoffen ja alle, dass es ein Ausreißer war und der Winter wieder richtig startet. Sonst ist es entweder schlecht vom Schnee her, oder überlaufen - oder halt beides. Auf jeden Fall immer doof.
Warth-Schröcken geht maximal bis 2.000 m, Damüls ähnlich - so hoch ist das nicht. Die relative Schneesicherheit resultiert aus viel Niederschlag durch den Nordstau, das kann aber früh im Winter schon auch mal in die Hose gehen, bzw. in schlechten Pisten enden. Besser war da z.B. noch Ischgl mit Höhenlagen bis knapp an die 2.900 m und schlagkräftiger Beschneiung bekommen die eigentlich immer was einigermaßen brauchbares hin - voll iss es aber auch, umso mehr wenn in anderen Gebieten der Winter nicht aus den Puschen kommt.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von TOM_NRW » 02.08.2016 20:08

Ich wäre beim Arlberg für die Zeit um Weihnachten auch eher vorsichtig. Verwöhnt durch den vielen Naturschnee haben sie einfach verpasst in ausreichend Beschneiungsinfrastruktur zu investieren, was im letzten Jahr am Anfang der Saison zu keinen schönen Verhältnissen geführt hat.

Ischgl sollte aufgrund der Kombi aus Höhe und viele Schneekanonen immer funktionieren. Obertauern wäre auch noch ein Ort, den ich ins Rennen schicken würde.

Gruß Thomas

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von Pancho.Ski » 02.08.2016 20:25

Das stimmt zwar, fairerweise muss man aber sagen, dass speziell letzte Weihnachten denen auch keine Beschneiung geholfen hätte. Es war zu warm. In Damüls konnten die dort vorhandenen Schneekanonen nicht angestellt werden - ist aber ein anderes Thema #climatechange
:wink:

Schneekanonen bei Tiefsttemperaturen Nachts von +5 Grad sind einfach nur teure Rasensprenger.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Grosse und schneesicheres SKI-Gebieht gesucht

Beitrag von TOM_NRW » 02.08.2016 20:33

Klar, es braucht die richtigen Temperaturen und auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine Rolle.

Nicht einer Meinung bin ich mit Dir bzgl. der Situation letztes Jahr um Weihnachten in Warth, Lech, Zürs. Beste Piste war eindeutig die Talabfahrt nach Lech, da es dort eine ausreichende Kunstschneeauflage gab. Katastrophal war es in Zürs und auch in Warth war es grenzwertig. Auf jeden Fall konnte man eindeutig zwischen Naturschneepisten und solchen mit Kunstschneeunterlage unterscheiden.

Ich bin kein Freund von weissen Bändern in grünen Landschaften, aber auf Geröll fahre ich auch nicht gerne. Somit bevorzuge ich mitlerweile Gebiete, die einer beleidigten Frau Holle unter die Arme greifen. Insbesondere mitlerweile ein Argument für den Saisonstart und die Periode um Weihnachten herum.

Thomas

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag