Einstieg in Skiservice - Minimalpflege selbst - Rest Profi

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
JoKa
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2018 20:08
Vorname: Johannes
Ski-Level: 54
Skitage pro Saison: 10

Einstieg in Skiservice - Minimalpflege selbst - Rest Profi

Beitrag von JoKa » 25.11.2018 11:15

Hallo zusammen,
da ich nun eigene Skier gekauft habe, habe ich mich auch mit dem Skiservice befasst.
Ich würde gerne die "Minimalpflege im Urlaub" selbst in die Hand nehmen (Kanten nachschleifen und nachwachsen). Mein Ziel ist halt, dass während des Urlaubs oder vor einem spontanen Skiausflug die Skier nochmals zu überarbeiten kann und die Kanten möglichst so zu pflegen, dass sie lange halten.
Am Ende der Saison würde ich die Skier zum professionellen Skiservice bringen, um die Ski zu übersommern.
Heißwachsen etc. würde bei mir auch gar nicht machbar sein. Dafür fehlt der Platz in der Wohnung bzw.
ein großer Kellerraum. Vielleicht irgendwann später mal. :wink:

Soweit ich das verstanden habe, reicht es wenn man alle 2-3 Tage die Kanten mit einer Diamandfeile nachschleift, um die Kanten wieder nachzuschärfen (Kantenwinkel von 87° oder 88°). Die "grobe" Feile kommt nur raus, wenn die Kanten komplett stumpf oder vermakelt sind. Als Tool habe ich folgendes rausgesucht: Toke Edge Tuner Die belageseitige Kante würde ich nicht nachschleifen. Das würde dann beim Skiservice am Saisonende geschehen.

Nachwachsen würde ich nach Bedarf "quick and dirty" mit dem Toko Express Pocket.

Spricht etwas dagegen oder habe ich irgendwas übersehen?
Habt ihr andere Vorschläge?

Viele Grüße
JoKa

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1847
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Einstieg in Skiservice - Minimalpflege selbst - Rest Profi

Beitrag von NeusserGletscher » 25.11.2018 12:42

Mit Flüssigwachs habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Hält meist weniger als einen Vormittag. Ich nutze dann eher schon den Wachsservice lokaler Anbieter, wenn das Hotel keine Möglichkeiten zum Wachsen anbietet.

Tooltonic hat auch gute Produkte für den Service zwischendurch. Du benötigst mindestens noch einen Oxydstein, um eventuelle Verhärtungen durch Steinkontakt aus der Kante zu schleifen. Sonst ruiniertst Du Dir die Feile. Und ein wenig Erfahrung gehört auch dazu.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
nicokopf
Beiträge: 165
Registriert: 08.08.2010 18:17
Vorname: Nico

Re: Einstieg in Skiservice - Minimalpflege selbst - Rest Profi

Beitrag von nicokopf » 26.11.2018 12:11

Soweit ich das sehe, ist bei dem Amazon Angebot des Toko Edge Tuner auch schon ein Aluoxyd dabei (+Feile und Diamant 400/600). Das passt.

Was ich noch wichtig finde ist ein Seitenwangenanbzieher zB der einfache von Toko, sonst kannst du die Seitenkante nicht effektiv bearbeiten bzw. wird sie einfach nicht richtig scharf wenn du auf dem Kunststoff neben der Kante rumrutscht.

Optional noch einen günstigen Belagswinkel (gibts auch einzeln), damit kannst du bei Bedarf die Belagskante mit dem beim Edge Tuner mitgelieferten Diamanten nachpolieren, falls da mal ein Kratzer drin sein sollte bzw. die Belagsseite entgraten falls mal die Feile an der Seitenkante zum Einsatz kommt. Aber mit dem Belagswinkel kannst du ja noch warten, bis du dich etwas mehr ins Thema Skiservice eingearbeitet hast.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag