Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Winke
Beiträge: 47
Registriert: 13.09.2019 16:07

Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von Winke » 21.03.2023 23:21

Hallo Ski Enthusiasten

Setze mich immer mehr mit Kantenschliff auseinander.
Versuche auch vieles nur um den perfekten Schliff heraus zufinden.
Um wiviel ist der Unterschied wenn man die Skier Belagseitig schleift.

Habe einen davon auf 87 und 0,2 schleifen lassen einen SL 13 Meter Radius
den GS 184 cm auf 0,3
den anderen SL auf 0,4
den großen RD GS ist auf 0,5
es sind alles gute Modelle bei den Skiern

Den SL GS mit 0,3Grad ist Hammer zu fahren.
Gibt es da einen Unterschied von der Aggresivität vom Alter.
habe alle letztes Jahr belagseitig schleifen lassen nur die Skier sind unterschiedliche Jahrgänge .
Die obrigen 2 Skier sind schon mit der Kante ziemlich am Ende darum habe ich sie so zurückschleifen lassen.
Ich überlege es auch bei den neueren aber weil die anderen neuer sind wären die dan aggresiver wie die 2 älteren.
Ich hoffe ihr versteht mich ich weis es nicht wie ich es sonst beschreiben soll.
oder gibt die Struktur und Bindung auch eine gewisse aggresivität aus?

Vielen Dank für eure Hilfe
Bin für alle Tipps sehr dankbar.
Ich experementiere sehr gerne aber da Skier nicht günstig sind und die Kanten ein Ende haben frage ich mal hier

Danke

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2102
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von NeusserGletscher » 24.03.2023 17:52

Auch, wenn Du enttäuscht bist, aber ich bezweifle, dass Du wirklich 0,2° unter dem Ski hattest. Ich habe selbst solche Winkel einmal ausprobiert und die Ski für unfahrbar befunden. Wahrscheinlich war der Winkel größer oder es wurde weit in den Belag rein geschliffen, was den Abstand der Spitze der Kante zum Planum vergrößert.

Ich habe mal hier etwas darüber geschrieben.

Ansonsten hat hier jemand schon mal über praktische Erfahrungen mit verschiedenen Winkeln berichtet.

Im Forum gibt es mittlerweile viele Beiträge zu dem Thema. Daher nur in Stichworten, was den Ski aggressiver macht:

- Planschleifen und Struktur zurückversetzt zwischen den Kanten aufbringen
- kleine Basiswinkel, fachlich korrekt aufgebracht, d.h., mit wenig Druck 1-2x mit der Feile drüber, nicht in den Belag schleifen
- Kanten nach dem Schleifen polieren (mit Diamantfeile, bis 600 oder 1.000, wie es beliebt)
- angeblich kleiner effektiver Kantenwinkel, d.h., 87° Seitenkante oder weniger. Manche behaupten aber, da merkt man keinen Unterschied
- hohe Torsionfestigkeit des Ski
- Bindungsplatten
- ...

Dazu gehört natürlich ein entsprechender Schuh, mit dem man so einen Ski überhaupt fahren kann.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Winke
Beiträge: 47
Registriert: 13.09.2019 16:07

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von Winke » 24.03.2023 20:53

Habe den Ski planschleifen lassen und auf Sonderwunsch 0,2 Belagseitig schleifen lassen.
Ob er wirklich 0,2 hat kann ich auch nicht sagen aber er ist aggresiver wie der ESL RD was auf 0,4 belagseitig geschliffen ist.
Schuh ist ein 130HV Technika
Der was 0,2 sein sollte ist ein Blizzard SL Fis 13Meter 156cm. 18ener Marker Race Bindung mit der Rennplatte

Der auf 0,4 ist das ist ein Head E-SL RD Fis Damen 158cm mit Rennplatte und 10,5-16 RD Bindung.

Beide Skier wunderschön zu fahren aber wegen verkantungen und aushebungen mit gewissen respekt zu fahren sind

Skier werden mit 87 grad geschliffen und seitlich mit 800 und Belag mit 600 Diamant geschliffen.



Gibt es eine Möglichkeit es zu überprüfen wiviel der Ski Belag Grad geschliffen wurde

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2102
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von NeusserGletscher » 24.03.2023 21:38

Winke hat geschrieben:
24.03.2023 20:53
Gibt es eine Möglichkeit es zu überprüfen wiviel der Ski Belag Grad geschliffen wurde
Haarlineal und Fühlerlehre. Dann den Abstand mit Winkelfunktionen in den effektiven Winkel umrechnen.

Das eliminiert den Fehler, wenn zu weit in den Belag geschliffen wurde. Und ist auch nicht so fehleranfällig für Ablesefehler wie Winkellehren. Einziger Nachteil: bei verzogenem Belag stimmt das Ergebnis nicht.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Winke
Beiträge: 47
Registriert: 13.09.2019 16:07

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von Winke » 24.03.2023 22:14

Wegen der Fühlerlehre.
Gibt es da bestimmte oder ist das egal welche man kauft?
Bzw ab 0,? mm soll es anfangen
Vielen Dank für deine Hilfe

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2102
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von NeusserGletscher » 24.03.2023 22:39

NeusserGletscher hat geschrieben:
01.03.2020 23:37
Bei einem bekannten Internet Auktionshaus gibt es unter der Bezeichnung „Präzisions-Fühlerlehre 0,01 bis 0,10 mm, Abstandslehre, Ventillehre, 10teilig“ eine Fühlerlehre mit einer Einteilung von 10µ. Das ist zwar keine besonders feine Aufteilung, reicht aber für eine Beurteilung des Winkels völlig aus.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
Hartriggel
Beiträge: 13
Registriert: 13.08.2020 07:38

Re: Belagseitiger Kantenschliff Aggresivität

Beitrag von Hartriggel » 16.04.2023 12:55

Ich mess den belagseitigen Winkel mit sowas.
https://www.ski-man.de/kantenmessgeraet-baseman/
Würde mich mal interessieren für was Du 0,2 unten brauchst.

Antworten