Ausbürsten des Belages

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 04.03.2020 14:23

OK, Danke - werde es gelegentlich mal so probieren...
...außer ich gehe auf Phantom-Wax, dann hat sich das eh... :D

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1139
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von ingo#31 » 04.03.2020 14:28

Mein Geschriebenes bezieht sich auf Heisswachs, nur um sicher zu gehen :wink: !

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 04.03.2020 14:30

Schon klar. Kalt einreiben mach ich im Urlaub, funktioniert zwar, aber hält nicht besonders lange....

der_lockere
Beiträge: 6
Registriert: 05.01.2010 08:53
Vorname: Sebastian
Ski: Nordica Dobermann Spitfire Evo
Skitage pro Saison: 15

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von der_lockere » 05.03.2020 13:49

Pancho.Ski hat geschrieben:
04.03.2020 14:14
OK, ich bin eigentlich vom Nylon weg hin zu der feinen Stahlbürste...
Vielleicht auch eine Frage des verwendeten Wachses. Ich nutze das SWIX F4, inzwischen reibe ich es im Urlaub auch nach der Methode von BBR-Andy kalt ein und gehe dann mit der feinen Stahlbürste drüber - funktioniert bei mir prima.

Wobei das Ergebnis jetzt qualitativ gleich ist, aber mit der feinen Stahlbürste benötigt man deutlich weniger x bürsten....
Nachdem ich das jetzt auch so mache folgende Frage an Dich und evtl. @BBR-Andy falls der hier auch ab und an drüberschaut.
Nachdem aufreiben gehen ich mit der feinen Stahlbürste drüber und bekomme so 'kleine' Kügelchen / Pulver auf dem Belag (nehme mal an Wachs dass man ausbürstet). Ich wische dass im Anschluss mit einem Baumwolltuch weg. Ist das bei Euch auch so, bzw. wie geht ihr da vor?

Lg, S.

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 05.03.2020 14:13

Wie gesagt, ich verwende das Swix F4, das eigentlich zum einbügeln vorgesehen ist. Damit reibe ich den Belag ein (vorher etwas sauber machen) dann mit dem Kork drüber. Anschließend mit der feinen Stahlbürste bis gerade das milchige verschwindet.

Ja, so etwas Wachsstaub fällt da an, aber ich weiß gar nicht ob das vom Belag oder von der Bürste kommt...

der_lockere
Beiträge: 6
Registriert: 05.01.2010 08:53
Vorname: Sebastian
Ski: Nordica Dobermann Spitfire Evo
Skitage pro Saison: 15

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von der_lockere » 05.03.2020 15:03

Ok, alles klar! Den Kork Arbeitsschritt habe ich bisher übersprungen, sollte ich aber wohl machen!

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 05.03.2020 15:04

Ich glaub BBR-Andy korkt auch nicht - ich finds besser mit....

der_lockere
Beiträge: 6
Registriert: 05.01.2010 08:53
Vorname: Sebastian
Ski: Nordica Dobermann Spitfire Evo
Skitage pro Saison: 15

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von der_lockere » 05.03.2020 16:00

Ich bin da Pragmatiker, werde es mal probieren und schauen ob ich bessere Ergebnisse bekomme :)
Aber wenn ich's richtig verstehe kümmerst Du Dich nicht wirklich um den 'Wachsstaub' oder?

Lg, S.

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 05.03.2020 16:29

Naja, ich saug ihn weg, oder kehr ihn auf, falls er stört... Was den Ski angeht, nein. Die Wahrheit liegt auf dem Ziehweg…. :D

schnederpelz
Beiträge: 55
Registriert: 23.02.2017 21:17
Vorname: Hans

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von schnederpelz » 19.11.2020 00:24

Pancho.Ski hat geschrieben:
05.03.2020 14:13
dann mit dem Kork drüber
Ich will auch für alle Fälle Wachs usw. zum Aufreiben mitnehmen, aber hier verbirgt sich für mich noch ein Mysterium:
Ich habe lauter so Korkklötze gefunden, und viele haben auch eine Filzseite - wird nun das Wachs mit dem Filz oder dem Kork eingerieben?

Danke!

Antworten