Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von Pancho.Ski » 07.01.2018 12:37

Erhofft trifft es eher...
Dadurch dass der Ski eben mehr durchwärmt wird und sich das Wachs inniger verbinden kann.

Oder wieso gibt es diese aufwändigen Heizboxen?

Wenn der Vorteil des Heizstrahlers nur ein rationelles Arbeiten und ein schnellerer Durchlauf ist, ohne irgendeine Verbesserung des Ergebnisses, ist es - für mich - nicht interessant.

zuUnkreativ
Beiträge: 272
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von zuUnkreativ » 08.01.2018 09:32

Ist ja ganz nett. Die Zeitersparnis findet sich halt beim Bügeln, das ist, verglichen mit Abziehen und Bürsten aber ein Schritt, der mich relativ wenig beansprucht/stört.
Dennoch interessant.

Wie viele Ski präpariert ihr denn so, dass ihr da den Prozess zeitlich so stark optimieren müsst? Oder ist das nur "Spaß an der Freude".

Und das ist auch mal eine gute Gelegenheit, deine Videos Uwe zum Skiservice generell zu loben. Danke dafür!

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8332
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von Uwe » 08.01.2018 10:56

zuUnkreativ hat geschrieben:
08.01.2018 09:32
Wie viele Ski präpariert ihr denn so, dass ihr da den Prozess zeitlich so stark optimieren müsst?
Das ist nicht so viel ... 3, 4, 5, 6 ... je nachdem.
Aber im Keller ist es nur um die 15° C, und es dauert recht lange, bis die Ski -vom Bügeln, Abschnitt für Abschnitt - so gut "durchgewärmt" sind, dass das Wachs ordentlich mit dem Belag verbindet.
zuUnkreativ hat geschrieben:
08.01.2018 09:32
Oder ist das nur "Spaß an der Freude".
Ja auch ... ich bin halt neugierig und probier gern was aus, wie bald auch dieses Polymerspray statt Wachs.
zuUnkreativ hat geschrieben:
08.01.2018 09:32
Und das ist auch mal eine gute Gelegenheit, deine Videos Uwe zum Skiservice generell zu loben. Danke dafür!
Danke ... gerne ;-)
Uwe

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von Pancho.Ski » 08.01.2018 12:12

zuUnkreativ hat geschrieben:
08.01.2018 09:32

Und das ist auch mal eine gute Gelegenheit, deine Videos Uwe zum Skiservice generell zu loben. Danke dafür!
:zs:

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2024
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von NeusserGletscher » 08.01.2018 13:42

Der Unterschied zwischen ordentlich gebügelt und vorgewärmt ist bezüglich der Haltbarkeit so gering, dass ich mich da zu keiner Aussage hinreissen lasse. Der IR-Strahler bedeutet für mich aber eine enorme Zeitersparnis, weil ich über den vorgewärmten Ski nur noch mal drüber bügeln muss. Ich muss allerdings zugeben, dass es mir hierbei auch ums Prinzip geht. Gutes Werkzeug ersetze ich gerne durch besseres Werkzeug :D
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von gerho10 » 17.01.2018 09:01

hhmm, ski mit infrarrotstrahler vorzuwärmen klingt für mich eher nach verschlimmbessern als nach echter Innovation. Schneller geht es sicher damit, nämlich dass der Ski kaputt geht..das material wird ja schon durch das bügeln stark einseitig belastet, aber dann noch die Belagseite zusätzlich bestrahlen :o .....man könnte auch die Temperatur des Bügeleisens drastisch erhöhen...dann geht es noch schneller, sowohl das bügeln als auch dass der Ski hin ist :D
will ja auch nicht vorlaut sein, aber manchmal wäre es vielleicht besser in Skitage zu investieren als sich in Materialexperimenten zu verlieren..duck und weg

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1594
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von gebi1 » 17.01.2018 11:01

gerho10 hat geschrieben:
17.01.2018 09:01
will ja auch nicht vorlaut sein, aber manchmal wäre es vielleicht besser in Skitage zu investieren als sich in Materialexperimenten zu verlieren..duck und weg
Genau! Während andere Stunden im Keller verbringen und sich mit Kantenwinkel und IR Strahler beschäftigen, fahre ich Ski. Kantenschleifen? Einmal anfangs Saison, wenn überhaupt. Parkski mögen auch runde Kanten und die unzerstörbaren extrudierten Beläge nehmen eh kein Wachs auf. Mein Völkl Two ist seit drei Saisons in nahezu unverändertem Zustand im Schnee und so sieht er auch aus. Lediglich die Löcher im Belag werden geflickt. Allenfalls gibts mal Wachs im Frühling, wenn der Schnee faul wird. Ski sind Gebrauchsgegenstände und zwar zum Fahren. Wer keine Rennen fährt kann sich das extreme rumdoktern an Belag und Kanten sparen.

Also Jungs, raus aus dem Keller und rauf auf den Berg!

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von Pancho.Ski » 17.01.2018 11:07

Wär besser gewesen, du hättest ein paar Jumps in irgendeinem Park mit deinen stumpfen Latten gemacht, statt diesen extrem sinnvollen Beitrag zu verfassen... :roll: :wink: ...ab auf den Berg, weniger Unsinn schreiben!

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1594
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von gebi1 » 17.01.2018 11:48

Ich habe natürlich übertrieben. Aber wenn ich sehe wie gefühlte 99,9999% aller Skifahrer auf der Piste rumrutschen... sorry, aber für 10 Tage Ski im Jahr reicht ein Maschinenservice 1x pro Saison und etwas Wachs aufreiben völlig.

Aber ihr seit natürlich alles Hobbyhirschers und ringt um jedes 100stel Grad bei der Kante. Wärmebox :D wenn ich so was lese... :D

Nein, ich gönne euch den Spass. Dieser Thread liest sich einfach wie Satire, also ich amüsiere mich jetzt im Stillen weiter.

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Ski wachsen mit einem Infrarot-Heizstrahler

Beitrag von Pancho.Ski » 17.01.2018 12:00

gebi1 hat geschrieben:
17.01.2018 11:48
Aber wenn ich sehe wie gefühlte 99,9999% aller Skifahrer auf der Piste rumrutschen...
Wir haben Glück, dass wir in deiner Person einen der drei bis fünf Vertreter europaweit der 0,0001%, die die wahre Macht auf ihrer Seite haben, hier lesen dürfen.

Viel Spaß beim stillen Amüsieren, obwohl das ja so nicht ganz gelungen ist. Kann ja noch werden... :wink:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag