Ausbürsten des Belages

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Math
Beiträge: 149
Registriert: 01.01.2006 14:40
Vorname: Matthias
Ski: Head GS + SL
Ski-Level: 100

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Math » 21.10.2011 09:38

Hast du vor zu Hause zu wachsen oder im Skigebiet? Dein gewähltes Wachs hat einen Einsatzbereich von 0°C bis -7°C. Da du von zuhause die Schneetemperatur nicht bestimmen kannst, wär das ziemlich gewagt.
Wann fährst du?evtl März? Da kanns mittags schon wärmer werden und somit ist das Wachs schonmal im falschen Einsatzgebiet.
1) Beta mix red ist für -4 bis -14 Grad
2) Die Temperatur bezieht sich auf die Schneetemperatur (iwie logisch) ;) 0 bis -7 wäre schon das wärmste ;)
3) Das Beta mix red geht so ziemlich bei jeder temperatur gut und wird im weltcup, europacup, FIS-rennen für grundpräparierung und im training eingesetzt. Im weltcup verwendens eine tonne pro saison von diesem wachs.
Zudem sind diese Hydrocarbon Wachse einfach nur rausgeschmissenes Geld. Ich gehe davon aus, dass du keine Rennen fahren möchtest, sondern einfach nur den ganzen Tag normal Ski fährst.
Kauf dir Universalwachs, dann haste keine Probleme.
Tipp: Statt den teuren kleinen Riegeln, mal beim örtlichen Sportgeschäft (welches selbst wachst) nach nem großen Riegel fragen, den bekommste meist zu nem gleichen Preis wie die kleinen Riegeln, ist aber locker das 10-fache an Menge.
1) Hydrocarbon wachse sind ganz normale grundwachse
2) Betamix bekommst im normalen Handel für 70€ 900g das reicht bei den meisten für ca. 10-15 Jahre is also ziemlich billig. rennwachs kostet übrigens das 5-6-fache
@Katastrophenmann Beta mix is wirklich eine gute wahl weils den belag wirklich super sättigt und vor verbrennungen schützt mit 75g kannst ca. 10mal wachsen wennst ein bisserl sucht findest sicher auch die 150g riegel davon gibts auch
lg Matthias

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8348
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Uwe » 21.10.2011 09:48

Ich nehme auch nir die normalen Standardwachse gelb oder rot.
Wieviel? In Gramm habe ich es noch nicht gewogen ;-)
Aber im Wachsvideo unter https://www.carving-ski.de/equipment/skiservice.php siehst du bei ca. 2:00 min, dass es nur wenige Tropfen sind.
Uwe

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2034
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von NeusserGletscher » 21.10.2011 11:01

Hi,

je weniger Wachs drauf kommt desto weniger muss man abziehen. Also vorsichtig ans Optimum antasten.

Verschiedene Wachse für verschiedene Temperaturen sind ja ganz OK, aber IMHO ist die Struktur des Skis noch wichtiger. Entweder hat man den selben Ski mit verschiedenen Strukturen im Gepäck oder man behilft sich mit einer mittleren Universalstruktur, die für uns Freizeitfahrer völlig ausreichend ist.

Gruß

Peter
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
ulli1
Beiträge: 911
Registriert: 12.03.2006 15:24
Vorname: :-)
Ski: EW Swing - Elan SLX - Brenter Snowbike
Ski-Level: 6
Skitage pro Saison: 10
Wohnort: 54°49'9" N 09º33'5" E kurz v d packeisgrenze

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von ulli1 » 21.10.2011 11:33

NeusserGletscher hat geschrieben:Hi,
je weniger Wachs drauf kommt desto weniger muss man abziehen.
logisch :wink: ,

aber je dicker das Wachs aufgetragen wird, umso mehr kann auch in den Belag einziehen und ihn sättigen.

Bei der Belagspflege ist das sättigen des Belags das A & O, ...und das wollen wir doch erreichen, oder ???

....außerdem ist es m.E. beim abziehen und ausbürsten egal wieviel Wachs wieder abgetragen wird, ...sind eh nur Cent Beträge und saubermachen/fegen muß man anschließend sowieso. :D
Ulli

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2034
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von NeusserGletscher » 21.10.2011 12:07

ulli1 hat geschrieben:aber je dicker das Wachs aufgetragen wird, umso mehr kann auch in den Belag einziehen und ihn sättigen.
Hallo Ulli,

wirklich? Ich habe es nicht wissenschaftlich untersucht, aber bislang keinen Unterschied in der Haltbarkeit feststellen können. Wobei auch bei dünnem Auftrag immer noch eine Schicht auf dem Belag bleibt, die abgezogen werden muss.

Gruß

Peter
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
ulli1
Beiträge: 911
Registriert: 12.03.2006 15:24
Vorname: :-)
Ski: EW Swing - Elan SLX - Brenter Snowbike
Ski-Level: 6
Skitage pro Saison: 10
Wohnort: 54°49'9" N 09º33'5" E kurz v d packeisgrenze

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von ulli1 » 21.10.2011 14:06

Hi Peter,

man muss nicht immer alles wissenschaftlich hinterfragen :wink: ,

...oft reicht auch gesunder Menschenverstand oder langjährige Erfahrung :D ,

aber um dir entgegen zukommen korrigiere ich meine o.g. Aussage wie folgt:

....je mehr Wachs aufgetragen wird, um so mehr kann im flüssigen/warmen Zustand auch vom Belag aufgenommen werden.





PS:
...vielleicht trifft man sich ja mal in der kommenden Saison, um dann beim Tässchen BIER zu fachsimpeln.
[ externes Bild ] [ externes Bild ]
Ulli

Fischer_Carver
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2008 15:57
Vorname: Hannes
Ski: Fischer Worldcup RC/SL
Ski-Level: 90

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Fischer_Carver » 21.10.2011 19:22

Hallo zusammen,

Ich hab eine Frage bezüglich Wachsreste abziehen:
Kann ich das abgezogene Wachs für einen weiteren Wachsdurchgang verwenden oder soll ich ein Frisches verwenden?
Ich weiß es ist nicht viel Geld das verloren geht, aber ich wachse oft bis zu 5 Paar Ski am Tag. Da kommt schon einiges zusammen.

MfG Hannes
Zuletzt geändert von Fischer_Carver am 21.10.2011 19:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ulli1
Beiträge: 911
Registriert: 12.03.2006 15:24
Vorname: :-)
Ski: EW Swing - Elan SLX - Brenter Snowbike
Ski-Level: 6
Skitage pro Saison: 10
Wohnort: 54°49'9" N 09º33'5" E kurz v d packeisgrenze

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von ulli1 » 21.10.2011 19:30

....nimm frisches Wachs für jeden Durchgang, wie du schon schreibst, es kostet nicht die Welt und außerdem können im abgezogenen Wachs auch Schmutzpartikel aus der gereinigten Lauffläche vorhanden sein, die du bei erneuter Verwendung wieder auf den Belag bringst. :D

.....wenn du es denn unbedingt wieder verwenden möchtest, dann allenfalls um die Skier über den Sommer mit einer Wachsschicht einzulagern, die du dann vor nächsten der Saison wieder abziehst und frisches Wachs aufbringst.
Ulli

Fischer_Carver
Beiträge: 13
Registriert: 26.12.2008 15:57
Vorname: Hannes
Ski: Fischer Worldcup RC/SL
Ski-Level: 90

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Fischer_Carver » 21.10.2011 19:57

Danke für die schnelle Antwort!

Ich werde wohl das abgezogene Wachs nur für alte Trainingsskis verwenden.

mfg

Benutzeravatar
Katastrophenmann
Beiträge: 24
Registriert: 04.05.2011 07:16
Vorname: Ronny
Ski: Atomic XTI Redster
Ski-Level: 30
Wohnort: Stuttgart / Dresden

Re: Ausbürsten des Belages

Beitrag von Katastrophenmann » 15.12.2011 14:35

Ich möchte meine Ski gerne in der Wohnung wachsen, direkt neben dem Weihnachtsbaum :-) Ist wärmer u. gemütlicher. Also nur wachsen, ausgebürstet wird im Keller.
Nun meine Frage: Stinkt Skiwachs wenn es heiss wird?
Wenn ja dann wäre das Wohnzimmer keine gute Idee dafür.

@Ulli Der Katatrophenmann ist ein Allroundtalent, er macht aber gerne verrückte Dinge (siehe oben) :-)

Antworten