Ausbürsten des Belages

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8348
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Uwe » 15.12.2011 14:39

Katastrophenmann hat geschrieben:Nun meine Frage: Stinkt Skiwachs wenn es heiss wird?
Es "stinkt" nicht, riecht aber auch nicht so gut, wie Bienenwachs :D
Halte einfach mal ein Feuerzeug dran, und rieche selbst. Aber Achtung mit dem Fußboden, nicht dass tropfendes Wachs Schäden anrichtet.
UND ... WICHTIG: Wenn du im Wohnzimmer wachst: BITTE BILDER MACHEN :D
Uwe

Benutzeravatar
Katastrophenmann
Beiträge: 24
Registriert: 04.05.2011 07:16
Vorname: Ronny
Ski: Atomic XTI Redster
Ski-Level: 30
Wohnort: Stuttgart / Dresden

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Katastrophenmann » 04.01.2012 12:30

So ich bin fertig und es sieht ganz gut aus. Auf Bilder habe ich bewusst verzichtet :D
Nur habe ich gemerkt das ich zuviel Wachs benutzt habe. Ich hatte zuviel "Abfall" nach dem abziehen.

@Uwe
Ich benutze zum ausbürsten und polieren die Toko-Kombibürste aus deinem Video die du nur zum polieren benutzt. Du benutzt zum ausbürsten die Toko Belagbürste Oval Kupfer. Ist das richtig?
Aus welchem Material besteht die äussere schwarz/graue Reihe der Borsten? Ist das Kunststoff oder Stahl?

Gruß Ronny

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8348
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Uwe » 04.01.2012 15:11

außen rum ist Kunststoff.
Uwe

Sparky81
Beiträge: 8
Registriert: 02.03.2020 12:45

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Sparky81 » 02.03.2020 12:55

Nochmal zum Thema:

Dass die Kupferbürste zum Ausbürsten des alten Wachses verwendet wird vertehe ich ja, aber ich versteh nicht dass man die danach, nach dem Wachsen, nocmal hernimmt...
Bürstet man damin nicht das ganze neue Wachs wieder raus?

Mein Tourenski hat auch keine Struktur, siehe hier:

https://static.bergzeit.de/out/pictures ... 1_pic6.jpg
(wegen "Struktur freilegen")

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 02.03.2020 13:21

Meines Wissens hat jeder Skibelag eine feine Struktur. Diese ist wichtig, weil sich sonst der Ski, besonders bei viel Feuchtigkeit, am Untergrund festsaugen würde. Unsanftes Bremsen wäre die unerwünschte Wirkung. Daher legt man diese feinen Rillen wieder frei. Es bleibt dennoch genügend Wachs im Belag um die hydrophobe Wirkung zu entfalten.
Dateianhänge
80FEC4FB-0F55-4C0D-861B-530A7B611668.jpeg

Sparky81
Beiträge: 8
Registriert: 02.03.2020 12:45

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Sparky81 » 02.03.2020 13:30

Also genauer sieht es so aus:
[ externes Bild ]

Unten kann man ein wenig mehr erkennen...

Jedoch verstehe ich nicht dass man vor und nach dem Wachsen den gleichen Arbeitsschritt macht.

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 02.03.2020 13:39

Vor dem wachsen geht es darum, den Belag von lockeren Schmutzpartikeln zu befreien, damit man den Dreck nicht mit frischem Wachs wieder einklebt. Ich nehme dazu zuerst die extrafeine Stahlbürste und danach die Rosshaarbürste. Zum Schluss wische ich noch mit einem sauberen Tuch ab. Gibt viele Möglichkeiten. Hauptsache etwas sauber machen...

Sparky81
Beiträge: 8
Registriert: 02.03.2020 12:45

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Sparky81 » 02.03.2020 13:43

Verstehe, das war ein Denkfehler von mir:

Man entfernt beim ersten Bürsten nicht das alte Wachs, sondern die losen Verschmutzungen!
Das erklärt natürlich alles :wink:

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1204
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Pancho.Ski » 02.03.2020 13:52

So ist es. Manche reinigen vor jedem neuen Wachsen auch mit Wachsreiniger, davon halte ich aber gar nichts. Ski, bei denen man oft über das alte Wachs drüberwachst, werden gerade schön „speckig“ und schnell... :D

+

Beim Ausbürsten nach dem Wachsen bürstet man ja nicht stundenlang wie ein Irrer, sondern legt eben die Struktur frei.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1139
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von ingo#31 » 02.03.2020 16:05

Pancho.Ski hat geschrieben:
02.03.2020 13:52
Beim Ausbürsten nach dem Wachsen bürstet man ja nicht stundenlang wie ein Irrer, sondern legt eben die Struktur frei.
Nach dem freilegen der Struktur mit einer Messingbürste, verwende ich immer eine Nylonbürste zum finishen.
Versuche mit Rosshaar oder anderen Materialien brachten kein so gutes Ergebnis, wie mit der Kunststoff/ Nylon Bürste.
Und wenn man sehr häufig drüber geht (nicht wie ein Irrer, aber häufig) so meine Erfahrung, dann ist der Ski schneller und das Wachs hält länger am Belag.

Antworten