Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von ingo#31 » 13.02.2018 20:58

BBR-Andy hat geschrieben:
13.02.2018 20:31
Schneller läuft kein Heißgebügelter.
Hab mir mal so ein Swix F4-Zeug bestellt. Wehe das Zeug taugt nichts und ich mutiere damit zur Slalom Stange :D

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2018 13:02

Danke für den Bericht Gerald!

Wieso bist Du von der Rotobürste weder zur Handarbeit gewechselt? Erwäge nämlich gerade den umgekehrten Schritt...

Was ist für dich ein Zeichen, dass der Belag gründlich mit Wachsentferner gereinigt werden muss? Hab ich noch nie gemacht. So einmal pro Saison nehme ich ein billiges Grundwachs und ziehe es warm ab...

Ingo, das F4 von Swix ist echt gut! Anforderung ist halt touristischer Einsatzbereich und wenn man nur mit einem Wachs hantieren möchte, also ein Universalwachs sucht. Sicher wird man mit enger ausgerichteten Spezialwachsen für bestimmte Temperaturbereiche und mit Rennwachsen etc. mehr herausholen, aber halte ich für Spaßfahren im öffentlichen Gelände für vollkommen übertrieben.

Allerdings nutze ich das F4 wie vorgesehen zum warmen Einbügeln, nicht zum Einreiben (noch nicht probiert).

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2018 13:05

TaxHaven hat geschrieben:
13.02.2018 12:12
Bin gerade auf der Such nach einem Wachsbügeleisen. Hättest Du eine Empfehlung? Eher flache Platte oder solche mit Struktur (bspw. Raute)?
Ich würde immer zum Wachsvlies raten, damit dürfte es keine sooo große Rolle spielen, sonst, wie Uwe geschrieben hat, auf jeden Fall mit Struktur.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von gerho10 » 14.02.2018 14:03

schön, dass viele Wege zum gewachsten Ski führen :-)

Andy und ich sind halt am jeweils anderen Ende des Aufwands und ich gebe Andreas recht, dass für den "Hausgebrauch" ein Universalwachs völlig reicht (wenn aber dein Sprößling um 2 Zehntel Zweiter oder 4. wird, dann setzt man sich halt doch auch mit dem entsprechendem Wachs auseinander, auch wenn es - wie bei uns - immer nur Hobby ist und bleiben wird)...
möchte aber auch Andreas in dem Punkt zustimmen, dass heißwachsen wohl doch immer die bessere Variante ist, denn der Belag braucht nun mal Temperatur, um das Wachs aufzunehmen..ich wage zu bezweifeln, dass man nur mit aufreiben einen wirklich gesättigten Belag erhält...zum schnellen Nachwachsen im Urlaub ist aber das Aufreiben sicher ok

Warum Handarbeit: weil es genauer und schonender für den Belag geht...schneller geht es natürlich wieder mit der Rotorbürste...bis jetzt habe ich eigentlich auch auf eine Bronze-Bürste verzichtet, da hier Korrosionsgefahr besteht..da ich aber seit kurzem mit wirklich harten HF-Wachsen arbeite, habe ich mir nun doch eine Bronzebrüste bestellt...es ist übrigens eine mit erhöhtem Zinngehalt, um allfällige Korrosionen zu vermeiden..jaja, ich weiß schon, alles nicht notwendig und es geht auch viel einfacher ;-)

ad Wachsereiniger: verwende ich eher selten...z.B. am Saisonanfang nachdem ich das Sommerwachs abgezogen habe oder wenn ich kurzfristig komplett umwachsen muss (-15 grad Kunstschnee auf +2 Grad Neuschnee)..die Variante mit dem Auswachsen mit Grundwachs finde ich eigentlich sehr gut..ist aber halt auch wieder mehr Arbeit ;-)

Wachsvlies verwende ich eigentlich nicht -> Andreas willst du das näher beschreiben wie und warum?

ad Bügeleisen: ich wachse auch mit einem "Strukturbügeleisen"..dieses verteilt das Wachs wohl schneller..gleichmäßiger geht es nach meiner Vermutung aber doch mit einem glatten

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2018 14:18

Klar, wenn ich meinem Nachwuchs zum Rennerfolg verhelfen kann, dann mach ich das doch, keine Frage. :-D

Ich nutze eine Bronzebürste (Hand), ob die jetzt eine besondere Zusammensetzung hat weiß ich gar nicht (von sks). Wo soll die Korrosion bewirken? Kante oder Belag?

Für Vlies spricht meiner Meinung nach folgendes:
Man spart ganz erheblich Wachs, die Gefahr des lokalen Überhitzens sinkt und das Vlies reinigt beim Wachsen etwas den Belag. Es ist ein bisschen wie mit Wachs nass aufwischen.

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von BBR-Andy » 15.02.2018 08:41

ingo#31 hat geschrieben:
13.02.2018 20:58
BBR-Andy hat geschrieben:
13.02.2018 20:31
Schneller läuft kein Heißgebügelter.
Hab mir mal so ein Swix F4-Zeug bestellt. Wehe das Zeug taugt nichts und ich mutiere damit zur Slalom Stange :D
Hallo Ingo,

finde ich ja echt mutig,
dass Du dein Februar Taschengeld
gleich für einen Swix Riegel ausgiebst :D
Wirst sicher nicht enttäuscht.
Wenn doch, kann's nur an Deinen Ski liegen.
Natürlich laß ich Dich dann nicht hängen,
sondern empfehle Dir dann
die passenden Ski zum Wachs *grins*

Lieber Gruß
BBR Andy

Tysk
Beiträge: 39
Registriert: 29.05.2014 18:36
Vorname: Peter

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von Tysk » 15.02.2018 12:56

Nach dem Ergebnis in der Abfahrt heute... Stefan Berthold
https://www.waxmeister.com/ Bei den Artikeln unter "Tuning Tipps" auch die Kommentare durchlesen, werden ein paar interessante Fragen zu Thermo-boxen,Struktur beantwortet u.s.w.
https://www.youtube.com/channel/UCga38U ... jo9vr-De0g Videos zum Thema wachsen und schleifen

Meiner Meinung nach die beste Seite um sich ein Grundwissen zum Thema Wachsen und Schleifen anzueignen.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von gerho10 » 15.02.2018 13:53

das ist übrigens das Wachs, das ich verwende :D ...noch wer hier?

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von ingo#31 » 15.02.2018 19:11

BBR-Andy hat geschrieben:
15.02.2018 08:41
dass Du dein Februar Taschengeld
gleich für einen Swix Riegel ausgiebst
Wenns "nur" Taschengeld wäre.............. habe einen Kredit dafür aufgenommen. War ganz günstig, nur 19% Zinsen :D

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Erfahrungsaustausch -Ski wachsen

Beitrag von BBR-Andy » 15.02.2018 19:21

Hallo Ingo,

19% hört sich im ersten Moment etwas viel an,
andererseits schmilzt Skiwachs
aber auch viel eher als Gold..... :D
Soviel zur Sicherheit.

Lieber Gruß
BBR Andy

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag